Test: Samsung 550P5C-S0A 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3630QM, 2,4GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, NVIDIA GT 650M 2GB, DVD, Win 8) silber

Samsung 550P5C-S0A 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3630QM, 2,4GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, NVIDIA GT 650M 2GB, DVD, Win 8) silber

  • Prozessor: Intel Core i7-3630QM (2,4 GHz, mit Intel Turbo Boost bis zu 3,40 GHz 6 MB Intel Smart Cache)
  • Besonderheiten: LED Display, 300 Nit, 1.3 MPixel Webcam, HDMI-Schnittstelle
  • Akku: TBA Stunden Akkulaufzeit, 6 Zellen Akku
  • Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Samsung 550P5C-S0A 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook silber, Akku, Netzteil

Komponenten:

- 39,62cm (15.6″) HD+ LED Display, matt (1600×900)
- Intel Core i7-3630QM 2.40GHz (6MB Cache; Intel Turbo Boost bis 3.40GHz)
- 8 GB DDR3-RAM 1600MHz
- 1 TB SATA Festplatte 5400 U/min
- 2 GB GDDR3 Nvidia GeForce GT 650M (Optimus Technologie)
- DVD Brenner
- Wireless LAN 802.11 a/b/g/n
- 10/100/1000 Mbit Ethernet
- Bluetooth 4.0
- HD Webcam und internes Mikrofon
- JBL 2.1 Soundsystem
- QWERTZ-Tastatur mit Nummernblock
- Wireless Display-Unterstützung
- 6 Zellen Li-Ion Akku (5200mAh)
- Gewicht: ca. 2,50 kg
- Maße: 367,9 x 242,8 x 29,9-30,4 mm

Anschlüsse:

- 2 x USB 3.0
- 2 x USB 2.0
- 1 x HDMI
- 1 x Line-Out/In Combo
- 1 x Ethernet

Software:

- Microsoft Windows 8 64bit

Garantie:

- 2 Jahre Herstellergarantie

UVP-Preis in Euro: EUR 999,00

Angebots-Preis: EUR 999,00

Comments

  1. Amazon Customer says

    16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    tiptop!, 19. April 2013
    Rezension bezieht sich auf: Samsung 550P5C-S0A 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3630QM, 2,4GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, NVIDIA GT 650M 2GB, DVD, Win 8) silber (Personal Computers)

    Benötigte kurzfristig Ersatz für einen ähnlich ausgestatteten, defekten Acer V3-571G.

    Dieser war mit 16Gb RAM ausgestattet, die für die spezielle Anwendung hier auch recht gut ausgelastet werden (u.a. Betrieb von mehreren VMs gleichzeitig).
    In der Beschreibung stand aber etwas von 4GB onboard-RAM, so daß ich anfangs befürchtete, mit “nur” 12GB auskommen zu müssen. Da das Gerät aber das einzige rechtzeitig verfügbare war, das die anderen Kriterien erfüllte, nahm ich es halt…
    …und wurde positiv überrascht, denn es gibt keine 4GB onboard, sondern 2 (ebenso wie die Platte nach Lösen von nur eienr Schraube SEHR gut erreichbare) Fassungen, in denen jetzt 2x8GB problemlos laufen, die werksseitigen 2x4GB wird der Acer nach der Reparatur dann bekommen.

    Und das war nur der Anfang einer ganzen Reihe positiver Überraschungen.

    So beispielsweise

    * das für ein Gerät dieser Bildschirmgröße sehr kompakt ausfallende Gehäuse, das trotz hohen Kunststoffanteils einen enorm wertigen Eindruck macht,

    * die selbst unter hoher CPU-Last sehr geringe Geräuschentwicklung,

    * eine problemlose Windows 7 Installation (habe das vorinstallierte Win 8 nicht mal gebootet…), besonders hervorzuheben ist hier die vollständige Treiberunsterstützung für Windows 7 durch den Hersteller, sowas ist ja leider bei mit Windows 8 ausgelieferten Geräten nicht mehr selbstverständlich. So schnell und “glatt” wie bei diesem Samsung habe ich schon lange keinen Laptop mehr “zu Fuß” installiert.

    * ein sehr gutes WLAN und Bluetooth Modul (Intel 6235), Reichweite und Stabilität der Verbindungen um Klassen besser als mit dem in vielen anderen Geräten dieser Zeit eingebauten QUAL-comm/Atheros Zeugs.

    * der Klang der eingebauten Lautsprecher war zwar für den Kauf kein Kriterium, aber auch hier hebt sich das Gerät positiv von seinem Umfeld ab.

    * Akkulaufzeit ist mit 4 Stunden (Modus “ausbalanciert”) beim ersten Durchlauf zwar nicht überragend, aber durchaus OK. Besonders hervorzuheben ist hier eine Option im BIOS, den Akku im Netzbetrieb nur auf maximal 80% aufzuladen, so daß das für Lithiumakkus besonders “ungesunde” dauernde Halten der Vollaufladung im Netzbetrieb vermieden wird.

    * Apropos BIOS-Setup, das ist nicht nur beim Systemstart, sondern (wenn auch nicht mit allen Optionen) während des Betriebs von Windows aus über ein Samsung-Utility erreichbar.

    * Das Display: Auflösung für einen 15-Zöller n.M.n. “gerade richtig”, sehr gleichmäßig ausgeleuchtet, klasse Entspiegelung und recht hell. Kontraste und Farben OK, Blickwinkelabhängigkeit könnte gerigner sein, aber auch hier unterm Strich eine deutliche Verbesserugn gegenüber den bei derartigen Geräten üblichen 1366*768 Panels.

    * Negativ fiel mir nur das Fehlen der PAUSE Taste auf der (ansonsten sehr guten) internen Tastatur auf, stattdessen gibt es eine “Fn Lock” Taste zur dauerhaften Aktivierung der Hotkey-Belegung auf der Funktionstastenreihe.
    Deren Sinn will sich mir nicht so ganz erschließen, denn diese Tastenfunktionen braucht man ja eher selten, und dann auch nicht derart “am Stück” hintereinander als daß da eine Lock-Taste wirklich sinnvoll gewesen wäre.

    ** Update 24.04. **
    Die Meckerliste bekommt eine kleine Ergänzung: die Samsung Hotkey-Treiber installieren auch eine Anzeigefunktion, die mit einem riesigen Overlay mitten auf dem Schirm beim Umschalten der Caps- oder NumLock Taste ebendiesen Vorgang anzeigt.
    Unter noch nicht näher nachvollziehbaren Umständen meint dieser Treiber aber auch ab und zu mal (ist jetzt 8x an 5 Tagen aufgetreten), bei jeder Betätigung einer Taste des Zifeernblocks ein Umschalten von NUmlock/on nach off oder umgekehrt vor und nach dem Drücken der Taste erkennen und selbiges dann auch auf dem Bildschirm kundtun zu müssen. Beheben läßt sich das nur durch einen Neustart.
    Auf die Funktion der Tastatur und die eingegebenen Daten hat das zwar keinen Einfluß, aber das ständige Geblinke des nun wirklich RIESIGEN Tastaturstatus-Overlays NERVT !!!!

    *** Update 27.4. ***
    Zwar nicht im Downloadbereich, aber über das Samsung Updatetool wurde ein BIOS-Update gefunden.
    “Sichtbar” (Startmeldungen, Setupfunktionen) hat sich nichts getan, aber Lüfter- und Energiemanagement wurden offenbar verbessert. Der Lüfter ist jetzt auch im “optimieren Samsung-Modus” öfters komplett aus (oder dreht zumindest so langsam und leise, daß man ihn selbst mit dem Ohr am Lüftunsschlitz nicht mehr wahrnimmt), und die Akkulaufzeit ist jetzt bei etwas über 5 Stunden, also ca. 20% Verbesserung…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. ntoxic says

    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Bereits nach 2 Monaten erste Mängel, 9. Juli 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Samsung 550P5C-S0A 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3630QM, 2,4GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, NVIDIA GT 650M 2GB, DVD, Win 8) silber (Personal Computers)
    Ich habe mir zuvor einen “Samsung NP550P5C-S08DE” ebenfalls bei Amazon bestellt. Nachdem ich aus Gewährleistungsansprüchen heraus nach einem neuen Laptop gesucht habe, bin ich auf dieses Modell gestoßen.

    Ich war rundum zufrieden, bis ich plötzlich feststellen musste, dass bei Touchpad die linke Taste nur noch selten reagiert.
    Bei meiner letzten Erfahrung mit dem Support von Samsung war ich äußert unzufrieden, weil der Support offentichtlich unfähig oder einfach nicht Willens war, Mails richtig zu lesen. Ich hoffe, dieses mal gibt es etwas positiveres zu berichten.

    Ansonsten lässt sich über den Laptop folgendes sagen:

    + gute Verarbeitung des Gehäuses
    + geringere Wärmeentwicklung trotz mehr Leistung im Vergleich zum Vorgänger NP550P5C-S08DE unter Volllast
    + gute Haptik der Tastatur
    + großes Multitouchpad
    + gute Grafikleistung auch bei aktuelleren Titeln mit höheren Details.
    + sehr gute Rechenleistung.
    + Soundqualität ist die beste, die ich bisher bei einem Laptop hatte.

    +/- Brenner erkennt manchmal keine leeren DVD Rohlinge, selbst wenn sie zuvor von diesem Brenner erst gelöscht wurden.

    - Kursortasten sind etwas gewöhnungsbedürftig klein und gedrängt
    - Mikrofon ist direkt links unter der Tastatur angebracht, was bei höherer Lüfterdrehzahl oder viel Tippen zu Störgeräuschen bei Teamspeak oder Skype führt. Wer zum Teufel kam auf die Idee, das ausgerechnet auf der Ablagefläche für die Hände zu positionieren?
    - Säuberung des Lüfters nur nach umfangreicherer Demontage des Laptops möglich.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. TaziTaz says

    2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Anfangseuphorie in Depristimmung umgewandelt !!, 29. September 2013
    Rezension bezieht sich auf: Samsung 550P5C-S0A 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3630QM, 2,4GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, NVIDIA GT 650M 2GB, DVD, Win 8) silber (Personal Computers)
    Hallo,

    Habe mir den Samsung 550p5C vor einem halben Jahr mit dem Hinweis das ich ausschließlich nur damit zocken will gekauft und aus der Anfänglichen Euphorie ist eine echte Katerstimmung geworden.
    Design und Komponenten sind ein echter Volltreffer jedoch wenn man mit dem Laptop zocken will knickt er total ein (sogar bei URALT Spielen wie RTC od. Sims). Der Lüfter scheint viel zu klein zu sein und das Netzteil erreicht eine Temperatur die abartig ist.. sogar Verletzungen(Verbrennungen) erzeugen kann.In einem halben Jahr befand sich mein Lappi schon 2 mal in Reparatur die durch die GARANTIE nie abgedeckt wurden !!!Samsung schaffte es immer wieder mir als Benutzer den schwarzen Peter zuzuschieben!Kosten der bisherigen Reparaturen ü.600,- Euro!!Unter anderem funktionierte das Touchpad nicht,hinzu kam das mein Stromanschlussport defekt war. Der Verschleiß ist sehr schnell zu erkennen , da auch die Farbe verschwindet auf der Tastatur !Positiv war am Anfang auch das man den Lüfter nicht hört,jedoch weiß ich nun wieso und warum. Der GPU wird nicht ausreichend gekühlt und so schalten sich die Programme laufend aus oder sie stürzen ab. Ergo Lappi wieder einschicken bei Samsung :/ und hoffen das man den Fehler behebt , ansonsten hab ich einen übergroßen Taschenrechner mit Funktion eines Netbooks und das für knappe 1000,- Euro

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>