Test: Transcend Storejet Cloud Wi-Fi 64GB externe SSD (4,6cm (1,8 Zoll), USB) für Apple iPhone/iPad/iPod Touch

Transcend Storejet Cloud Wi-Fi 64GB externe SSD (4,6cm (1,8 Zoll), USB) für Apple iPhone/iPad/iPod Touch

  • Wi-Fi Encryption mit WEP/WPA/WPA2/WPA2-Mix
  • USB 2.0 Verbindung für eine einfache Verbindung mit dem Computer und extra schnellen Datentransfer
  • Unterstützt iOS, Windows, Mac OSX, Android
  • Abmessung: (99 × 54 × 16.5) mm, Gewicht: 90g
  • Lieferumfang: Transcend Storejet Cloud Wi-Fi 64GB externe SSD, Bedienungsanleitung, Schutzhülle, Garantiekarte, Adapter und USB-Kabel

Teilen Sie Ihre Welt – Verabschieden Sie sich von dem komplizierten Datenaustausch von gestern. Mit der StoreJet Cloud können Sie mit bis zu fünf Geräten gleichzeitig drahtlos mit dem Speichermedium verbunden sein und auf jedem Gerät unterschiedliche Dateien anschauen und teilen. Dabei haben Sie alle Ihre Dateien an einem Ort gespeichert und können immer leicht darauf zugreifen, egal ob mit dem Computer, dem iPad oder dem iPhone.

>Highlights
- Datenstream auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig
- Unterstützt iOS, Windows, Mac OSX, Android
- App für iOS Geräte (Android in Entwicklung)
- Li-Akku unterstützt bis zu 6h Wiedergabe und bis zu 8h Standby
- drahtlos auf Bilder, Musik, Videos und Dokumente zugreifen
- Wi-Fi Encryption mit WEP/WPA/WPA2/WPA2-Mix
- USB 2.0 Verbindung für eine einfache Verbindung mit dem Computer und extra schnellen Datentransfer
- Unterstützt Multi-Format-Dateien
- Klein undleicht

> Anschlüsse
- USB
- USB-Standard 2.0
- Anzahl USB-Anschlüsse: 1

> Festplatte
- Kapazität 64 GB

> Grundeigenschaften
- Farbe: Schwarz
- Breite: 99 mm
- Höhe: 54 mm
- Tiefe: 16,5 mm
- Gewicht: 90g
- Einfache Bedienung: Ja

> Technische Beschreibung
- Bildformate: JPEG, JPG, BMP, PNG
- Dateiformate: PDF, TXT, DOC, PPT, XLS
- Musikformate: MP3, WAV
- Videoformate: AVI, MOV, M4V, MP4
- Zertifikate: CE, FCC, BSMI
- Netzwerkschnittstelle: Wi-Fi 802.11 b/g/n

> Lieferumfang
- StoreJet Cloud
- Start Guide
- Schutzhülle
- Garantiekarte
- Adapter
- USB-Kabel

UVP-Preis in Euro: EUR 161,90

Angebots-Preis: EUR 117,24

OCZ Nocti SSD 60GB interne Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), mSATA)

  • Merkmale:TRIM-Unterstützung, SandForce Driven , S.M.A.R.T.
  • Kapazität:60 GB
  • Gerätetyp:Solid-State-Disk – intern
  • Schnittstelle:Serial ATA-300
  • NAND-Flash-Speichertyp:Multi-Level-Cell (MLC)

60GB OCZ Nocti SSD mSATA intern

UVP-Preis in Euro: EUR 75,49

Angebots-Preis: EUR 75,49

Comments

  1. T. Prochaska says

    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    perfekt!, 3. Mai 2012
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: Transcend Storejet Cloud Wi-Fi 64GB externe SSD (4,6cm (1,8 Zoll), USB) für Apple iPhone/iPad/iPod Touch (Personal Computers)

    genau die speichererweiterung fürs neue ipad, die ich gesucht habe.
    die schlechten bewertungen hier sind in meinen augen ungerecht jedem, der auch nur im entferntesten weiss was er mit einem apple idevice in den händen hält, dem sollte klar sein dass apple keine fremdzugriffe auf die interne ordnerstruktur, und somit keine fremdfestplatten bzw. kaum zugriffe aufs ios und apps zulässt.

    von daher kann jeder, wirklich jeder speicher für inhalte immer nur als medienspeicher genutzt werden – genau wie der ipad/iphone-interne speicher selbst.
    und hier finde ich die idee einer solid state drive mit usb zum mac und wifi zu den idevices einfach grossartig. die ssd sorgt für einen sehr geringen stromverbrauch, weil das speichermedium fest und keine rotierende disk mehr ist – was noch dazu zu einer sehr schnellen datenübertragung führt.
    und die wifi connection ist das einzig wahre verfahren, um sich mit einem mobilen device wie einem tablet oder smartphone zu verbinden.

    um mal klar zu machen, was alles mit der transcend storejet ssd geht:
    Bildformate: JPEG, JPG, BMP, PNG – Dateiformate: PDF, TXT, DOC, PPT, XLS – Musikformate: MP3, WAV – Videoformate: AVI, MOV, M4V, MP4

    d.h. im klartext – das ding ist auf meinem ipad zum abrufen und abspeichern meiner fotos zu gebrauchen, zum stundenlangen musikgenuss, wenn die icloud aufgrund schlechter umts-konnektivität nicht gut funzt, zum anschauen von filmen in den verschiedensten formaten, und dazu noch iwork-tauglich, also geeignet für pages, keynote und numbers – und das windows-äquivalent word, powerpoint und excel, dazu dann noch pdfs bzw. ebooks – das ganze ist eine grossartige sache, die app läuft nach dem letzten update wunderbar und die performance ist enorm gestiegen.

    dass eine solche festplatte kein fester bestandteil der ipad hardware werden kann, sollte klar sein – und das ist auch gut so. für das was apple zulässt, und für das preis/leistungsverhältnis gibt es soweit ich das beurteilen kann, zur zeit nichts effizienteres als die transcend storejet cloud ssd. für mich ist die jedenfalls zum hilfreichen begleiter meines ipads sowohl beruflich als auch privat geworden.

    die negative kritik sollte also eigentlich an apple adressiert werden – hier scheint sie mir zumindest fehl am platz…

    servus, tom

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Rob says

    6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    nettes Teil, aber Anwendungsmöglichkeiten sind begrenzt, 2. März 2012
    Rezension bezieht sich auf: Transcend Storejet Cloud Wi-Fi 64GB externe SSD (4,6cm (1,8 Zoll), USB) für Apple iPhone/iPad/iPod Touch (Personal Computers)

    Trotz 64GB ist mein iPad 2 immer voll – hauptsächlich mit Apps und Musik, aber auch mit Daten, Fotos und Videos. Also habe ich mich auf die Suche nach einer Erweiterungsmöglichkeit gemacht und Transcend Storejet Cloud gefunden. Mit 64GB verdoppelt sich praktisch der Speicher meines iPad und da es sich um eine SSD handelt, dürfte der Stromverbrauch sich im Vergleich zu einer HD in Grenzen halten, abgesehen von dem sehr handlichen, kleinen Gehäuse.

    Nach ersten Tests bin ich allerdings ein wenig ernüchtert, was die Einsatzmöglichkeiten angeht. Auch die Software von Transcend, die StoreJet Cloud App, hat noch so einiges Verbesserungspotential. Die StoreJet Cloud erweitert nämlich nicht einfach den Speicher des iPad, sondern ist im Wesentlichen wie ein großer USB-Stick zu verstehen, der seinen Inhalt auf dem iPad bzw. iPhone drahtlos zur Verfügung stellt – und zwar hauptsächlich innerhalb der zugehörigen App! Und diese App kann anscheinend nur ein paar wenige Videoformate und Audiodateien abspielen, Einzelbilder anzeigen und pdf-Dokumente bedingt darstellen.

    Der Zugriff auf die Inhalte ist dabei aber nicht ansatzweise so elegant und komfortabel wie in den entsprechenden Apple Apps. So werden z.B. Fotos in der StoreJet App nur als eine lange Liste von einzelnen Dateinamen angezeigt und ich kann dann jeweils nur eine einzelne Datei auswählen, um sie anzusehen. Das Gleiche gilt für Musik bzw. Audiodateien, keine Tags, keine Cover, keine Suchfunktion etc. Auch die zusätzliche Möglichkeit, die Dateien im Browser anzuzeigen, ist in Bezug auf Benutzerkomfort sehr ernüchternd und erweitert die Anwendungsmöglichkeiten auch nicht gerade.

    Bleibt noch die Möglichkeit der Auslagerung großer Videos vom iPad auf die Platte. Nun das funktioniert und ist auch praktikabel, allerdings gibt es auch hier keine Vorschaubilder der Dateien oder Suchfunktion. Auch die Abspielformate sind anscheinend auf das beschränkt, was ohnehin standardmäßig auf dem iPad abspielbar ist. Unkonvertierte mkv oder avi Dateien erkennt die App zwar als Video, kann sie aber nicht wiedergeben. Hinzu kommt, dass die Platte des StoreJet Cloud im FAT32 Format formatiert ist und daher keine Dateien über 4GB aufnehmen kann. Ich habe es bisher nicht gewagt, die HD umzuformatieren, da ich nicht weiß, ob der interne Router damit klarkommt.

    Die kostenlose App von Transcend ist in einigen Punkten noch deutlich verbesserungsfähig. Das beginnt schon damit, dass Transcend zwei verschiedene Apps für iPad und iPhone anbietet. Beim iPad startet die App immer im Portrait-Layout und muss dann erstmal durch kurzes Anheben des Gerätes in den Landscape-Modus “gehievt” werden, was ich sehr lästig finde. Über die eingeschränkten Abspielformate habe ich schon gesprochen und die fehlende Suchfunktion ist auch ein Armutszeugnis. Das Abspielen von Audiodateien und das Anzeigen von Bildern geht wie gesagt auch nur jeweils einzeln, an eine Art Diashow oder Playlistenfunktion ist da nicht zu denken. Vorschaubilder wären ebenfalls sehr hilfreich.

    Fazit: kleine, handliche und energiesparende Speicherplatte mit eingeschränkten Nutzungsmöglichkeiten für iPad und iPhone. Wer eine Menge Videodateien im IOS lesbaren Format hat, liegt mit dem StoreJet Cloud richtig, alles Andere ist nur sehr bedingt nutzbar. Am Mac oder PC verhält sich das Gerät schlicht wie ein 64GB USB (2) Stick.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. staub says

    5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Die allergrößte Blenderei, 22. März 2012
    Rezension bezieht sich auf: Transcend Storejet Cloud Wi-Fi 64GB externe SSD (4,6cm (1,8 Zoll), USB) für Apple iPhone/iPad/iPod Touch (Personal Computers)

    Das Ding hier ist einfach die absolut größte Unverschämtheit die ich je gesehen habe. Es wird als das Produkt zur Erweiterung des iPhone und iPad angepriesen. Gut hab ich gedacht tolle Sache. Naja,gestern hab ich meine bei iTunes gekauften Filme und Shows drauf geladen, was übrgends ne halbe Ewigkeit gedauert hat. Ganz gespannt ausprobiert, die App. macht auch einen guten Eindruck! Naja der Bildschirm blieb schwarz und die Zeit des Film fing schon an zu zählen. Es besteht keine Chance einen Film oder Serie aus iTunes abzuspielen. Muss an DRM liegen. Aber wird das irgendwie kommuniziert?Nein! So eine Verarschung sonder gleichen, wenn ich konnte würde ich Minus Sterne verteilen!
    Naja aber das Ding hat sonst alle nicht DRM geschützten Sachen gut und zuverlässig abgespielt. Aber dafür Brauch ich es nicht.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. K. Kriewald says

    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Super kompakt und super schnell, 25. September 2011
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: OCZ Nocti SSD 60GB interne Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), mSATA) (Personal Computers)

    Die 60 GB SSD von OCZ hat den Formfaktor mSATA, ist also gerade einmal 30mm x 50mm groß und wiegt nur 6 Gramm. Energieverbauch liegt bei knapp unter 2 Watt im Betrieb.

    Die Montage und der Einbau gestaltet sich als sehr einfach:
    Bei mSATA braucht es keine Kabel für Strom oder Daten, die Platine muss einfach nur in die Fassung auf dem Mainboard gesteckt werden – wer einen RAM-Riegeln einbauen kann, schafft auch das. Fertig ist der Einbau!

    Das BIOS (bei mir INTEL DH61AG Mainboard) erkennt die SSD sofort. Die Installation von Windows 7 oder Linux geht out-of-the-box. Der Datentransfer (lesen und schreiben) ist mit knapp über 200 Mbyte/Sekunde sehr schnell. Mehr geht nicht, da sowohl Mainboard als auch SSD nur SATA II 3Gbps können. Wer mehr Leistung haben will braucht SATA III Systeme, wie z.B. mit der OCZ Agility 3 (OCZ AGT3-25SAT3-60G Agility 3 60GB Solid State Drive (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III)) mit 6Gbps können bis knapp 500MByte/Sekunde übertragen.

    Meine Erfahrungen sind absolut positiv:
    Ich vergebe fünf Sterne

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  5. Anonymous says

    5.0 von 5 Sternen
    Einwandfrei, 6. Juni 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: OCZ Nocti SSD 60GB interne Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), mSATA) (Personal Computers)

    Deckel auf, Karte in mein Dell Precision M6600 gesteckt und ab geht’s wie die Feuerwehr ;-))Bin sehr zufrieden und hab jetzt 60+500+750 für VideoSchnitt ideal.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  6. Anonymous says

    5.0 von 5 Sternen
    Ich bin sehr zufrieden, 3. Mai 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: OCZ Nocti SSD 60GB interne Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), mSATA) (Personal Computers)

    Hallo,
    habe heute die Nocti 60GB bekommen. Vor einigen Wochen habe ich mir das Gigabyte Board Z77-D3H zugelegt, weil ich für IVY BRIDGE gerüstet sein will und mich der mSATA Slot auf der Platine interessierte. Inzwischen nutze ich seit Jahren SSD und will keine HDD mehr in meinem System sehen, höchstens als externes Backupmedium. Also hab ich ein bißchen gegoogelt und bei Amazon wurde ich wie so oft fündig und bestellte die Nocti. Bis dahin hatte ich eine Corsair SSD als OS Platte, die am SATA 3 arbeitete, also mit 6 Gbit/s angebunden ist. Die Nocti, das sollte man wissen, arbeitet mit dem SATA 2 Standard, also mit 3 Gbit/s. Mein Board hat die Nocti gleich erkannt, sodass ich gleich ans Klonen der alten SSD gehen konnte, was bestens funktioniert hat. Nachdem das erledigt war, machte ich die üblichen Test mit AS SSD und ATTO. Sie lief in den angegebenen technischen Spezifikationen. Der Workflow ist hervorragend und beim normalen Arbeiten spürt man nicht mit welchen SATA Standard die SSD arbeitet. Mir kam es in besonderem Maße auf die technische Integration an, nicht unbedingt darauf ob der Controller der SSD das letze Quentchen Leistung aus der Platte zieht. Jetzt werkelt also die Nocti im Rechner ohne ein weiteres Laufwerk. Demnächst gibt es eine 256 GB m4 von Crucial für die großen Datenpakete als Zweiplatte. Ich weiß, ist im Grunde Perlen vor die Säue, aber die Preise aktueller SSD sind einfach zu verführerisch und mein Rechner hat durch die technischen Upgrades quasi den für mich perfekten Zustand erreicht. Zudem ist er nun nicht mehr, nicht einmal im geringsten, zu hören. Also ich bin im höchsten Maße zufrieden. Wer es leise, leistungstechnisch State of the Art und höchstmöglich integriert haben will, dem sei dieses kleine Meisterwerk ans Herz gelegt. Wer auch mein Board verbaut hat, dem sei noch gesagt, dass als Datenbus SATA benutzt wird, nicht etwa PCIE. Das hat zur Folge, dass ein SATA Anschlussport auf dem Board mit eingebauter Nocti natürlich nicht mehr nutzbar ist. Beim Gigabyte ist das dann Port 5. Ob das so üblich bzw. Standard ist, weiß ich allerdings nicht.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>