Asus GL551JK-CN126H 39,6 cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i7 4710HQ, 2,4GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, GTX 850M, DVD, Win 8, non Glare IPS display) schwarz

Asus GL551JK-CN126H 39,6 cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i7 4710HQ, 2,4GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, GTX 850M, DVD, Win 8, non Glare IPS display) schwarz

  • Prozessor: Intel Core i7-4710 HQ (2,50 GHz)
  • Besonderheiten: FHD, LED Backlight, IPS, HD Webcam, Kopfhörer, Mikrofon, 3x USB 3.0, Bluetooth 4.0
  • Akku: 6 Zellen
  • Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Asus GL551JK-CN126H 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook-PC schwarz

Asus GL551JK-CN126H ROG Gaming Notebook Full HD i7-4710HQ GTX850M Windows 8.1

  • o Intel CoreTM i7-4710HQ Prozessor (bis zu 3,5 GHz), Quad-Core
  • o 39,6 cm (15″) Full HD 16:9 LED Display (matt), Webcam
  • o 8 GB RAM, 1 TB Festplatte, 24 GB…

    UVP-Preis in Euro: EUR 1.099,00

    Angebots-Preis: EUR 999,00

Comments

  1. stardust says

    32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    erster Eindruck: super!, 4. Dezember 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Ich habe das Gerät am 30.11. bestellt und heute kam es an (4.12.). Obwohl Amazon Prime den Premiumversand mit 1-2 Werktagen Lieferzeit angibt, dauerte es 4 Tage bis er da war. Schade aber kein Weltuntergang.
    Hier also meine vorläufige Rezension, ich werde sie bei Bedarf, nach einer etwas längeren Nutzung des Laptops, aktualisieren.

    Der Laptop kam via UPS in der Originalverpackung des Herstellers. Ein robuster Karton, es war nichts beschädigt, allerdings wusste damit jeder beim Paketdienst was für ein teurer Spaß sich dort drin befand. Ich persönlich fands nicht schlimm, man kann bei Warenannahme die Verpackung ja überprüfen. Ansonsten lässt sich zur Verpackung nicht viel sagen, War eingepackt wie jeder andere Laptop auch. Was ich schön fand war, dass ein zusätzliches Klettband beilag um unschönen Kabelsalat zu vermeiden. Akku wurde extra Verpackt geliefert.

    Gehäuse und sonstige Verarbeitung gefällt mir sehr gut, alles schön stabil und gut verbaut. Einziger Minuspunkt: Das Touchpad klappert beim rauftippen. Habe das mit meinem alten Acer-Gerät verglichen und da ist nur minimal ein Geräusch vernehmbar. Sollte mich das im Alltag noch richtig stören, könnte das eventuell ein Reklamationsgrund werden. Ansonsten alles fest, keine unschönen Spaltmaße.

    Die beuleuchtete Tastatur gefällt mir auch, Rot ist mal was anderes und man kann sogar die Helligkeit etwas einstellen. Allgemein ist das Schreiben auf der Tastatur sehr angenehm, nur die Enter-Taste ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig (War bei meinem Acer deutlich größer) Der Geräuschpegel hält sich sehr in Grenzen, kein lautes Geklapper wie bei anderen Geräten. Top Verarbeitung seitens Asus.
    Das Touchpad reagiert schnell und präzise, die integrierten Rechts/Links Tasten lassen sich auch gut bedienen. Einziges Manko hier (wie oben schon erwähnt): das Geklapper wenn man mal nicht vorsichtig rauftippt.
    Im Normalbetrieb ist der Laptop schön leise, Lüfter gehen nur unter Last an. Wie dann die Lautstärke und Hitzeentwicklung ausfällt kann ich momentan noch nicht sagen. Werde das in den kommenden Tagen ergänzen.
    Was mir noch als kleiner Minuspunkt aufgefallen ist: Auf der linken Seite sind zwei USB-Anschlüsse. Leider sitzen sie nicht oben sondern unten, sodass ich in Zukunft aufpassen muss beim spielen nicht mit dem Handgelenk dort aufzuliegen.

    Alles in allem bin ich bisher ganz zufrieden.

    –UPDATE 7.12.14–

    Unter Last kann der Asus schon mal ganz schön laut werden. Getesten wurden unter anderem Mordors Schatten, das neue Dragon Age und diverse Ego-Shooter. Da ich soweiso meist nebenbei im TS bin oder Musik laufen habe stört mich die Lautstärke nicht wirklich bzw hält sie sich in Grenzen. Bei solchen Geräten muss man auch realistisch bleiben. Was die Hitzeentwicklung angeht tut man sicherlich gut daran einen extra Kühler zu verwenden. Spielen lässt es sich auch super ohne, nur heizt sich die Oberfläche ganz schön auf und die Tischplatte bekommt auch einiges ab. Der Laptop hat nur links große Lüftungsschlitze, hinten und auf der rechten Seite keine. Zusammenfassend kann ich mich über die Lautstärke und Hitzeentwicklung unter Last nicht beklagen.
    Die anderen zwei Mankos die ich letztens schon erwähnte bleiben allerdings immernoch. Das Touchpad klappert nach wie vor und die links unten angebrachten USB Anschlüsse sind nicht gerade Vorteilhaft.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. S. Schöneberg "Schlabber" says

    8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Er macht das – was er soll …, 4. März 2015
    Irgendwie habe ich hier das Bedürfnis, mal ein wenig was gerade zu rücken. Sich mittels Microfasertuch ablösende Schriftzüge … interessiert mich nicht (und kann ich auch nicht nachvollziehen ob das wirklich so ist – ich hab’ nicht vor, das zu überprüfen oder es mit Schmirgel nachzustellen).

    Klapperndes touchpad – nun, das Touchpad ist vielleicht gewöhnungsbedürftig, aber bei mir klappert mal nix.

    Bei mir war es einfach eine Entscheidung der Features in Relation zum Preis. Ich brauchte ein Laptop mit Displayport (oder Mini-Displayport/Thunderbolt) um einen UHD – Monitor mit mehr als 30Hz zu bedienen. Das tut der Laptop schon mal. Beim bisherigen Stand der Dinge ist das für den Preis nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit.

    Eine SSD sollte drin sein. Die Größe war mir relativ egal – dies ist ein Arbeitsrechner für mich (Bildbearbeitung) und keine Kiste, die sämtliche Filme und/oder mp3 – Alben beinhalten soll. Um meine terrabyte von Bildern zu beherbergen reicht eine Festplatte sowieso nicht aus (wenn’s bezahlbar bleiben soll). Der Rechner fährt in ca. 5 Sekunden hoch.

    Über Windows 8.1 kann man streiten – derzeit ist es drauf und dank diverser Add-Ons (Classic Shell, ….) auch einigermaßen bedienbar. Wenn’s mich stören sollte, dann käme halt wieder Win7 drauf.

    Angeschlossen habe ich einen UHD – Monitor (3840 x 2160), ein Wacom Intuos Pro, Logitech G11 und G13 sowie ein Sennheiser RS170. Alles läuft flott und sicher.

    Den einzigen negativen Kritikpunkt sehe ich in dem Ein/Ausschalter oben rechts. Dieser wurde in die Tastatur integriert und dafür mußte die “Ende-Taste” weichen. Das ist ein wenig unglücklich, aber um einen ganzen Punkt abzuziehen ist mir das zu wenig.
    Natürlich hätte man dem Rechner auch noch einen zusätzlichen 3,5″ – Anschluß spendieren können. Der kombinierte Kopfhörer/Mikrofoneingang(bzw. Ausgang) ist eher schwach. Aber auch das ist (zumindest für mich) Jammern auf hohem Niveau. Man kann ja vorher die Spezifikation des Gerätes lesen. Wem es nicht gefällt, der kauft sich einen anderen Rechner.

    Die Verarbeitung des Gerätes ist gut – um Längen besser als der Lenovo auf dem ich gerade die Rezension tipper (Lenovo Z50-70 …).

    Das Display ist traumhaft gut – auch kein Vergleich zum Lenovo (OK – der kostet aber auch nur etwas mehr als die Hälfte des Asus). Hier merkt man den Unterschied des IPS-Displays mehr als deutlich.

    Die Akkuleistung ist zufriedenstellend – was aber auch (bei mir) daran liegt, das ich nicht auf zu viel Leistung im Akkubetrieb verzichten möchte.

    Derzeit würde ich den Laptop nicht wieder hergeben wollen – von daher gibt es auch 5 Sterne

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Anonymous says

    5.0 von 5 Sternen
    Lautloser leistungsstarker Gamerlaptop, 6. April 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Asus GL551JK-CN126H 39,6 cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i7 4710HQ, 2,4GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, GTX 850M, DVD, Win 8, non Glare IPS display) schwarz (Personal Computers)
    Der Laptop hat alle meine Erwartungen übertroffen.
    Ich wollte einen Laptop, der leiser ist als mein alter, also leiser als 40-60db, der leichter ist als mein alter (weniger als 2,7kg) und besser.
    Dieser Laptop schafft alle meine Spiele (WoW, Assassins Creed Teile, Sims 4) ohne Ruckeln in bester Grafik nahezu lautlos, vorausgesetzt, das Laufwerk arbeitet nicht. Dies ist das einzige Manko: Das DVD Laufwerk ist in der Tat nicht allzu leise. Aber selbst wenn dieses arbeitet, bleibt der Laptop unter 30db.

    Nachdem ich einen MSI GE60 (zu laut), einen Acer Aspire Nitro VN7 (schlechtes Display, hocher piepton) und den Lenovo Y50-70 (unerträglich schlechtes Display, laut, ruckelige Grafikdarstellung) getestet habe, habe ich letztendlich diesen PC gefunden.
    Während die anderen bei meinen Spielen nicht über eine FPS von 50 kamen, schafft dieser auf höchster Grafik 135FPS.
    Ich bin im siebten Himmel.
    Eigentlich wollte ich nicht mehr als 800 Euro ausgeben. Aber dieser PC ist seinen Preis eindeutig wert.

    Ich habe eine 500GB SSD eingebaut, wodurch die Garantie nicht erlischt. Zusammen mit der Micro SSD, die als Zwischenspeicher genutzt wird ist der Laptop jetzt unschlagbar schnell, man hat den On-Knopf kaum berührt, schon ist der PC hochgefahren.
    Das Display ist glasklar und auch in der Sonne gut zu lesen.
    Der Akku kann entnommen werden.
    Außerdem gibt es Wartungsklappen (juhu!).

    Contra:
    Das Touchpad wirkt irgendwie billig und klingt nach lockerem Plastik, wenn man es benutzt, da ich aber meine Gamermouse bevorzuge, habe ich hiermit keine Probleme. Bedienung und Qualität war ich von meinem alten Asus schon gewohnt.
    Die Tastaturbeleuchtung sehe ich nur, wenn ich in bestimmtem Winkel auf die Tastatur schaue. Hätten sie meiner Meinung nach auch weglassen können.

    Die Verpackungsleistung durch Amazon war grottig. Der Asus Karton klapperte lose in einem größerem Karton herum. Die Kanten waren stark angeschlagen. Der PC ist leider auch im Asus Karton nicht wirklich gepolstert.
    Als ich den PC das erste Mal an machte, musste ich massives Clouding im Display feststellen, dass ich auf die Erschütterungen zurückführe, und ich dachte erst, ich müsste ihn zurückschicken.
    (Das Clouding zeigte sich nur beim schwarzen Start-Bildschirm. Da der PC mit der SSD Karte aber nun so schnell hochfährt, dass man gar keinen schwarzen Bildschirm mehr sieht, sieht man auch das Clouding nicht mehr ;D)

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>