Test: Sony Ericsson XPERIA BOOMBOX MP3 Handy tragbarer mini Stereo Lautsprecher

Sony Ericsson XPERIA BOOMBOX MP3 Handy tragbarer mini Stereo Lautsprecher

  • für Sony Ericsson XPERIA, Detailgetreue und bassstarke Tonwiedergabe
  • Zwei Stereo Eingänge für MP3 Player und andere Audiosysteme
  • Ein Stereo Ausgang für z.B. Kopfhörer, Lautsprecher klappbar
  • Maße: 160 x 100 x 28 mm (B x H x T)
  • inkl. 1x Podest, 1x AC/DC Netzteil, 1x Verbindungskabel (2×3,5mm Stereo)

BOOMBOX MP3 Handy tragbarer mini Stereo Lautsprecher für Sony Ericsson XPERIA

Genial für draußen. Gleich ob Sie Ihre Musik beim Grillen, beim Picknicken, am Strand oder wo auch immer spielen lassen wollen, mit der BOOMBOX führen Sie einen unvergleichlichen Stereo-Sound mit sich. Einfach den MP3-Player, das Handy oder gar Ihr Laptop anschließen, schon kann´s losgehen.

mit der Line-In Buchse lassen sich problemlos Handys mit 3,5 mm Klinkenanschluß nutzen, im Besonderen:
iPhone 3, 3GS
iPhone 4, 4S
Samsung Galaxy: alle Modelle
Samsung Star
HTC Desire Explorer
HTC Wildfire HD2
HTC Titan Touch
Motorola Defy
Nokia Lumia
Sony Ericsson XPERIA
LG Cookie Optimus
Nokia Navigation

Ausstattung:
detailgetreue und bassstarke Tonwiedergabe
zwei Stereo Eingänge für MP3 Player und andere Audiosysteme
Lautsprecher klappbar
mit PCs, Laptops, CD/DVD Players, Walkman, Mobile/Smart Phones, iPhones, iPods, MP3 Players, PSPs, DS Lites kompatibel
ein Stereo- Ausgang für z.B. Kopfhörer
USB Ausgang (nur zum Aufladen von MP3 Player oder anderen Audiosystemen)
Batteriebetrieb möglich (4x AAA/LR03/Mignon – nicht im Lieferumfang)

technische Daten:
Lautstärkeregler
2x Eingang (Stereo-Klinke 3.5mm)
EIN/AUS-Schalter
Maße: 160 x 100 x 28 mm (B x H x T)
Stromanschluß
Farbe: schwarz

Lieferumfang:
1x Boombox
1x AC/DC Netzteil (DC: 6/500mA)
1x Podest für z.B.: Mp3 Player oder Handy
1x Verbindungskabel (Klinke 2x 3.5mm Stereo)

UVP-Preis in Euro: EUR 5,95

Angebots-Preis: EUR 5,95

LEICKE Retro Telefonhörer Lautsprecher Handset Mikrofon für Smartphones und Handys | 3,5 mm Klinken-Stecker | Lackoptik im fröhlichen Gelb

Verbinden Sie moderne Technologie mit dem zeitlosen Retro Charme!

Mit dem LEICKE Retro Telefonh”rer liegen Sie voll im Trend. ?ber einen 3.5 mm Klinken-Stecker k”nnen Sie den H”rer einfach an Ihr Handy oder Smartphone anschlieáen. ?ber die Rufannahmetaste mittig am H”rer k”nnen Sie Gespr”che annehmen und beenden.

Der H”rer ist ideal frs Bro auf dem Schreibtisch geeignet. Dieser ist zum Beispiel ideal mit der dazu passenden LEICKE Multi-Dockingstation zu betreiben. Somit k”nnen Sie w”hrend Ihr Smartphone aufgeladen wird, telefonieren, ohne das Sie Ihr Smartphone oder Handy aus der Dockingstation nehmen mssen. Der l”ngere Stecker erm”glicht es, den H”rer zusammen mit einer Smartphone-Schutzhlle anzuwenden.

Produktvorteile:

- Zeitloses Retro-Design im fr”hlichen Gelb
- Sauberer Klang und Empfang dank bester Technologie
- Bewegungsfreiheit dank langem Kabel

Technische Details:

- Rufannahmetaste
- 3,5 mm Klinkenstecker
- Material: hochwertiges Kunststoff in Lackoptik

Lieferumfang:

- Retro Telefonh”rer

ÿ

[EAN: 4050296180241]

UVP-Preis in Euro: EUR 24,90

Angebots-Preis: EUR 24,90

Ähnliche Smartphone Produkte

Comments

  1. Anonymous says

    3.0 von 5 Sternen
    gibt Töne wieder, 14. Mai 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson XPERIA BOOMBOX MP3 Handy tragbarer mini Stereo Lautsprecher (Elektronik)

    Zu diesem Produkt kann man nur sagen, es gibt Töne wieder. Man sollte aber nicht erwarten, dass der Klang was besonderes ist. Aber für diesen Preis ist es in Ordnung.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Anonymous says

    5.0 von 5 Sternen
    Winzig aber riesig, 20. April 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson XPERIA BOOMBOX MP3 Handy tragbarer mini Stereo Lautsprecher (Elektronik)

    Musikgenuss sollte man in dieser Preisklasse ja wirklich nicht erwarten, aber zur Kommunikation via Skype absolut tauglich, ebenso sind Ansagen vom Computer einwandfrei zu verstehen (Skat/Doppelkopf). Ich bin voll zufrieden.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. UWEH says

    10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    mehr als eine Dockingstation, 20. Oktober 2011

    Ich bin auf dieses Produkt gestoßen als ich nach einer Dockingstation für mein S2 i9100 gesucht habe. Angesprochen hat mich die Möglichkeit mehrere Geräte gleichzeitig aufzuladen.
    da es eher eine ungewöhnliche Erfindung ist, gehe ich gern auf paar Details mehr.

    Design:
    Ursprünglich offensichtlich als Zubehör für den Retrohörer gedacht – Der Hörer gehört übrigens zu dem Gesamtpaket, was ich gut finde. An sich ist jedoch die Dockingstation schlicht gehalten. Es wandelt zwar den S2 in ein stationäres Gerät um. Es errinert jedoch weniger an ein klassisches Retrotelefon. Retro ist hier die – sagen wir – geometrische puristische Form. Für mich perfekt. Ich zahle hier nicht für das “hübsche Design” sondern für die Funktionen. Das einzige kleine Designmanko könnte für einige die Kabelführung bzw. Anschlüße, die man ggf. etwas anders anordnen oder führen konnte. Es ist aber eher eine Geschmacksache. Da sich nichts im Wege steht und da die Dockingstation zum Laden mehrerer Geräten vorgesehen ist, ist das ganze an sich selbstvertändlich und bei dem Preis völlig plausibel.

    Nutzung und Funktionalität:
    Die Dockingstation ist so entwickelt, dass man links das Handy ablegen kann, rechts hat man die Ablage für den Retrohörer. Die Handy-Ablage hat eine Gummiunterlage, was verhindert, dass das Handy abrutscht. Den Retrohörer kann man wahlweise hinten an der Dockingstation anschließen und so beim Telefonieren je nach Gewöhnung links oder rechts halten. Den Hörer kann man aber auch direkt an das Handy anschließen. Der große Vorteil – das Handydisplay hat man jederzeit im Blick.

    Die Hörerablage dient gleichzeitg als Ladefach für den Ersatzakku. Und wie schon erwähnt kann man an der Dockingsttation auch andere USB-Geräte aufladen. Den externen Akku von LEICKE habe ich auch schon eine Weile im Gebrauch auf Dienstreisen Power-Pack/Akku-Pack/Power-Station/Externer Akku für Apple iPhone 3G 3GS 4, Apple iPad, Samsung Galaxy Tab, Dell Streak, HTC, Samsung, Nokia, Sony Ericsson – Handy, Smartphone, Tabled PC uvm. – Kapazität 5000mA – Ausgang 5V 1000mA Daher finde ich es praktisch, wenn ich gleichzeitig Handy und den externen Akku aufladen kann. Neugierig war ich darauf, ob die Dockingstation in der Tat schafft, mehrere Geräte gleichzeitig aufzuladen. Es ist nämlich oft das Problem bei USB-Anschlüssen, dass dies nicht geht bzw. eine Dockingstation entweder nur das Handy oder nur den Ersatzakku lädt. In diesem Fall ist erstaunlicher Weise alles im grünen Bereich. Smartphone alleine geht perfekt. Smartphone mit dem externen Akku gleichzeitig auch. Anschließend habe ich mit meinem Kumpel den (fast) vollen Leistungstest gemacht und 5 von 6 Anschlüssen gleichzeitig an einem Abend belastet. Es ging einwandfrei. Dafür schon alleine kann man für diese Dockingstation 5 Sterne geben. Touchscreen – wie in der Beschreibung bereits gepriesen – lässt sich während des Ladens problemlos bedienen. Soweit ist mit meiner Dockingstation alles bestens – im Einsatz habe ich sie seit fast einem Monat.

    Telefonieren:
    Das Telefonieren klappt mit der Dockingstation und dem Retrohörer kinderleicht, mit dem kleinen Knopf in der Mitte des Hörers kann man die Gespräche annehemen bzw. beenden. Der Klang ist einwandfrei. Wenn ich das Handy nicht aufladen muss, lege ich es trotzdem auf der Dockinsgtation ab und schließe direkt den Hörer an. So sind Handy und Hörer leicht greifbar.

    Zusammenfassend ist es eine sehr praktische Dockingstation für S2 i9100, an der man außer Handy gleichzeitg auch andere Geräte aufladen kann. Das Telefonieren klappt einwandfrei und extra Pluspunkte müsste man dafür vergeben, dass der Retrohörer schon mit dabei ist, genauso wie die notwendigen Kabel.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. Klaus says

    13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein nützlicher Geburtstagsgag, 6. Juni 2011

    Der “Retro-Hörer” war ein Geburtstagsgeschenk von meinen Kumpels. Der lustige Gag hat sich zum Schluss sogar nützlich erwiesen. Den Hörer habe ich sofort an meinem iPhone 4G ausprobiert und in der Tat funktioniert er einwandfrei!

    Der Anschluss klappt ganz einfach, es gibt lediglich eine 3,5mm-Klinke. Der Hörer liegt super in der Hand. An der Gesprächsqualität gibt es nichts auszusetzen, der Gesprächspartner ist sehr gut zu verstehen. Anrufe nimmt man intuitiv mit einem einmaligen Drücken des Knopfes am Hörer an und beendet diese auf dieselbe Art und Weise.

    Überraschenderweise entpuppte sich der Hörer auch als Musiklautsprecher, wobei mit der bereits erwähnten Taste der gewünschte Musiktitel gewählt werden kann. Dieses Feature scheint mir gut gemeint, aber doch eher irrelevant. Insgesamt ist der Hörer im praktischen Gebrauch eher für zu Hause geeignet, es sei denn man verstaut ihn in einem Rucksack. Wer sich beim Telefonieren nicht ständig den Funkstrahlen aussetzen möchte, findet hier einen Grund weniger, warum er aufs Telefonieren per Handy verzichten sollte. Auf jeden Fall lustig und nützlich zugleich, daher 5 Sterne!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  5. Maynard says

    6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Perfekt… mit kleinen Unzulänglichkeiten!, 4. Dezember 2011

    Ich bin Besitzer des Samsung Galaxy SII (I9100) und habe mir dazu vor kurzem den erweiterten Akku mit 2000mAh geholt, mit dem ich mehr Power, ein besseres Gefühl beim Handling etc. habe, welches jedoch zugleich auch die meisten Cases, Bumper, einige Docks (darunter das offizielle von Samsung) und derlei Zubehör unbrauchbar (oder zumindest schlechter nutzbar) macht.

    Also war ich nunmehr auf der Suche nach einem ordentlichen Dock, damit mein geliebtes Smartphone nicht immer so halbwegs frei rumliegt, wenn ich es allabendlich zum Laden anschließe.
    Zunächst schienen einige der Lösungen attraktiv, bei denen die Rückseite des SGSII komplett freiliegt… das schien mir dann aber doch zu wackelig, und ich bin nach verhältnismäßig langer Suche auf die hier rezensierte Docking Station von Leicke gestoßen.
    Das Gerät sieht auf den ersten Blick ein wenig ungewöhnlich aus, aber ich war mal mutig und habe bestellt.

    Bestellt, versandt und einen Tag später war sie da. Der Karton war nicht gerade ansprechend (sah ein wenig aus wie ein Schuhkarton), der Inhalt dafür umso mehr. Glänzend, schwarz und irgendwie kleiner als ich dachte.
    Nach ein wenig Rätseln welche Kabel wohin gehören (ein Schema in der Anleitung anstatt nur “Stecken sie Kabel so und so in die dazugehörige Buchse”) hätte sicher mehr Sicherheit vermittelt, aber man findet auf jeden Fall die richtigen Anschlüsse ohne all zuviel Suchen.

    Hierbei fällt nach und nach Folgendes auf:
    o Anders als auf der Abbildung kommt das Kabel, welches die 3,5mm Buchse des Smartphones mit der Station verbindet nicht aus dem linken Anschluss, sondern aus dem rechten.
    Dies fällt jedoch schnell auf, befindet sich schließlich im linken Anschluss ein (bei mir leider verbogener) Stift, der den Anschein erweckt hier könne man ein Netzteil anschließen. Ein solches ist weder mitgeliefert noch nötig, der Strom kommt über einen “Kleingerätestecker IEC-60320-C7″ (siehe Wikipedia) an der rechten Seite der Station. Was das abgebildete andere Kabel an der Vorderseite sein soll ist mir demnach schleierhaft.
    o Das SGSII liegt auch mit dem neuen 2000mAh Akku gut auf der gummierten (und nicht sonderlich schön verarbeiteten, sprich Bläschenbildung) Fläche der Station auf. Diese wird durch das Smartphone verdeckt.
    o Das Laden funktioniert erst, wenn man rückseitig entweder das Orginalkabel von Samsung in die Micro-USB Buchse steckt, oder jedoch das mitgelieferte Kabel zur Synchronisierung auf beiden Seiten mit der Docking Station verbindet. Gleichzeitig syncen und laden ist daher nur möglich, wenn das Gerät mit einem PC/Laptop verbunden ist. Ich dachte der Saft zum Laden käme direkt aus dem Dock in den Micro-USB Port… was aber nicht weiter stört.
    o Das Smartphone aktiviert in der Station (und darüber bin ich sehr froh) NICHT die Docking App (wer die Samsung Docking Station hatte oder hat kennt diese App, die scheinbar mit der Uhr verbunden ist und sich daher nicht sinnvoll mittels Titanium Backup freezen ließe)! Diese Docking App hat mich als Nutzer des Widget Locker stets gestört, kamen sich doch beide irgendwie in die Quere gegenseitig (doppelt unlocken sozusagen).
    o Das Syncen funktioniert zwischen Station (mit I9100 drin) und Laptop… allerdings erst, nachdem ich das mitgelieferte Kabel durch das offizielle aus dem I9100 Karton ersetzt hatte (kein Beinbruch, das Kabel sollte ja jeder Besitzer des SGSII haben). Das aus dem “Schuhkarton” wird erkannt und sobald der PC anfängt zu syncen (z.B. in Kies zu erkennen) bricht die Verbindung ab. Wie gesagt… kein Beinbruch, ein Ersatzkabel sollte jeder haben (da beim SGSII mitgeliefert). Ob dieser Fehler nur bei mir auftritt (schlechtes Kabel erwischt?) weiß ich nicht ehrlich gesagt.
    o Beim Telefonieren mit dem Hörer kommt ein echtes Oldschool-Feeling auf! Wie damals bei Mutti… nur ist die Wählscheibe heute der Touchscreen eines Smartphones.
    o Mein Gegenüber attestierte mir einen Anstieg in der Lautstärke gegegenüber dem gewöhnlichen Telefonieren mit dem SGSII. Ebenso jedoch leider auch ein Rauschen. Dieses Rauschen habe ich auch gehört als ich mich spaßeshalber selbst angerufen habe… nicht laut, nicht extrem störend, aber vorhanden. Und zwar nur wenn das SGSII am Micro-USB Port der Station steckt, zieht man es ab ist das Rauschen weg. Hierbei entdeckte ich, dass ich das Smartphone auch abziehen kann vom Micro-USB und einfach drauflegen (der Hügel am unteren Ende liegt dann auf dem Micro-USB-”Stecker” der Dockingstation). Sieht immernoch top aus dann (wenn nicht gar besser), liegt dann aber nicht mehr auf der gummierten Fläche auf… wenn der Akku voll ist sollte man das vielleicht ohnehin lieber so…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>