Test: Arctic Accelero L2 Plus Grafikkartenlüfter

Arctic Accelero L2 Plus Grafikkartenlüfter

  • Drehzahl: von 900 bis 2000 U/min
  • Grafikkartenkühler mit Lüfter
  • PWM-Lüfteranschluss
  • Montage: verschraubt

Der Arctic Accelero L2 Plus verbessert mit einem 92-mm-PWM-Lüfter und einer Drehzahl von 900 bis 2.000 U/min den Luftdurchsatz und erreicht eine Kühlleistung von bis zu 120 Watt. Das optimierte Kühlkörperdesign und die voraufgetragene MX-4-Wärmeleitpaste gewährleisten eine hervorragende Kernkühlung. Durch die flexible Montage kann der Accelero L2 Plus auf einer breiten Palette von NVIDIA- und ATI/AMD-Karten, von der GeForce 7200GS bis zur GTS-450-Serie und Radeon 1300 bis zur HD6000er Serie eingesetzt werden. Der Accelero L2 Plus ist eine hervorragende Kühllösung für diese Grafikkarten zu einem sehr attraktiven Preis.

UVP-Preis in Euro: EUR 23,98

Angebots-Preis: EUR 12,42

Comments

  1. Blub says

    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Passt genau., 2. Dezember 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Arctic Accelero L2 Plus Grafikkartenlüfter (Personal Computers)

    Habe den Lüfter als Ersatz für den originalen Lüfter meiner GT9800 erworben. Passt wunderbar und funktioniert tadellos, ist sogar leiser als der alte. Von mir ein Empfehlenswert.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Christian says

    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Super Kühler, aber tricky beim Zusammenbau, 28. September 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Arctic Accelero L2 Plus Grafikkartenlüfter (Personal Computers)

    Im Vorhinein: das ist bereits mein 2. Produkt von Arctic Cooling (neben dem AC 11 LP CPU-Fan) und bis jetzt bin ich echt begeistert von denen.
    Bei Kühler laufen gleichmäßig und ruhig, wobei ich beim ersten Mal sogar meinen PC wieder aufgeschraubt habe, da ich meinte, dass der frisch eingebaute CPU-Fan nicht läuft; anschließend wurde ich jedoch eines besseren belehrt :D
    Aber warum nur 4 Sterne? Zum einen ist der Zusammenbau – insbesonders der der Heatspreader – sehr tricky und absoluts nichts für selbsternannte Computerkenner (zu wissen, wie man das MediaMarkprospekt richtig hält, macht einen noch nicht zum Profi!), was meines Erachten zumindest durch einen kleinen Hinweis erwähnt werden sollte. Beim Einbau der Heatspreader hatte selbst ich als erfahrer Bastler meine Probleme, was insbesonders an dem fiesen Kleber lag, der trotz der vorgeschriebenen Zeiten nicht das erwünschte Resultat brachte. Daher mein Tipp: Rührt den Kleber an und lasst ihn anschließen _lange_ trocken. Ich habe ihn gestern Abend angerührt und jetzt, 16 Stunden später, hat er meines Erachtens die richtige Konsistent mit starker Haut, aber genügend Elastizität zum Kleben. Beim zweiten Zusammenbau vor kurzem ging dann alles glatt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. E. Treybig says

    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Sehr leise aber schwächen in Kühlleistung., 5. Juni 2012
    Rezension bezieht sich auf: Arctic Accelero L2 Plus Grafikkartenlüfter (Personal Computers)

    Ich habe den L2 Plus auf einer Radeon HD6850 verbaut. Die Grafikkarte hat eine angegebene TDP von 127W, der Kühler eine angegebene Kühlleistung von bis zu 120W. Ich entschied mich für diesen Kühler, da er laut Arctic Cooling auch für die HD6850 als geeignet gilt.

    Das bezieht sich aber vermutlich eher auf den Lochabstand zur Befestigung. Unter einem 100% Belastungstest stiegen die Temperaturen der GPU weit über 80°C. Ich habe die Grafikkarte den Lüfter automatisch regeln lassen und zugegeben, es wurden nicht die maximalen 2000 U/min erreicht – aber es war nahe dran. Beachtenswert ist dabei aber, dass der Lüfter neben den Gehäuselüftern nicht heraus zu hören war. Er ist wirklich leise.

    Ich empfehle den Lüfter wirklich nur bei Grafikkarten mit einem TDP-Wert von maximal 120W. Genau betrachtet ähnelt der L2 Plus seinem Vorgänger dem L2 Pro, welcher lediglich 100W Kühlleistung erbrachte. Ich denke wenn man sich mit seiner Grafikkarte um die 100W bewegt, bekommt man mit dem L2 Plus eine Leistungsfähige und sehr leise Grafikkartenkühlung.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>