Test: Verbatim 64GB SSD Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA II) schwarz

Verbatim 64GB SSD Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA II) schwarz

  • 6,3 cm (2,5 Zoll) internes SATA-II-SSD-Laufwerk, 64 GB Kapazität
  • SATA II 3 Gbit/s Native Command Queuing (NCQ): bis zu 32 Befehle, unterstützt SMART-Befehl, unterstützt den TRIM-Befehl (Windows 7
  • Schreib-/Lesegeschwindigkeit: bis zu 265/225 MB/sec. (abhängig von Ihrer Systemkonfiguration)
  • Globaler Wear-Levelling-Algorithmus für längere Flash-Speicherlebensdauer
  • unterstützt Windows 7, Vista, XP / Mac OS X 10.4 or higher

64GB Verbatim SSD – Black Edition

UVP-Preis in Euro: EUR 68,89

Angebots-Preis: EUR 68,89

Ähnliche Interne Festplatte Produkte

Comments

  1. Christof says

    54 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Dem Preis angemessene SSD, 25. Oktober 2011
    Rezension bezieht sich auf: Verbatim 64GB SSD Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA II) schwarz (Personal Computers)

    Habe die SSD für mein altes Notebook HP Compag nx9420 gekauft, dort ersetzt die SSD die alte 5400 U/Min HDD mit 100GB.
    Wie schnell die SSD letztendlich wird, hänger aber maßgeblich vom Controller ab.

    Mein Notebook hat den alten Intel 945PM Express Chipsatz und den dementsprechenden SATA1 mit 150MB/s Controller(die erste Sata Generation; nur der Desktopchipsatz hat SATA2).

    An diesem erreicht es im AS SSD Benchmark 127MB lesend und 121MB schreiben beim sequenziellen Test. Bei 4K sind es 10MB lesend und 21MB schreibend. 4K mit 64 Threads sind lesen 28MB und schreibend 24MB. Die Zugriffszeit liegt bei 0,55ms lesend und 0,2ms beim schreiben. Das entspricht 51 Punkten lesend und 58 schreibend, die Gessamtpunktzahl liegt bei 140.

    Das ist nicht so wirklich schnell, liegt aber am Limit von SATA 1 bzw SATA150.

    Also die SSD mal an ein SATA 2 bzw. SATA300MB/s System angeschlossen(Sandybridge am SATA2 Port in diesem Fall)und siehe da, die Werte werden besser:

    Sequenzielles lesen 249MB und 167 schreiben, 4K 12MB lesen, 21MB schreiben, 4K mit 64 Threads 63MB lesend und 35MB schreibend, Zugriffszeiten von 0,18ms lesend und 0,11ms schreibend. Das ergibt 100 Punkte lesend und 84 schreibend, zusammen 236 Punkte.

    Das entspricht schon eher dem erwartetem, denn bei ner SSD von knapp über 1¤/GB sind das durchaus gute und mehr als akzeptable Werte.

    Fazit: Für diesen überaus günstigen Preis sehr empfehlenswert, um einem älteren Rechner/Notebook wieder etwas Dampf zu verpassen. Bei einem neuen Rechner ala Sandybride(Intel)/Bulldozer(AMD) natürlich unsinnig nicht zu den schnellen SATA600 Modellen zu greifen.

    Zu TRIM/Garbage Collection kann ich nach so kurzer Zeit noch nichts sagen.

    Ich würde diese SSD jederzeit wieder kaufen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Pago says

    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Schnell, preiswert aber unzuverlässig., 26. März 2012
    Rezension bezieht sich auf: Verbatim 64GB SSD Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA II) schwarz (Personal Computers)

    Die SSD machte zu Beginn einen guten Eindruck. Ein frisches Windows 7 installiert und alles lief tiptop. Doch nach ca. 2 Wochen zeigten sich die ersten Programmfehler und Abstürze, gefolgt von BlueScreens. Eventmgr meldete massive Schreibfehler auf die SSD. Checkdisk konnte die Fehler im Korrekturlauf temporär beheben, doch nach wenigen Minuten traten erneut Fehler auf. Da scheinen also defekte Speicherzellen im Spiel zu sein. Die Sicherheit der Daten ist bei Festplatten das A und O und darf in meinen Augen nicht sein. Dafür gibts von mir in erster Linie Punktabzug. Immerhin hat Amazon die SSD zurückgenommen.

    Von Verbatim würde ich mir wünschen, dass sie Ihre Produkte auf Fehler testen. Das hier ist weder ein Billigprodukt von Platinum, noch ein HighSpeed-Zockerprodukt wie OCZ. Von Verbatim erwarte ich mir in erster Linie Zuverlässigkeit.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Inflames_de says

    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Performanceschub für wenig Geld, 27. Februar 2012
    Rezension bezieht sich auf: Verbatim 64GB SSD Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA II) schwarz (Personal Computers)

    Auch wenn ich die SSD nicht hier gekauft hab bin ich sehr zufrieden mit ihr. Der Geschwindigkeitszuwachs gegenüber meiner Seagate ST31000528AS mit 1TB und 7200 Umdrehung ist sehr gut spürbar. PC ist ein Core2Duo E6750 mit 6GB Ram und Intel P35 Mainboard von MSI. Hier ein Test mit Crystal DiskMark

    ———————————————————————–
    CrystalDiskMark 3.0.1 x64 (C) 2007-2010 hiyohiyo
    Crystal Dew World : [...]
    ———————————————————————–
    * MB/s = 1,000,000 byte/s [SATA/300 = 300,000,000 byte/s]

    Sequential Read : 261.882 MB/s
    Sequential Write : 206.331 MB/s
    Random Read 512KB : 171.557 MB/s
    Random Write 512KB : 214.454 MB/s
    Random Read 4KB (QD=1) : 13.085 MB/s [ 3194.7 IOPS]
    Random Write 4KB (QD=1) : 37.169 MB/s [ 9074.5 IOPS]
    Random Read 4KB (QD=32) : 69.625 MB/s [ 16998.3 IOPS]
    Random Write 4KB (QD=32) : 47.909 MB/s [ 11696.5 IOPS]

    Einziger Nachteil ist die Größe der SSD (könnte man behaupten), finde ich aber nicht. Mein frisch installiertes Win7 Home Premium 64bit mit allen Updates usw. belegt im Moment 20GB. Die SSD wird aber nur als Boot bzw. Programmfestplatte benutzt und die Benutzerprofile (inkl. Eigene Dateien usw.) sind via Symlink auf meine 1TB Seagate gewandert. Dazu gibt es Anleitung im Internet wenn man danach sucht. Funktioniert prima (vorher Backup nicht vergessen!!!). Somit spart man noch zusätzlich Platz auf der SSD und alle privaten Daten wie Musik, Fotos usw. sind automatisch auf der 1TB Platte. Obwohl Windows 7 denkt sie sind auf Laufwerk C. Man sollte auch zusätzlich den Ruhezustand abschalten, wenn dieser nicht gebraucht wird. Spart auch wieder je nach Hauptspeicher platz (bei mir 6GB). Unter Windows 7 gibts auch die Möglichkeit die Backupdaten von Windowsupdates (und Servicepack) zu löschen. Wenn nach erfolgreichen Update der Rechner die nächsten Tage stabil läuft können diese bereinigt werden und wieder sind, in meinem Fall, 2GB mehr frei. Danach können die Windowsupdate aber nicht mehr deinstalliert werden! Systemwiederherstellung abschalten schafft auch Platz aber das muss jeder für sich entscheiden ob an oder nicht. Wer ein Backupprogramm benutzt und regelmäßig sichert könnte dies getrost tun.

    Fazit:
    Es gibt natürlich schnellere SSDs und Performancejunkies kaufen lieber andere aber für diesen Preis ist es für mich eine klare Kaufempfehlung für jeden Normaluser.

    *****Zusatz*****
    Windows 7 Leistungsindex für die Festplatte ist von 5,9 auf 7,3 gestiegen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>