Acer G236HLBbid 58,4 cm (23 Zoll) LED-Monitor (VGA, DVI, HDMI, 5ms Reaktionszeit) schwarz

Acer G236HLBbid 58,4 cm (23 Zoll) LED-Monitor (VGA, DVI, HDMI, 5ms Reaktionszeit) schwarz

  • LED Monitor mit 58,4cm (23 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
  • 5ms Reaktionszeit, Umfangreiche Schnittstellenausstattung (DVI, VGA, HDMI), Umweltfreundlich und energieeffizient, RoHS zertifiziert, Quecksilberfrei
  • Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Acer G236HLBbid 58,4 cm (23 Zoll) LED-Monitor, Fuß, Netzkabel, VGA-Kabel, Schnellstartanleitung, Garantiekarte

G236HLB – Flachbildschirm (TFT/LCD)

UVP-Preis in Euro: EUR 119,99

Angebots-Preis: EUR 118,82

Comments

  1. N.M. says

    346 von 364 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Extrem guter Monitor wenn er konfiguriert wurde, 20. Januar 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    EDIT 04.07.2013: Farbeinstellungen optimiert

    EINDRUCK:

    Trotz relativ durchschnittlicher Berwertung auf Amazon habe ich beschlossen den Monitor auszuprobieren, da er in anderen Tests mit 1,5 bewertet wurde und ich mich selber davon überzeugen wollte. Immerhin hatte ich mit Acer Monitoren immer das Beste in Sachen Preis/Leistung bekommen.

    Der Bildschirm ist nicht so dünn, wie erwartet, sieht aber echt Schick auf dem Schreibtisch aus und ist verdammt leicht!!! Ja der Bildschirm wiegt im vergleich zu anderen sehr wenig. Er lässt sich jederzeit mit einer Hand hochheben. Daran merkt man aber auch, dass sehr viel Plastik vorhanden ist, besonders, wenn man etwas dagegen klopft (Ist aber ein unwichtiger Punkt).

    ———————————–

    BILD:

    Ich bin natürlich sofort den Problemen auf die Spur gekommen, weshalb auch viele schlechte Bewertungen fallen! Ganz einfach. Der Monitor hat bes*** Standartfarb/Kontrast und Gamma Einstellungen. Ausserdem ist der RGB Farbraum mit HDMI total überleuchtet. Acer hat hier ordentlich an vorkonfiguration gespart, aber ich habe nicht aufgegeben.
    Ich musste zwar das Gerät ein Mal wegen einem Pfeifen im Bildschirm selber austauschen, aber der Ersatz zeigte, dass es zum Glück nur ein Defekt war. (Defekte sind keine Minuspunkte!)

    Ich gebe zu, dass ich sehr enttäuscht war, als ich im Vergleich zu meinem Acer M242HML gesehen habe, dass der G246 einen Grauschleier hatte, aber ich habe mich sofort an die Einstellungen und die Acer Software gemacht.
    Mit der Software lässt sich das Bild hervorragend Einstellen und die Kontraste so einstellen, dass die Farben knackig sind und das Bild sauber.

    Da ich es aber nicht leiden kann, wenn Programme extra laufen müssen, habe ich das Acer eManagement deinstalliert und nach anderen Lösungsansätzen gesucht.
    Nach mehr als 2 Stunden bin ich auf die einfache Idee gekommen HDMI auszuprobieren und bekam den Schock, dass das Bild dort total grau ist und die Farben schlecht aussehen. Ich probierte im Bildschirmmenü alles einzustellen, aber die bringen fast nichts!

    Ich war wirklich kurz davor das Gerät mit schlechter Bewertung zurückzusenden, doch dann kam ich zufällig auf eine Lösung während ich in der Nvidia Systemsteuerung Farbeinstellung herumspielte.

    Nicht zu vergessen:
    Wenn man sehr genau hinsieht fällt auf, dass sich dunkle Objekte auf hellen Hintergründen leichte Spuren nachziehen. Ist meiner Meinung nach das Zeichen, dass eine Over-Drive Funktion im Bildschirm arbeitet um die Reaktionszeit zu steigern. Damit kommt das Panel wohl nicht ganz klar. Ich fand dies anfänglich nervig, aber mit der Zeit stört es nicht, und fällt nicht auf, wenn man nicht drauf achtet.

    ———————————–

    SOUND:
    Die Einstellung ist zwar im Bildschirmmenü vorhanden, lässt sich aber weder ändern, noch verwenden. Es gibt auch keinen Sound-Ausgang.

    ———————————–

    ———————————–

    LÖSUNG:

    Schlechte Farben oder unscharfe Bilder kommen durch falsche Auflösungen/Kontrast-, Gamma-, Helligkeits- und Sättigungseinstellungen. Daher müssen diese Konfiguriert werden, wenn alles nicht stimmt.
    Sollte auch hier keine Besserung eintreffen, ist das Panel wirklich schlecht oder das Gerät defekt.

    In diesem Fall hilft die Konfiguration zu einem prachtvollen Bild! Ob ATI oder Nvidia Grafikkarte, die Einstellung muss leider gemacht werden, auch wenn das schon anzumakeln ist, dass das Bild Standartmäßig schlechter ist als erwartet.

    Ich kann leider nur die Nvidia Einstellungen nennen, aber auch bei ATI sollten die Einstellungen im Catalyst Control Center ähnlich vorgenommen werden.

    Diese Einstellungen MÜSSEN IN der DESKTOP-FARBEINSTELLUNG in der NVIDIA SYSTEMSTEUERUNG gemacht werden!

    Helligkeit: 50%
    Kontrast 60%
    Gamma: 0,95

    Digitale Farbanpassung: 49% (wenn Bild zu grell, dann Digitiale Farbanpassung auf 50% zurückstellen und System neustarten.)

    Digitales Farbformat:
    YCbCr444
    Dieses Farbformat unter HDMI ist sehr wichtig! (Achtung: Bei DVI gibt es die Option nicht)

    Bei diesen Einstellungen ist mein Bild sehr scharf, die Farben zum anbeißen schön echt und die Kontraste beeindruckend sauber!

    Eigentlich müsste ich nur 4 Sterne wegen dem Aufwand geben, aber da ich im Endeffekt zufrieden bin, bekommt er 5 Sterne. Kompromisse muss man bei jedem Bildschirmmodell machen. Zumindest hat das die Erfahrung gezeigt. Alle Bildschirme haben mindestens 1-2 Macken!

    ———————————–

    FAZIT:
    Ich kann den…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. M. Lingsminat says

    81 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Super Preis/Leistung, 24. Mai 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Habe mich trotz der teils schlechten Bewertungen für diesen Monitor entschieden. Auch da mit das Design gefiehl.

    Es stimmt schon was in den Rezensionen teilweise beschrieben wird: Monitor ausgepackt (sehr leicht, aber stabiler Standfuß), via HDMI angschlossen und in Betrieb genommen. Und siehe da, Graustich, verwaschene Schrift, unecht wirkende Farben.

    Also ersteinmal am Menü des Monitors herumgespielt. Das fällt sehr spartanisch aus. Kaum Möglichkeiten den Monitor ordentlich anzupassen. Also doch lieber die Einstellungsmöglichkeiten meiner Grafikkarte! Nach einigem probieren kam ich dann auf eine Lösung die mir ein fantastisches Bild servierte. Gestochen scharf, knackige Farben (auch echtes Schwarz) und ein angenehm ruhiges Bild.

    Meine Einstellungen für nVidia (Anmerkung: Jeder hat andere Vorstellungen):
    Helligkeit: +40%
    Kontrast: +40%
    Gamma: +1.20
    Digitale Farbanpassung: +50%
    Digitales Farbformat: YCbCr444

    Pro:
    + Gestochen scharfes Bild
    + Sehr gutes Farbspektrum
    + Echtes Schwarz und Weiß
    + Schnelles Display (Kein verwischen, auch bei schnellem Spiel)
    + Geringer Stromverbrauch
    + Preis

    Kontra:
    - Von Werk schlecht konfiguriert
    - Etwas mühseliges einstellen nur über Software möglich

    Persönliches Fazit: Wer einen Bildschirm mit HD-Auflösung sucht und nicht bereit ist mehr zu zahlen als das Produkt wert ist, sollte hier zugreifen. Abgesehen davon sollte man Geduld und Zeit haben um das Bild, etwas umständlich, an seine Bedürfnisse anzupassen. Ich bin jedenfalls vollends zufrieden.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Hman says

    6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Am Mac m. E. unbrauchbar, 19. Februar 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Acer G236HLBbid 58,4 cm (23 Zoll) LED-Monitor (VGA, DVI, HDMI, 5ms Reaktionszeit) schwarz (Zubehör)
    Habe den Monitor gekauft um am iMac einen zweiten Bildschirm für die WIndows VM zu haben.
    Der Monitor ist nach Inbetriebnahme unfassbar hell und grell eingestellt. Nachdem ich die Werte am Monitor und in den Systemeinstellungen einigermaßen angepasst hatte war er leider noch immer viel zu hell. Wäre vielleicht gerade so ok gewesen, wenn es der einzige Monitor gewesen wäre. Aber neben dem iMac Display sind die Unterschiede nun einfach so gravierend, dass ich es schade finde, dass es nicht mehr Einstellungsmöglichkeiten gibt. Unter Windows wäre da vielleicht wirklich noch treiberseitig etwas drin gewesen, nutze ich nur leider nicht.
    Außerdem hat der Monitor gefiept. Nicht das Netzteil, sondern der Monitor selbst links an der Rückseite. Die Steckkontakte haben sich außerdem beiM Einstecken der Kabel (Strom, HDMI) unschön weit nach innen gebogen. Sah so aus als wäre da nur an einer Seite eine Befestigung. Kann naütrlich auch einfach ein Defekt. sein.
    Diese Punkte lassen mich diesen Monitor nun leider zurück schicken. Ich werde es nochmal mit einem günstigen IPS Panel versuchen, da ich den Monitor wirklich nicht oft benötige. Das Bild sollte aber trotzdem einigermaßen gut aussehen und nicht so seltsam überbelichtet wie bei diesem Gerät.
    Für Mac User daher keine Empfehlung. Windows User mit den in den anderen Rezensionen angesprochenen Nvidia Grafikkarten mögen aber tatsächlich zufrieden mit dem Gerät werden.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>