Test: Western Digital WD1000DHTZ Velociraptor 1TB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 10000rpm, 64MB Cache, SATA III)

Western Digital WD1000DHTZ Velociraptor 1TB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 10000rpm, 64MB Cache, SATA III)

  • Interne Festplatte, WD1000DHTZ, 1 TB Kapazität
  • 64 MB Cache, 10.000 U/min, 200 MB/s (Lesen)
  • 3,5″-Bauform, SATA 6Gb/s
  • im IcePack-Festplatten-Kühlrahmen vorinstalliert
  • Bauform: 3,5 Zoll

Die WD VelociRaptor WD1000DHTZ mit 1 TB ist eine High-End SATA-Festplatte mit einer sehr hohen Datendichte, Drehzahl von 10.000 U/min und 64 MB Cache. Daraus resultieren Datenraten von bis zu 200 MB/s und Datenzugriffe wie sonst nur bei 3,5″-Server-Festplatten. Über das montierte 3,5″-IcePack, kann die WD1000DHTZ in alle 3,5″-Schächte eingebaut werden.

UVP-Preis in Euro: EUR 318,98

Angebots-Preis: EUR 188,89

Finden Sie weitere Interne Festplatte Produkte

Comments

  1. mnbv says

    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Tolle Platte, aber nicht jeder braucht so was, 25. Januar 2013
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Western Digital WD1000DHTZ Velociraptor 1TB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 10000rpm, 64MB Cache, SATA III) (Personal Computers)

    Diese Platte ist sicher nicht die leiseste. Für den flüsterleisen Wohnzimmer-PC würde ich sie nicht empfehlen.

    ABER: Am Arbeitsplatz stört mich das zarte Klackern kaum, zumal bei meinem und auch vielen anderen Rechnern sowieso – unabhängig von der Platte – ein dezentes PC-Lüfterrauschen hinzu kommt. Die teilweise geäußerte Kritik, die Platten seien ja soooo laut, kann ich nicht nachvollziehen.

    Ich verwende für Betriebssystem und Programme eine 80-GB-SSD (ja, das flutscht!!), und für die Masse an Daten hatte ich bisher eine WD Caviar Green im Einsatz. Die war zwar leise und hat vielleicht auch im Schnitt 1 oder 2 Watt weniger verbraucht, nun ja, was soll’s, der Rechner läuft bei mir nicht 24 h/Tag durch.
    Aber wenn ich jetzt mal eine fette Anwendung starte, die nicht auf der SSD liegt, oder wenn ich mich mit Videobearbeitung oder wirklich großen Bildern beschäftige, spüre ich einen deutlichen Unterschied.

    Wer nur Office und Internet nutzt kann diese Platte links liegen lassen. Wer ein ähnliches Szenario wie ich fährt (oder CAD, Datenbanken, …) sollte sie sich mal ansehen.

    Interessant sind die – für Magnetplatten – sehr kurzen Zugriffszeiten; die Konkurrenz liegt oft bei über dem Doppelten. SSDs sind natürlich noch viiiieeeel schneller, aber (pro GB) auch wesentlich teurer. Für mich stellen (gegenüber vielen Server-Platten mit 10.000 oder mehr U/min) die Velociraptor-Modelle als Massenspeicher nebst SSD einen guten Kompromiss aus Performance und Speicherplatz dar bei erträglichem Preis und Verbrauch/Lärm.

    Fazit: Diese Platte und ihre Verwandten sind flotte Massenspeicher für schnelle Systeme (mit oder ohne SSD für das Betriebssystem), sind aber zwangsläufig akkustisch nicht ganz unauffällig.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. sly "Sly" says

    6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    WD1000DHTZ Velociraptor als SSD Konkurrenz?, 23. Juli 2012
    Von 

    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Western Digital WD1000DHTZ Velociraptor 1TB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 10000rpm, 64MB Cache, SATA III) (Personal Computers)

    Die “VelociRaptor” WD1000 DHTZ überraschte mich mit guten Transferraten.

    Getestet wurde an Sata 6 Gbit/s Mini ITX Board AsRock E350M1/USB3 mit:
    - AMD E350 2x 1,6 Ghz (AsRock E350M1/USB3)
    - 8 GB DDR3 PC10660 (Geil Enhance Corsa 1333 Mhz. (CL9-9-9-24) 2 x 4 GB Kit)
    - Win 8 in 64 bit Customer Preview! ( Build 8400) als Betriebssytem installiert auf der WD1000DHTZ .

    In diesem Testsystem sind auch schon schnellere SSD gestestet worden, die WD1000DHTZ überraschte mich jedoch mit schneller) Lese – Schreibperformance.
    Immerhin erreichte Sie bei mir knapp 200 Mb/s im Lesen & Schreiben. In anderen Testberichten im Netz las ich von 160 MB/s.

    Eine Samsung 830 Series 128 GB SSD erreicht im diesem System zwar 433 MB/S Lesen & 320 MB/s Schreibe und kostet “nur ” um die 100 € .
    Bietet aber auch nur ein Achtel Speicherplatz gegenüber der WD1000DHTZ mit 1 Terrabyte.

    Die Geräuschkulisse ist zu ertragen, soll heißen man hört die WD1000DHTZ deutlich arbeiten, jedoch empfand ich es nicht als nervend.
    Lediglich während des Benchmarks wurde Sie deutlich hörbar. Ansonsten ist sie lauter als 3,5 Zoll HDD’s.

    Jedoch nicht unhörbar wie manch andere 3,5 Zoll HDD deren Acoustic Managment auf leise getrimmt ist.

    Die Velociraptor WD1000DHTZ ist überarbeitet worden, zu gunsten der Laufwerksgröße und etwas zu ungunsten der Zugriffszeiten.
    Hier hat man wohl Zugeständnisse an die Temperaturprobleme der älteren Raptor Laufwerke gemacht.

    Was dabei heraus gekommen ist kann sich meiner Meinung nach jedoch sehen lassen.
    Eine schnelle Harddsik die Dauerlauf fähig ist (24/7) und 5 Jahre Garantie bietet.
    Bleibt abzuwarten wie die WD1000DHTZ häufige Ein / Ausschaltzyklen verdaut, für die ein Serverlaufwerk nicht gedacht ist.

    Das “ICE Pack” wurde wirklich nur moderat erwärmt beim Benchmarken, also offensichtlich keine Hitzeprobleme wie teilweise bei den Vorgängern.
    Des weiteren ist der Sata Anschuß der WD1000DHTZ Rückwandplatinen kompatibel d.h. man kann die WD1000DHTZ in Sata Wechselrahmen betreiben!
    So wurde die WD1000DHTZ auch getestet ( Fantec MR25 Dual im 3,5 Zoll Schacht )Fantec MR-2535DUAL 2-fach hotplug Wechselrahmen schwarz für 2,5/3,5 HDD

    Fazit:
    Wer eine Schnelle Systemplatte sucht, und auch etwas Platz für Daten braucht, ist mit der WD1000DHTZ gut bedient.
    Eine Samsung 830 ist zwar gut doppelt so schnell und unhörbar.
    Aber wenn man die 512 GB Variante wählt um auch etwas Specherplatz zu haben, ist man immer noch über 500 € los.

    Die WD1000DHTZ ist mit ca. 255 € zwar nicht gerade billig, kostet aber nur etwa die hälfte einer 512 GB SSD ,
    die wiederum nur die Hälfte der Kapazität der WD1000DHTZ bietet.

    Ich würde die WD1000 DHTZ jedenfalls wieder kaufen, wenn ich nicht gerade einen No Noise PC baue.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. M.P. says

    3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Super Produkt für Poweruser., 17. Oktober 2012
    Rezension bezieht sich auf: Western Digital WD1000DHTZ Velociraptor 1TB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 10000rpm, 64MB Cache, SATA III) (Personal Computers)

    Ich habe mir vor einigen Monaten die „ WD 1000DHTZ“ zugelegt, nachdem der Speicherplatz auf meiner „WD1001FALS“ knapp wurde und ich auch auf S-ATA III umsteigen wollte.

    Die Festplatte habe ich zusammen mit dem „Silentmaxx HD-silencer Rev. 2.0“ gekauft, da ich den Lärm meiner „FALS“ nur zu gut kenne und auch schon Rezensionen und Tests zur „VelociRaptor“ gelesen hatte.

    Die Platte wird bei mir als Systemplatte verwendet und hat mich mit ihrer Geschwindigkeit überrascht, denn ich dachte nicht, dass das System erheblich beschleunigt würde, doch dies geschah.
    Dank „Silencer“ ist die Platte auch flüsterleise, man kann sie nur in sehr leisen Umgebungen bei Zugriffen hören. (Und auch nur dann, wenn man sich anstrengt.)

    + Geschwindigkeit;
    + Garantie;
    + Speicher; (Ich warte seit (gefühlt) Jahren auf eine „VelociRaptor“ mit angemessenem Speicherplatz.)

    - Preis; (Mir fiel die Entscheidung zwischen 512 GB SSD und dieser Platte sehr schwer.)
    - Lautstärke; (Die Lautstärke ist für mich kein Minuspunkt, denn wer eine „WD“-Festplatte kauft kennt wohl auch den Lärm dieser Platten, trotzdem gehört es hier hin.)

    Fazit:
    Der Preis der Platte ist sehr hoch, deswegen sollte man sich überlegen ob man nicht mit einem „Raid 0“ aus mehreren 7200 RPM Festplatten besser bedient ist.
    Trotzdem kann ich nicht zuletzt wegen der Garantie und der 1,4 Millionen Stunden MTFB diese Festplatte für „Poweruser“ oder Videobearbeitung nur empfehlen, da sich die Ladezeiten gegenüber 7200 RPM Festplatten teilweise deutlich verringern.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>