Test: Samsung Serie 5 Ultra 530U3C A0L 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i7 3517U, 1,9GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4000, Win 8) silber

Samsung Serie 5 Ultra 530U3C A0L 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i7 3517U, 1,9GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4000, Win 8) silber

  • Prozessor: Intel Core i7-3517U (1,9 GHz) mit 4MB Intel Smart Cache
  • Besonderheiten: LCD, 1.3 Megapixel HD Webcam, HDMI-Schnittstelle
  • Akku: 7 Stunden Akkulaufzeit, 4 Zellen Akku / 45 Watt
  • Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Samsung Serie 5 Ultra 530U3C A0L 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook silber, Akku, Netzteil

4 GB RAM, 128 GB SSD, 33.78cm/13.3” breit 1366 x 768 / HD, Intel HD Graphics 4000, Silber

UVP-Preis in Euro: EUR 699,00

Angebots-Preis: EUR 699,00

Comments

  1. SvenE says

    40 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Samsung Serie 5 Ultra 530U3C A0LDE – Windows 8, 12. März 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 5 Ultra 530U3C A0L 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i7 3517U, 1,9GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)

    Ich habe das Ultrabook mit der Konfiguration I7 CPU, 128 GB SSD, HD4000 sowie 4GB Ram und Windows 8 bei Amazon Warehouse Deals und 10% Rabatt für schlappe ~ 643,- Euro geschossen. Lieferung und Verpackung seitens Amazon wie gewohnt gut.

    Nun zum Notebook. Kaufentscheidung war die Austattung mit matten Display und die hochwertige Verarbeitung in Verbindung mit dem Preis von ca. 640,- Euro. Laut Hersteller sind 999 Euro und mehr dafür fällig und der günstigste Idealo Preis lag bei 799,- Euro. Dies wäre mir das Notebook nicht wert! Allerdings würde ich unabhängig der Marke auf Grund meiner Ansprüche und dem Einsatzgebiet nicht mehr als maximal 700 Euro für ein Notebook ausgeben wollen.

    Lieferinhalt war bei mir:

    - Laptop
    - Ladekabel
    - Garantie Unterlagen

    Ein VGA Adapter wie bei Amazon im Lieferumfang angegeben war nicht dabei! Ich werde berichten ob er nachgereicht wird.

    Was mir persönlich gefehlt hat, ist ein Datenträger mit aktuellen Treibern (mein altes Samsung Q35 hatte sowas im Lieferumfang). Störend finde ich auf den ersten Blick den festverbauten Akku, also wohl nicht so schnell einfach austauschbar. Wir werden sehen wie sich der Akku die nächsten Jahre hält.

    Wie oben schon geschrieben macht das Notebook einen hochwertigen Eindruck, ich konnte keine Mängel in Form von Kanten ungenaue Verarbeitung oder andere Patzer feststellen. Tastatur Druckpunkte meiner Ansicht nach sehr gut. Touchpad einwandfrei und schön groß keine enorm unterschiedlichen Spaltmaße oder ähnliches, nichts schief verbaut oder optisch schief. Einzig die Anordnung der Status LED’s Links vorne ist für mich unpassend. Man sieht Sie schlicht bei Benutzung des Laptops nicht. Wird der Akku geladen oder ist er voll, Ist das Gerät noch an oder im Ruhemodus, “schafft” die CPU?? Dazu muss man kurz seinen Kopf senken und den Laptop leicht anheben.. Klar kann man diese Sachen alle auch am Monitor direkt ablesen dennoch ist damit der Sinn dieser Status LED’s verfehlt da diese wie gesagt nicht direkt einsehbar sind. Der Blickwinkel des Displays und die Auflösung empfinde ich als gut.

    Nach 2 Tagen ausführlichen Testen’s war ich ein wenig genervt. Grund: Windows 8. Ich komme damit einfach nicht so zurecht. Beruflich und Privat bin ich mit Windows 7 unterwegs, nutze wenig bis gar keine Cloud Dienste habe keinen Facebook Account und kann mich mit der neuen Benutzeroberfläche nicht wirklich anfreunden. Ohne Windows+X,Y oder C Taste geht da bei mir mit Windows 8 gar nichts. Kurzum ich habe Windows 7 am Wochenende installiert über USB, ohne Probleme (man beachte die BIOS Einstellungen wie Fast Boot, Boot Priority, UEFI/CMS Mode, MBR bzw GPT auf der HDD).

    Nun läuft das Gerät für mich ohne Beanstandungen. Ich werde die Tage Benchmarks machen und die Test’s anschließend hier ergänzen.

    Bei Auslieferungszustand mit Windows 8 stehen von der 128GB SSD defakto nur kanppen 90 zur Verfügung. Der Rest geht für Backup Partition und ein riesen Software-Paket drauf. Allesamt nicht von mir genutzt.

    Ernüchternd ist die Treiber-Sucherrei beim Hersteller. Bis man sich da durchgeklickt hat dauert es gefühlt eine halbe Ewigkeit. Der Download Speed trotz mehrfachen versuchen’s und VDSL-IP Wechsel belief sich im durchschnitt auf 14 KB/s .. Ein Geduldspiel oder ich hatte einfach nur Pech.. Als Idee –> Ich weis auch nicht wieso Samsung da nicht einfach seine Altbestände an USB Sticks <2Gb raushaut und ein Software/Treiber Paket auf USB mit gibt!

    Alles in allem hat mich das Notebook aber dennoch bis jetzt von den Austattungsmerkmalen, Verarbeitungsqualität und der verbauten Hardware überzeugt. Für mich damit sein Geld (642,- Euro) wert und damit von mir aus, mit kleinen Einschränkungen (Windows 8, Status LED’s) welche einfach der persönlichen Handhabung geschuldet sind, empfehlenswert.

    ______________________________________________ Update: 18.03.2013 _________________________________________

    Der nicht vorhandene VGA Adapter wurde von Amazon nicht nachgeliefert der Kaufpreis (5% bzw 32 Euro) aber erstattet. Danke

    Des weiteren ist mir nun nach den ersten 10 Tagen Benutzung noch zwei Punkte aufgefallen die ein wenig Fummelei in Anspruch nehmen.

    Ersten das Öffnen und Schließen des Gehäuses geht wirklich nur mit Fingernägeln bzw. benutzung beider Hände. Klar ist es ein Ultrabook und auf eine flache Bauweise getrimmt. Irgend eine Art Vertiefung oder eine Art Mulde hätte ich mich gewünscht um das Gerät nicht so öffen zu müssen als hätte man keine Daumen..

    Zweitens ist der Maximale Öffnungswinkel des Ultrabooks nicht gerade riesig.. Platz…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. M. Schuegraf says

    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Nicht langlebig, 19. Oktober 2013
    Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 5 Ultra 530U3C A0L 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i7 3517U, 1,9GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
    Ich nutze das Gerät nun schon seit fast einem Jahr und wollte daher einige Bemerkungen zur Langlebigkeit machen, die bereits vorhandene Rezensionen ergänzen sollen.

    Leider blättert links auf der Unterseite der silberne Gehäuselack ab. Dies liegt höchstwahrscheinlich an dem mangelhaft konzipierten Kühlsystem, denn das Notebook wird unter Volllast stellenweise sehr heiss. Dort wo nun Lack fehlt ähnelt die Oberfläche einer Herdplatte. Man kann das Notebook deshalb nur mehr beim Arbeiten auf den Schoß legen. Weiterhin knarzt mittlerweile der Bildschirm beim Ausklappen und die Stabilität des Bildschirms hat abgenommen – der Monitor fällt durch leichtes wippen unangenehm auf. Schließlich ist auch der Lüfter lauter geworden und schaltet sich öfter ein, wodurch das Gerät die Eigenschaft verliert ausgesprochen leise zu laufen. Das liegt unter anderem daran, dass man den Lüfter nur sehr schlecht reinigen kann.

    Ich kann das Gerät daher nicht weiterempfehlen, da ich mittlerweile ständig das Gefühl habe, dass es bereits morgen hinüber sein könnte. Diverse Probleme machen die Nutzung nach einigen Monaten zur Übernachtung auf einem Nagelbrett.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Karin says

    4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    einfach toll, 15. Mai 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Samsung Serie 5 Ultra 530U3C A0L 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i7 3517U, 1,9GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
    Habe mir dieses Ultrabook hauptsächlich für Internetrecherche, Email, Skype, kleine Spiele und Bürokram besorgt. Priorität hatte ein Bildschirm mit dem man auch in der Sonne alles machen kann, und wo man nicht ewig warten muss bis das Notebook betriebsbereit ist.
    Diese Punkte erfüllt das Ultrabook voll und ganz! Super schneller Start! Kürzer als in der Beschreibung- weit unter 20sekunden!! Auch wenn man sich mit Computern nur ein wenig auskennt ist dieses Ultrabook super geeignet, da Windows 8 wirklich einiges Benutzerfreundlicher macht. Man muss sich am Anfang natürlich umgewöhnen, dann hat es einige Vorteile! Problembehandlung passiert so gut wie von alleine- Die Suchfunktion funktioniert sonst super und die Ergebnisse sind sehr übersichtlich angeordnet, dass ich bisher alles gefunden habe. Der Windows-Markt ist noch recht übersichtlich, da wird aber sicher in nächster Zeit einiges passieren. Durch die Kacheln können Notizen oder was man mag individuell “angeheftet” werden. Nur warum noch der alte Desktop?
    Aber es soll ja keine Rezension für Windows 8, sondern für das Ultrabook ansich werden.

    Positiv:
    - sehr schneller Start!!
    - sehr leicht/dünn
    - sieht gut aus ;-)
    - Kamera scheint gut zu sein (laut skype-Sprechpartner)
    - man kann in der Sonne sitzen und arbeiten
    - Windows 8 (muss man bei all der Kritik auch mal loben)
    - es schreibt sich angenehm auf der Tastatur

    negativ:
    - der Bildschirm lässt sich nicht besonders weit nach hinten klappen
    - ab und zu Verbindungsprobleme- löst sich von alleine durch zurücksetzen vom WLAN-Empfang

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>