Test: Intel 310 Series SSD 80GB Solid State Drive (mSATA)

Intel 310 Series SSD 80GB Solid State Drive (mSATA)

  • intern, PCI Express Mini Card
  • NEU

SSD 80GB MLC MODULE

UVP-Preis in Euro: EUR 156,38

Angebots-Preis: EUR 156,38

Patriot Torqx2 32GB SSD Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 7-polig, SATA II)

  • intern, 2.5″, SATA-300, Puffer: 128 MB
  • NEU

PDP PATRIOT Torqx 2 SSD – Solid-State-Disk – 32 GB

UVP-Preis in Euro: EUR 62,55

Angebots-Preis: EUR 62,55

Comments

  1. Cpt.Yesterday says

    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Der “Turbo-Boost” fürs Notebook, 8. November 2011
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Intel 310 Series SSD 80GB Solid State Drive (mSATA) (Personal Computers)

    Vor gut 4 Monaten hatt ich mir eine dieser SSDs bestellt um in meinem Thinkpad (L520) um sie als Bootlaufwerk einzusetzen ohne auf eine “größere” HDD oder auf das DVD-Laufwerk zu verzichten.

    Die Intel 310 Series SSD kam da wie gerufen. Diese wird im Thinkpad anstelle des UMTS-Empfängers verbaut (beim Kauf standartmäßig nicht vorhanden). Um diesen zu nutzen muss man zusätzlich eine SIM-Karte in den Thinkpad einsetzen. Da heut zu Tage fast jedes Smartphone über eine Tethering-Funktion verfügt, ist diese Option fürs gelegentliche Surfen ohne vorhandene Netzwerkanbindung für mich überflüssig. Desweiteren besteht über den Express Card-Slot weiterhin die Möglichkeit einen UMTS-Emfpänger zu nutzen oder einen Surf-Stick einzusetzen. Daher keine wirklichen Funktionseinbußen durch die SSD.

    Der Einbau ist problemlos: Es müssen lediglich 3 Schrauben gelöst und wieder festgezogen werden (eine gehört zur Abdeckung, 2 weitere halten die Platine der SSD). Die Platine selbst wird ähnlich wie bei RAM-Riegel leicht schräg eingesetzt, klick allerdings nicht ein sondern wird mit den beiden erwähnten Schrauben gehalten. Die SSD wird bei Thinkpads der neuen Generation (T-x20, W-x2 und L-x20) als Bootlaufwerk problemlos erkannt.

    Die Installation von Windows 7 (64Bit) verlief nur unwesentlich schneller als auf einer HDD. Dafür ist der Bootvorgang erfreulich schnell: gerade ein mal 15 Sekunden vom Drücken des Einschalttasters bis zum Starten des ersten Programms (und das trotz aktiven Anti-Viren Prog.). Da gucken auch die “verwöhnten” Apple-User nur dumm aus der Wäsche. Zwar ist die Schreibgeschwindigkeit mit gemessenen 85 MB/Sek. nicht viel schneller als die der vorhandene HDD, dafür sind es die Lesegeschwindigkeiten (welche auch entscheidend sind für ein Boot-Laufwerk) mit 205-210 MB/Sek. top. Windows bewertet das Ganze auch mit 7,7 (von max. 7,9). Nach fast 4 Monaten im Einsatz hat sich daran nicht viel geändert. Es gibt weder Geschwindigkeitseinbußen noch beschädigte/defekte Sektoren. Eine klare Kaufempfehlung!

    Die kleinere 40GB-Variante ist dagegen deutlich langsamer und kommt auf Lesegeschwindigkeiten von bestenfalls 140-150MB/Sek. Ist ebenfalls empfehlenswert wenn es etwas “günstiger” sein soll. Man sollte dann aber bei Windows 7 Funktionen wie “Hibernation” deaktiveren und sich so einige GB (wieviel hängt von der RAM-Größe ab) an Speicherplatz einsparen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. softkey says

    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    NACH EINBAU IM LENOVO Y570 BEGEISTERT ;-) !!!, 20. Januar 2012
    Rezension bezieht sich auf: Intel 310 Series SSD 80GB Solid State Drive (mSATA) (Personal Computers)

    habe seit fast einer woche nun diese schnelle “für ihre größe” SSD in meinem lenovo Y570 verbaut ;-). der einbau ging ohne große probleme, serviceklappe abgeschraubt, SSD in den gleich vorn liegenden freien pci-e port gesteckt und mit einer schraube festgeschraubt.
    habe die SSD jetzt als C: “system” und die HDD als D: für “eigene dateien” ;-). ich bin super zufrieden mit der variante. klar es gibt den lenovo Y570 auch von haus aus mit SSD, aber in verbindung mit dieser “rapid drive” software für mich nicht das richtige. so habe ich eben zwei festplatten unter einem gehäuse und entscheide selber was wo hinkommt ;-)).

    kurz&knapp:

    positiv:

    + für ihre größe eine super lesegeschw. von 200MB/s
    + kaum größer als 2SD karten nebeneinander
    + einfacher einbau wenn pci-e port vorhanden (motherboard muß m-SATA tauglich sein)
    + leise (ähmm, ist eben ein festspeicher)
    + geringer stromverbrauch (interessant eben für laptops, wegen akku)
    + brachte meinen windows index von 5,9 (HDD) auf satte 7,7 (SSD)
    + alles was man(n) anklickt startet weniger als 1sek. (virenscann ect. geht alles fix)
    + booten in 15sek. runterfahren in 5sek.

    negativ:

    - teuer…(es hat eben alles seinen preis) ;-/)

    +/- haltbarkeit (das wird die zukunft erst zeigen)

    fazit:

    jedem laptop besitzer mit einem kompatiblen mSATA pci-e port kann ich diese SSD nur empfehlen. schneller und einfacher kann man seinen laptop nicht aufrüsten ;-)))). (der flaschenhals schneller laptops ist eben die HDD, was nützt mir da ein schneller i7 und 1333mhz RAM wenn alles auf die HDD warten muß….)

    PS: empfehle unbedingt das freeware programm SSD-Fresh (zb. als download bei chip.de). es konfiguriert WIN7 so das unnötige schreibzugriffe auf der SSD vermieden werden, und stellt das betriebssytem optimal für die verwendung einer SSD ein.

    hier ein link zum einbau der SSD in den lenovo Y570:
    [...]

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Thomas Hilz says

    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Extrem Schnell im Vergleich zur Festplatte, 25. Februar 2012
    Rezension bezieht sich auf: Intel 310 Series SSD 80GB Solid State Drive (mSATA) (Personal Computers)

    Ich habe ein Lenovo Thinkpad X220 und wollte es mit einer SSD ausstatten, ohne auf die Festplatte verzichten zu müssen. Deshalb habe ich mir die Intel 310 mit 80GB zugelegt und darauf mein System installiert, die 320GB Festplatte benutze ich weiterhin als Medien-Speicher. Das System startet seitdem rasend schnell, hier ein paar geläufige Programme und ihre Startzeiten (unter Windows 7):
    Mozilla Firefox: 1 Sekunde
    Itunes: 3 Sekunden
    Eclipse: 5 Sekunden
    Libre Office Writer: 6 Sekunden
    Adobe Reader (pdf öffnen): weniger als 1 Sekunde
    VLC Media Player (Video mit normaler Auflösung öffnen): 2 Sekunden

    Man muss allerdings sagen, dass die SSDs im 2,5″ Format in der Regel noch schneller sind. Ob das angesichts der oben genannten Startzeiten noch eine Rolle spielt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Zur Lebensdauer kann ich noch nichts sagen. Die Lebensdauer kann man auf jeden Fall erheblich erhöhen, wenn man unnötige Schreibzugriffe vermeidet, z.B. den Ruhezustand unter Windows abschaltet.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. Jan Ruths "weiserriese" says

    8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Super SSD auch für ältere Notebooks, 3. November 2011
    Rezension bezieht sich auf: Patriot Torqx2 32GB SSD Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 7-polig, SATA II) (Personal Computers)

    Mittlerweile scheint es sich herumgesprochen zu haben, dass das einzig Wahre Potenzmittel gerade für ältere Rechner der Einbau einer SSD ist! Ich habe die hier bei amazon.de angebotene Torqx2 32 GB SSD in ein gut 5 Jahre altes DELL Latitude D620 Notebook eingebaut, welches immerhin schon über eine SATA-Schnittstelle verfügt, wenn auch nur eine langsame. Es gibt zwar auch (sehr teure) SSDs mit IDE-Anschluß, aber das Vorhandensein einer SATA-Schnittstelle stellt für mich die absolute Altersuntergrenze für ein System dar. Das D620 mit Intel T2500 Core Duo Prozessor (32-bit) wurde mit 3 GB RAM bestückt und dann mit der Torqx2, als Betriebssystem wurde Windows 7 Professional gewählt, dazu Microsoft Office 2003. Nach Installation sämtlicher Updates und Standardprogramme (wie Adobe, Java etc.) sind auf der SSD jetzt noch ca. 12 GB von rund 30 nutzbaren GB frei. Das System läuft nun so flüssig und vor allem schnell, das einem schier der Atem wegbleibt – diesen “WOW”-Effekt konnte ich bisher fast bei jeder SSD-Installation verzeichnen – jedoch besonders, wenn es sich um so ein betagtes System wie bei diesem Beispiel hier handelt. Das Öffnen von Office-Anwendungen dauert nur noch gefühlte Sekundenbruchteile, Internet, Starten und Herunterfahen sind so schnell, wie sonst nur mit topaktuellen Rechen- und Speichermonstern. Fazit: Eine super Upgrademöglichkeit auch für ältere Systeme, die nächste ist schon bestellt ;-)

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  5. Kevin says

    8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Extrem gute SSD Festplatte!, 10. August 2011
    Rezension bezieht sich auf: Patriot Torqx2 32GB SSD Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 7-polig, SATA II) (Personal Computers)

    Die Festplatte arbeitet zuverlässig, zwar nur 32GB reicht aber für Betriebssystem & Programme wie Skype, Firefox & ein bis zwei Spiele.
    Windows 7 Leistungsindex: 7,1
    Datentransferrate durchschnittlich (HD Tune): 200 – 220 MB’s

    Echt geiles Teil, System starten in wenigen Sekunden.
    Man sollte dabei beachten das man ein SATA II Anschluss benötigt, evtl. muss der auch noch konfiguriert werden, sonst läuft die Festplatte über ein IDE-Kontroller, dort hat man einen Leistungsindex von: 6,9.

    Also Perfekt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  6. Anonymous says

    5.0 von 5 Sternen
    Top, 10. März 2012
    Rezension bezieht sich auf: Patriot Torqx2 32GB SSD Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 7-polig, SATA II) (Personal Computers)

    Habe gezögert, weil 32GB doch recht wenig sind.
    Windows 7 belegt aber nur knapp die Hälfte der Platte, Programme werden auf Magnetplatte installiert – passt.

    Und heidewitzka, meinem ollen Rechner hat die Frischzellenkur sehr gut getan.
    Der Windows-Start flutscht wie nie zuvor:
    - das Win7-Logo, das sich anfangs aus so Leuchtepartikeln zusammensetzt, bekomme ich nie zu sehen, so schnell ist der Bootvorgang
    - vom Druck auf den Powerknopf bis zum Desktop dauerts etwa 15 Sekunden
    - auch das Arbeiten mit vielen offenen Tasks macht irgendwie mehr Spaß

    kurz: hat sich gelohnt! Nie wieder ohne SSD!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>