Test: Corsair Vengeance Arbeitsspeicher (PC1600, 16GB, CL9) DDR3-RAM Kit

Corsair Vengeance Arbeitsspeicher (PC1600, 16GB, CL9) DDR3-RAM Kit

  • Die neue Vengeance – Serie bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis mit der bekannten Qualität von Corsair
  • handselektierte Chips bieten standardmässig hohe Bandbreiten (MHz) und scharfe Timings – gleichzeitig aber auch noch Reserven fürs Übertakten
  • low voltage – Speichermodule die nur 1,5V Speicherspannung benötigen, damit kompatibel zu den neuesten Platformen
  • neues Heatspreader-Design aus Alumium im coolen, aggressiven Look für hohe Kühlleistung
  • Retailverpackung mit 16GB-Kit (4 x 4GB-Module), 1600MHZ CL9, schwarzer Heatspreader

16GB Corsair CMZ16GX3M4A1600C9 DDR3-1600 Vengeance Kit

UVP-Preis in Euro: EUR 82,04

Angebots-Preis: EUR 82,04

#3897 STROM SPAR Gaming / Multimedia COMPUTER | BeQuiet 80PLUS Super Silent 350W Netzteil mit 80Plus Zertifizierung | Quad-Core! AMD FX-Series FX-4100 Turbo 4×3.7 GHz | 750 GB SATA II | 8192MB DDR3 1333 | MSI 760GM-P23 FX| NVIDIA Geforce GTX 550Ti 2048 MB | ASUS 24x DVD-Brenner | 7.1 Sound | GigabitLAN

  • AMD FX-Series FX-4100 4 x 3600 MHz
  • 8192 MB DDR3 PC-1333
  • NVIDIA Geforce GTX 550 Ti  2048 MB, DirectX 11 mit DVI , HDMI und VGA Ausgang
  • 750 GB SATA II
  • 24× ASUS Dual Layer Multiformat DVD-Brenner (CD-R, CD-RW, DVD±R, DVD±RW, DVD+R9 (DL))

Hier wird ein stromsparender Gamer-PC mit aktuellem AMD FX-Series FX-4100 4 x 3600 MHz angeboten. Der PC verbraucht im Leerlauf nur ca. 60 Watt und unter 3D-Last in etwa 200-230 Watt.

Ausstattung:

Prozessor: AMD FX-Series FX-4100 4 x 3600 MHz (mit Turbo 4 x 3700 MHz, schaltet sich bei Last automatisch zu) )

Mainboard: MSI 760GM-P23 (FX) AM3+ DDR3 Sockel , AMD 760G Chipset, 4× SATA II RAID , 4×USB 2.0+ 2× Front-USB2.0, 1× PCIe X16 2.0, 1×PCIe X1, 1× PCI, 1× PS/2, 7.1 Sound (HD-Audio), Gigabit LAN

Arbeitsspeicher: 8192 MB DDR3 PC-1333 RAM

Festplatte: 750 GB SATA II HDD

DVD-Brenner: 24x ASUS Dual Layer Multiformat DVD-Brenner (CD-R, CD-RW, DVD±R, DVD±RW, DVD+R9 (DL))

Grafik: NVIDIA Geforce GTX 550 Ti 2048 MB, DirectX 11 mit DVI , HDMI und VGA Ausgang

Gehäuse: Midi Tower (H: 40cm x B: 17cm x T: 43cm), Seitenteile einzeln abnehmbar, Farbe schwarz

Netzwerk: 10/100/1000 MBit/s Ethernet LAN, DSL fähig

Sound: 7.1 integrierter OnBoard 7.1 Controller, HD Audio

Netzteil: echtes BeQuiet Super Silent 350W Netzteil mit 80Plus Zertifizierung und 12cm Lüfter

Betriebssystem: ohne, es liegen Treiber-CDs für Windows XP, Vista und Windows 7 bei, Linux ist natürlich auch installierbar

Alternativ können sie Windows 7 Home Premium OEM 64-Bit mit dazu kaufen, einfach oben in der Suchleiste bei amazon nach ” B007BZQL5K ” suchen und mit in den Warenkorb legen. Es wird dann automatisch von uns mit vorinstalliert samt allen Treibern. Auspacken und sofort arbeiten.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten

UVP-Preis in Euro: EUR 444,00

Angebots-Preis: EUR 444,00

Comments

  1. Dennis says

    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Sehr gutes Preisleistungsverhältnis, 8. Dezember 2011
    Rezension bezieht sich auf: Corsair Vengeance Arbeitsspeicher (PC1600, 16GB, CL9) DDR3-RAM Kit (Personal Computers)

    Die Speicher kommen in einer schönen Box sicher an.
    Die Verarbeitung der Speicher und Kühlelemente sind einwandfrei und schick.
    Sie ließen sich Problemlos verbauen, unter bestimmten Umständen können die hohen Kühlkörper stören (fast so hoch wie der Speicher selbst).
    Die Speicher wurden problemlos von der Hardware und von Windows 7 64bit erkannt.
    Sie liefern spitzen Leistung bei intensiver Nutzung z.B. von 3D-Renderingprozessen.
    Besonders schön für mich ist die perfekte zusammen Arbeit mit dem AMD Phenom II, dies ist nicht bei allen Speichern derzeit gegeben. Läuft aber auch mit der i-Serie von Intel.

    Eine klare Kaufempfehlung!
    Dennis

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. M.H. says

    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Super Speicher mit einem Schönheitsfehler, 21. Oktober 2011
    Rezension bezieht sich auf: Corsair Vengeance Arbeitsspeicher (PC1600, 16GB, CL9) DDR3-RAM Kit (Personal Computers)

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen Super Speicher, allerdings hatte ich ein kleines Problem.
    Ich benutze ein Asus M5A99X Evo, und einen Xigmatek SD128264 CPU Kühler (Sockel 1366/AM3). Verbaut man diesen CPU Kühler in der Waagerechten, so ist, bedingt durch die Höhe des Arbeitsspeichers und Größe des Kühlkörpers ein Einbau des mitgelieferten Lüfters (120x120x25) auf Seiten des Arbeitsspeichers nicht möglich. Abhilfe schafft ein 120x120x12mm Lüfter, dieser passt perfekt, und den original Lüfter kann man entweder auf der anderen Seite des Kühlkörpers anbauen, oder anderweitig benutzten.
    Man sollte also beim kauf darauf achten, das man in der Höhe genug Platz hat.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Chrisitan Schmidtke says

    7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Satz reifer Leistung? Hier kommt sie!, 9. November 2011
    Rezension bezieht sich auf: Corsair Vengeance Arbeitsspeicher (PC1600, 16GB, CL9) DDR3-RAM Kit (Personal Computers)

    Moin moin =)

    Da ich seit etwas längerer Zeit die RAM-Riegel mein Eigen nenne, werde ich auch hier eine Rezension schreiben.

    1) Die Verpackung: Ich war überrascht als der Lieferdienst mit einem verhältnismäßig großem Päckchen ankam. Beim Aufmachen erkannte ich auch warum! Die Packung mit den RAM-Riegel sind in einer extra dicken Luftschutz-Folie eingewickelt, um jeglichen Schaden von Außen vorzubeugen. Die Packung der RAM-Riegel an sich erschien mir auch hochwertiger als ich gedacht habe. So ist man in der Lage vorne eine Klappe aufzumachen um einen besseren Blick auf die Sticks zu haben (ein wenig edel). Die Riegel, die noch mal extra in eine Plastikumrahmung stecken, lassen sich aus dem Päckchen seitlich raus ziehen.

    2) Montage und Installation: War bei mir schwieriger als ich dachte, wobei ich nicht sagen kann, ob es an den RAM-Riegeln oder an meinem Mainboard liegt. Nach längerem Experimentieren fand ich raus, dass ich die RAM-Riegel in einer bestimmten Reihenfolge auf mein Mainboard gesteckt werden müssen. Anfangs dachte ich, da ich nur 4 RAM-Bänke frei habe, kann ich die stecken wie ich will – dem war aber nicht so. Auch lag keine Beschreibung bei, bzw. auf den RAM-Riegeln selbst war kein Hinweis enthalten, wie man welchen Riegel wo stecken musste. Aber da man bei vier RAM-Riegeln und vier RAM-Bänke nicht solange werken muss, hab ich es so herausgefunden.
    Direkt Installieren muss man nichts, da das BIOS und Windows die 16GB ohne weiteres erkennen.
    Notiz: Ist zwar nichts neues, aber zum verwenden der 16GB braucht man ein 64-bit System!

    3) Im Alltag: Sehr gut! Da ich von wenigen 4GB aufgerüstet hatte, kann ich stolz verkünden, dass man ein großen Unterschied merkt. Programme öffnen schneller und laufen besser und bei vielen Spielen verkürzt sich Ladezeit enorm (besonders bei Spiele, die viel RAM-Speicher effektiv nutzen können). Getestet haben wir auch wie es ist wenn man von 8GB auf 16GB aufrüstet. Da macht sich der Wechsel, bei der Anzahl der laufenden Programme/Spiele bemerkbar. Auch im Einzelfall erkennt man ein Wenig Verbesserung, aber richtig reißen tut es nichts.

    4) Kühlung: Auch hier merke ich einen Unterschied, da meine alten RAM-Riegel keine passiv Kühlung hatten. Erwarten darf man aber nicht als zu viel, die Kühlung ist zwar gut, aber Wunder vollbringt diese nicht.

    > Alles in Allem <
    + Für den Preis bekommt man ein sattes Stück Hardware – kann man nicht meckern.
    + Ein klares Plus an die Verpackung, da hier auf Sicherheit viel wert gelegt wird, dank extra Schutzfolie und separater Lagerung der RAM-Riegel. Auch optisch macht die Verpackung was her.
    + Installation war ein wenig schwierig (bei mir?), aber nach kurzem Ausprobieren waren die RAM-Riegel schnell eingebaut.
    + Noch ein klares Plus für die Leistung, die wirklich mehr als sehr gut ist.

    Ohne ein neutralen oder negativen Punkt komme ich ganz klar auf 5 von 5 Sterne, die wirklich verdient sind!

    Es grüßt
    - Chris

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. Armin Mörz says

    226 von 234 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis, 28. Juni 2011

    Da eine Kaufbewertung nur nachvollziehbar ist, wenn der Leser die Anforderungen/Erwartungshaltung des Käufers kennt, zunächst in Kürze, wie es sich in meinem Fall damit verhielt: Der neue PC sollte den in die Jahre gekommenen Pentium IV Bürorechners ersetzen. Hauptanforderungen waren: niedrige Geräuschentwicklung, höhere Geschwindigkeit als der Vorgänger(v.a. beim Booten und Laden der Programme), DVI-Videoausgang, mehr als 4 rückseitige USB-Anschlüsse, Grafik mit eigenem Speicher wenn on Board, niedriger Stromverbrauch. Weiterhin sollten auf dem Betriebssystem bereits vorhandene Windows-Programme lauffähig sein.
    Ich zog zunächst die gesamte Palette vom Mini- bis zum Tower-PC in Betracht und entschied mich leztlich für diesen Rechner, da er alle meine Anforderungen erfüllt und Hardware-Erweiterungen zulässt. Anfängliche Bedenken hinsichtlich des Betriebssystems (Lauffähigkeit älterer Programme) wurden dadurch beseitigt, dass auf Win 7 Pro im Bedarfsfall der Win XP Modus installiert werden kann.
    Der Rechner wurde sehr schnell und sehr gut verpackt geliefert (Sonntags bestellt, mittwochs zugestellt). Er ist im Auslieferungszustand vorkonfiguriert und sofort einsatzbereit.
    Die Komponenten sind sehr sauber verbaut, am Gehäuse klappert nichts, es erfüllt ohne Beanstandungen seinen Zweck. Das Betriebssystem war vollständig installiert und musste nur noch aktiviert werden. Ein Installationsdatenträger für Win 7 lag der Lieferung nicht bei, jedoch eine DVD für das Motherboard und eine Treiber-CD für die verbaute USB3-Karte. Weiterhin wurde ein Kaltgerätekabel und die Original-Box des Motherboards mit Handbuch sowie einem IDE- und Sata-Kabel mitgeliefert.
    Der Rechner ist mittlerweile seit ca. 3 Wochen in Betrieb. Der Geräuschpegel ist in der Einstellung Cool&Quiet angenehm niedrig, ebenso ist von der verbauten WD-Festplatte praktisch nichts zu hören. Im normalen Betrieb (Büroanwendungen) pendelt die Leistungsaufnahme um die 50 W, beim Virenscannen steigt sie auf ca. 75 W. Erwähnenswert ist, dass das Motherboard verschiedene Einstellungsmöglichkeiten bietet, so auch das Freischalten des 4. Prozessorkerns oder ein Übertakten der CPU. Weitere Möglichkeiten werden durch die Programme auf der Mainboard-DVD nutzbar. Es bestehen also Leistungsreserven.
    Alles in allem bin ich mit dem Rechner äusserst zufrieden und würde ihn jederzeit wieder kaufen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt (Juni ’11) dürfte er in dieser Klasse mit das beste Preis/Leistungsverhältnis bieten.
    Abschliessend noch ein paar Tipps/Anmerkungen:
    Da keine Win 7 Installations-Disk mitgeliefert wird, empfehlt es sich, vor der Installation eigener Programme ein Systemabbild und einen Systemreparaturdatenträger zu erstellen.
    In anderen Kaufbewertungen wurde bemängelt, dass die Festplatte mit nur einer Partition ausgeliefert wird. Mehr kann kaum erwartet werden, da die Wünsche hinsichtlich der Partitionierung individuell verschieden sind. Mit Gparted (in Ubuntu enthalten oder separat als ‘Gparted live’ kostenlos im Internet herunterzuladen) lässt sich die Platte ohne Neuinstallation des Systems dem eigenen Bedarf entsprechend einrichten.
    Auch wenn der Standard CPU-Lüfter bereits leise ist, kann der Geräuschpegel durch Gummilagerung weiter gesenkt werden (kleiner Aufwand).
    Durch Einbau einer SSD für das System erzielte ich einen deutlichen Geschwindigkeitssprung beim Booten und Programmaufruf gegenüber der eingebauten Standard-FP.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  5. billard-21 says

    115 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Klasse PC, schnell, leise, saubere Win 7 Installation, einfache Datenübername, 11. September 2011

    zu den technischen Details will ich mich nicht weiter auslassen. Das haben andere ja schon gemacht, und bestimmt auch besser, als ich es könnte.
    Damit ihr das Geschriebene besser einschätzen könnt: ich schreibe meine Eindrücke als: “habe schon einige PC gehabt, bin PC-technisch gesehen aber nur ein fortgeschrittener User”.

    Der Rechner wurde schnell und gut verpackt geliefert. Ausgepackt, PC kurz gesichtet, Mainbordschachtel mit ein paar Heftchen/Manuals und CDs gesehen, diese aber im Verlaufe der Installation nicht gebraucht, PC angeschlossen, gebetet (tue ich bei jedem Systemwechsel)…Schwupps…Bildschirm erkannt, Funktastatur und Maus erkannt…dann Aufforderung zur telefonischen Aktivierung von Win7…angerufen, die angezeigte Nummernkombi der telefonsichen Ansage nach mit den Wähltasten eingegeben…danach den Nummerkombi der Telefonansage eingegeben…schwupps, fertig. Win7 erfolgreich aktiviert.

    Die Win7 Installation ist weitestgehend von unnötigen Programmen verschont. Ich habe lediglich ein Brennprogramm und die Testversion von Office 2010 deinstalliert (brauche beides nicht).

    Dann kommt erstmal die Phase der Updates (waren um die 32). Runterladen lassen und warten. Zeit für 1-2 Kaffee.
    Danach ein paar Programme installiert. Keinerlei Probleme.
    Nun kam bei mir die “Augen zu und durch Phase”, die Übernahme der alten Daten, Mailkonnten usw. auf den neuen Rechner.

    Vorbereitet habe ich das wie folgt: auf dem alten Rechner das Windows Hilfsprogramm “Windows Easy-Transfer Win XP auf Win7(kann man bei Microsoft, Chip.de etc. kostenlos downloaden)” installiert. Einfach den Anweisungen des Programms folgen. Es wird ein Vorschlag der zu übernehmenden Dateien unterbreitet, den kann man aber den eigenen Vorstellungen einfach anpassen.
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den generierten Datensatz zu verwenden: via Kabel (muss gekauft werden), über das Netzwerk (müssen beide Rechner verfügbar sein) oder über einen externen Datenträger, wie z.B. externe Fesrplatte. Ich habe es über die ext. Festplatte gelöst, da es aus meiner Sicht am wenigsten Aufwand bereitet. Sicherung der Daten dauerten bei mir bei 13GB etwas über ne Stunde. Größere Archive mit Musik und Bildern habe ich von der Sicherung ausgenommen und diese im Anschluss direkt auf den neuen Rechner geschoben. Spart etwas Zeit.
    Nachdem der Datenfile auf der externen Festplatte war, die an den neuen Rechner angeschlossen. Wichtig: dort muss das Hilfsprogramm nicht installiert werden, denn es ist schon drauf, und zwar unter: Alle Programme -> Zubehör -> Systemprogramme. Einfach starten, den gesicherten Datenfile auswählen, und warten…

    Fazit: Datenübernahme mit E-Mailkonten, jeglichen Daten, Explorer-Favoriten, Desktopverknüpfungen, usw. Alles super geklappt, Alles da.

    Nach diesem Ausflug abschliessend zum PC:
    er ist m.E. recht schnell. Das Hochfahren geht (nachdem alle Updates durch sind) sehr zügig, meine Anwendungen laufen deutlich schneller/sind schneller geöffnet/bereit als auf meinem Alten (Intel Dual Core 2 x 2,4, 4GB Ram, usw.).
    Mitunter ein Hauptgrund für die Neuanschaffung: ab und an mal eine CD brennen. Gleich gemacht, und ich kann nur sagen, so schnell habe ich noch nie eine CD gebrannt, und auch noch niergends anders so schnell beobachtet. Ich hab es nicht genau im Kopp, aber es waren bei 12 Liedern mit 68min Spielzeit vllt.3-4 Minuten für den gesamten Vorgang.
    Anfangs kommt einem der Rechner teils sehr langsam vor, er er in dieser Phase allerdings auch —> immer wieder werden Updates irgendwelcher Programme gefahren. Einach machen lassen. Bei mir waren die Updates so nach dem 9 oder 10 Neustart komplett durch, und der Rechner läuft nun normal und spritzig.

    Das Gehäuse macht nen guten Eindruck, weder drinnen noch draußen wackelt etwas, Alles funktioniert.
    Bis der Rechner komplett fertig ist, dauert es ein paar Stunden. Aber das liegt nicht an dem Rechner, sondern dem Vorgang ansich. Der Rechner erfüllt seinen Teil indem Alles klappt und funktioniert zu 100%.

    Anschlüsse vorne: 2x USB 2.0, Kopfhörer, Mic und der Cardreader. Hinten 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, Audioanschlüsse etc. etc. (siehe Artikelbeschreibung).
    Wenn man “will” kann man schon erkennen, welcher Anschluß für was gedacht ist. Ein großer “Lageplan” ist dafür m.E. nicht erforderlich. Bei den Audioanschlüssen helfen z.B. die Farben und Symbole weiter. Der Rest ist selbsterklärend.
    Zur Geräuschkulisse: ein sehr ruhiger Vertreter. Absolut “unhörbar” ist er nicht, die Festplatte hört man arbeiten, finde ich aber normal. Mein alter Rechner ist auch ein “leise PC”, aber um einiges wahrnehmbarer als dieser.

    Verzeiht bitte…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  6. J. Scholz says

    60 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Super Gerät, 4. August 2011

    Habe den Rechner zwei Tage vor der Versandmitteilung bereits zugestellt bekommen (amazon-typische Geschwindigkeit).
    Ausgepackt, angeschlossen, eingeschaltet. Wahnsinn. Das Gerät ist so leise und unhörbar wie es beschrieben wurde. Würden nicht ein paar typische Lampen an der Frontseite blinken, könnte man ihn auch für ausgeschaltet halten.
    Zur Installation:
    Der Rechner bootet anstandslos und konfiguriert sein Win7 Prof. reibungslos nach Eingabe des Schlüssels der an der Geäuserückseite auf einem Label aufgeklebt ist.
    Die automatische Aktivierung funktioniert leider nicht, da der “Aktivierungs Zeitraum für den Schlüssel abgelaufen ist”. Also die telefonische Aktivierung durchgeführt und die funktionierte dann auch reibungslos. Windows 7 nimmt einen in diesem Fall auch gut an die Hand einschließlich Angabe der benötigten Telefonnummer.

    Nach einem ersten Blick in die installierten Programme und auf den Desktop fiel mir sofort sehr angenehm auf, dass dieser Rechner wirklich nur die benötigte und wirklich brauchbare Software enthält (Firefox, CD Brenner) und keine Werbe/Demo-Flut an installierter Software, die entweder nach 10 Tagen nicht mehr läuft oder sowieso mehr Werbung als Nutzen darstellt.
    Es braucht als eigentlich nichts de-installiert zu werden und man kann (fast) sofort anfangen. “Fast” deshalb, weil Microsoft erst einmal 84 Updates installieren möchte und dafür eine paar neue Restarts des Rechners notwendig sind.

    Aber mein bisheriger Eindruck nach 3 Stunden Laufzeit: Eine absolute Kaufempfehlung für die Ausstattung und die Konfiguration.
    Super.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>