Windows Vista Ultimate 64 Bit OEM

Windows Vista Ultimate 64 Bit OEM

  • Microsoft Windows Vista Ultimate 64-Bit Edition

Technische DatenBereitgestelltes Betriebssystem / TypMicrosoft Windows Vista UltimateTechnische DatenBereitgestelltes Betriebssystem / MediaDVD-ROMTechnische DatenSoftware / LizenztypLizenz und MedienTechnische DatenSoftware / LizenzpreiseOEMTechnische DatenSoftware / Anzahl Lizenzen1 PCTechnische DatenKopf / ProduktlinieMicrosoft Windows VistaTechnische DatenKopf / ModellUltimateTechnische DatenKopf / KompatibilitätPCTechnische DatenKopf / LokalisationDeutschTechnische DatenKopf / HerstellerMicrosoftTechnische DatenKopf / Paketierte Menge1Technische DatenSoftwarefamilie / Microsoft-FamilieMS WindowsTechnische DatenSoftwarefamilie / Microsoft-VersionVistaTechnische DatenSoftwarefamilie / Microsoft-EditionUltimateTechnische DatenBereitgestelltes Betriebssystem / BetriebssystemfamilieWindowsTechnische DatenSoftware / LizenzkategorieLizenz

UVP-Preis in Euro: EUR 208,99

Angebots-Preis: EUR 105,00

Comments

  1. molesman says

    15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Ein Umstieg der (noch) kein Aufstieg ist., 27. Februar 2008
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: Windows Vista Ultimate 64 Bit OEM (DVD-ROM)

    Ein neuer Rechner, eine dream machine, mit Quadcore und 8 GB Ram, 512 MB Grafikkarte neuester Generation und Raid 1 System also zwei Platten im Verbund zur Sicherheit. Klingt toll – und ist sicher nicht überdimensioniert wenn man sein Geld mit dem PC verdient.

    Als Grafiker, Journalist und Onlineshop-Betreiber hat man ne Menge zu tun und alles was man macht ist nur so gut wie das Werkzeug das man besitzt. WVU64 solte mir hier hier dienen. Tat es Anfangs aber in keinster Weise.

    Vista 64 Ultimate war zu Anfang ein Spaten ohne Stil, eine Harke ohne Spitzen. Das System war träge, verspielt – grafische Kinkerlitzchen die kein Mensch braucht (z.B. Sidebar mit ner Uhr die auch unten in der System-Tray ist, banalen Wetterdaten die mir der Blick aus dem Fenster auch weniger speicherhungrig verrät usw…) der Spaßigkeiten sind es gar 100derte – und nur sehr sehr wenige sind sinnvoll.

    Grafisch schön azusehen – in einem Film wo die Kamera kurz auf den screen zoomt coller future look – für eine Arbeitsmaschine aber sinnfrei. Das zehrt nur an den Nerven, der Übersichtlichkeit und dem Speicher wie Prozessor ergo dem workflow.

    Die Lösung: VISTA 64 ULTIMATE auf klassischen windows look schalten – sieht super grottig aus? Okay – ist extrem banal und mutet an wie ein rec hner aus den 80ern – aber heissa wie flott geht die Kiste plötzlich wieder wenn man zusätzlich noch sinnlose Dienste deaktiviert (googeln wie man das lahme vista schneller machen kann – aber Vorsicht – nur wirklich gezielt und vorsichtig manipulieren). So kann man arbeiten.

    Erst jetzt wurde mir Vista sympatisch – sicher – für Dekofreaks ein Greuel, wer aber am PC arbeitet und diesen nicht als Raumdeko versteht wirklich super wichtige Eingriffe ins endlich problemlose Arbeiten. Fenstergehen schneller auf und zu, der ganze Rechner atmet fast auf weil ihm ein Teil der banalen Last von den Schultern genommen wurde.

    Nun bringt der Umstieg auf 64 Bit in Kombination mit viel Speicher etwas!

    Der Kompatibilität allerdings hilft das wenig. Ich musste meinen Canon Laserdrucker verkaufen weil inkompatibel zu vista 64 (speziell vista 64), meine TV Karte ging den Jordan runter, meine LCDs Monitore jammerten und mein Scanner versagte mir den Dienst. An den Hotlines der Hersteller wurde ich wirklich jedesmal angepflaumt “was nehmen die Leute auch Vista”. Software war nicht mehr kompatibel und erschreckend wenig Firmen arbeiteten ernsthaft an einer Lösung. Noch – denn mehr undm ehr müssen nachziehen wenn die Masse auf den Zug steigt.

    Daher würde ich ganz genau und am besten 5 x abklären ob all Ihre vielleicht schon verfügbare Hard und Software Vista-kompatibel ist. Man glaubt kaum wieviele Produkte hier den Dienst versagen oder so falsch laufen, dass man sich das gute alte XP wieder herbeisehnt.

    Meine Tipps:

    Warten Sie auf jeden Fall bis zum Servicepack 1 – dieses erscheint Mitte März – dann erst sollte man Vista auf seinen PC packen. Eine unglaubliche Zahl von fehlern sind in SP1 behoben, angeblich wurde der Kernel ausgewechslelt, was sozusagen bedeutet: VISTA SP1 ist eigentlich ein anderes Betreibssystem. Was glauben Sie wie sich die alte Installation da freut wenn man sozusagen ein neues Betriebssystem drüperpackt.

    Setzen Sie Vista 64 Ultimate erst auf, wenn das SP1 vorliegt – dann alles in einem und die Sache wird rund. Fehler sind dann sicher noch en masse vorhanden – aber es wird deutlich besser. Momentan ist VU64 noch eine eindeutige Betasoftware, was sich erst zeigt wenn man wirklich intensiv damit arbeitet.

    Und warum nun Vista überhaupt?
    Gute Frage. Ich persönlich wollte ein 64 Bit System – XP64 macht scheinbar genauso viele Probleme, damit befasst sich Microsoft aber nicht mehr wirklich. Bei VU64 sieht es so aus als würde MS extrem auf die 64 BIT Variante setzen und noch viel im Dienste des Kunden tun – die Zeit für 64 Bit ist definitiv da.

    Grafischer Schnickschnack ist nicht mein Ding und gewiss kein Kaufkriterium. Kein gadget kann ein rasend schnelles System ersetzen – weder eine wallpaper noch ein Glaseffekt. Überlegen Sie sich gut ob Sie mit Werken am PC beeindrucken wollen oder mit stumpfsinnigen kleinen Gags di eirgendein Programmierer als Kurzzeit-Blendwerk in der Ferne implementiert hat. Nur in der schlanken Version kann Vista 64U momentan sein Können ausspielen – manche Dinge sind beeindruckend – andere aber auch noch wirklich erschreckend lahm – das SP1 verspricht aber in vielen wenn auch nicht allen Fällen Lösung. Beispielsweise sollen die Kopierroutinen um etwa 75-100% schneller sein, weniger Sicherheitsagfragen nerven und Treiber leichter zu installieren sein. Wir werden es sehen – ab dem 18. März.

    Bis dahin gedulden Sie sich und nutzen Sie die Zeit Ihre Hard…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Mirko Schmit says

    5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Optisch und technisch der neue Standard, 25. März 2008
    Von 
    Mirko Schmit (Karlsruhe, City) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (VINE®-PRODUKTTESTER)
      
    (TOP 500 REZENSENT)
      
    (REAL NAME)
      

    Rezension bezieht sich auf: Windows Vista Ultimate 64 Bit OEM (DVD-ROM)
    Viel Kritik wurde geübt als Windows Vista vor gut einem Jahr auf
    die Menschheit losgelassen wurde.
    Doch denken wir mal zurück – hatten wir diese Kritik nicht bereits
    jedesmal wenn Microsoft ein neues Betriebssystem veröffentlichte.

    Ebenso war es als Windows XP veröffentlicht wurde, und die Kritiker
    XP in die Hölle wünschten.

    Heute nutzen eben diese “Vista-Kritiker” wohl allesamt Windows XP
    und das Gebrüll beginnt von vorne.
    Der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier, und das wird wohl auch
    immer so bleiben.

    Trotzdem sollte man auch Neuerungen eine Chance geben, und Kinder-
    krankheiten hatte bisher noch jedes Betriebssystem zu Beginn.

    Dabei muss man einfach sagen, dass Windows Vista mittlerweile, auch
    dank des kürzlichst erschienenen Service Packs, zu einem stabilen
    und starken Betriebssystem herangewachsen ist.

    Auch die meisten Softwareanbieter, bieten mitterweile ihre Programme
    auch für Vista-User an, somit ist das Kompatibilitätsproblem durch
    fehlende Treiber nun auch endlich gelöst.

    Zudem macht das normale Desktoparbeiten einfach Spaß unter Vista.
    Die optische Darstellung des Betreibssystems ist einfach unglaublich
    schön.
    Kritiker behaupteten, die Optik solle nur von den Systemschwächen
    ablenken, doch warum sollte man, wenn man viel am PC arbeitet, dabei
    nicht auch eine optisch aufgewertete Oberfläche besitzen, und somit
    auch dem Auge etwas gutes tun.

    Kleines Manko ist natürlich, dass Vista höhere Leistungsanforderungen
    an die Hardware stellt, doch besitzt man einen leistungsstarken Rechner,
    kann man das volle Potenzial von Vista genießen.

    Optimierte Prozesse, starke Videodarstellung und auch für Gamers
    der neue Standard, alleine schon durch die Direct X10 Kompatibilität.

    Kritik hin oder her, jeder weiß dass Windows Vista über kurz oder lang
    die neue Referenz für Betreibssysteme sein wird, und wohl in einger
    Zeit, wenn nicht auch jetzt schon, Standard ist.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Alexander Günther says

    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Vista, das beste Betriebssystem von Microsoft!, 25. Februar 2009
    Rezension bezieht sich auf: Windows Vista Ultimate 64 Bit OEM (DVD-ROM)
    Ich habe mir Vista im Mai 2007 geholt, da ich einen neuen Rechner zusammengestellt habe.
    1. Die Installation ging schnell voran, schneller als bei XP. Man muss nur einmal alle Einstellungen vornehmen, dann kann man für ne viertel Stunde weggehen. Da ich damals moderne Hardware hatte wurden alle Treiber sofort installiert. Das heißt: beim starten von Vista funktionierte alles ohne das ich irgenwo Treiber suchen musste.
    2.Fast alle Programme liefen Problemlos, manche hatten Schwierigkeiten mit den 64 Bit, mittlerweile werden alle Programme für beide Versionen rausgebracht. 64Bit ist die Zukunft, alleine schon wegen der Arbeitsspeichergrenzen von 3GB ei 32Bit Systemen.
    3.Das System ist keinesfalls langsam. Vor allem bei Programmen die Multi-CPU-Kerne unterstützen läuft es deutlich schneller als XP.
    4.Spiele laufen meist minimal langsamer (Crysis,Lost Planet usw.)allerdings glaube ich das es eher an Herstellern liegt die die Spiele an XP optimieren. Also wie gesagt laufen MINIMAL langsamer.
    5.Stabilität: Vista ist das Stabilste System das ich je hatte. Seit der Installation im Mai 2007 hatte ich keinen einzigen Absturz, klingt unglaublich ist aber wahr. Auch wenn ein Programm oder Spiel hängen bleibt kehrt man nach einigen Sekunden zum Desktop zurück, dort wird auch der Grund beschrieben und Hinweise zu verbesserung gegeben. Aber das Beste ist: Seit über 2 Jahren Startet Vista immer noch so schnell wie am ersten Tag. Auf dem Rechner ist auch XP instaliert (wenn ihr beide Systeme haben wollt müsst ihr XP zuerst installieren und dann Vista oder einen externen Bootmanager benutzen). XP braucht mittlerweile ne Ewigkeit bis es Hochfährt, obwohl ich beide am selben tag instaliert habe.
    6.Windows 7: Wie viele bestimmt schon wissen wird Windows 7 auf Vista basieren. Natürlich wurden viele Verbesserungen vorgenommen. Deshalb kann ich euch auch raten darauf zu warten denn es wird Vorraussichtlich Ende des Jahres erscheinen. Aber allen die sich jetzt einen neuen Rechner kaufen wollen kann ich nur dazu raten Vista 64Bit zu kaufen.

    Abschluss: Ich glaube das der schlechte Ruf von Vista fälschlicherweise zustande gekommen ist.Leute bei denen XP damals schon lamm lief, weil der Rechner einfach zu schwach war,kauften sich Vista und Stellten heraus das es ein wenig mehr Resourcen benötigt als XP.Das ist das Gleiche wie bei Computerspielen, die Leute wollen zwar das alles realistischer wird, ohne das sich die Anforderungen an das System verändern. Ich kann sowieso nicht verstehen warum man sich gleich am Anfang das Betriebssystem wechselt ohne den Rechner zu wechseln. Ich werd jedenfalls mein Vista nicht so schnell auf Windows 7 tauschen.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>