Test: Canon PIXMA MG8150 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen)

Canon PIXMA MG8150 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen)

  • CCD-Scanner mit bis zu 4.800 dpi
  • Druckauflösung bis zu 9.600 x 2.400 dpi
  • Ethernet und WLAN
  • Full HD Movie Print
  • Lieferumfang: Drucker, Tintentanks, Netzkabel, Bedienungsanleitung, Software CD

Premium-Multifunktionssystem mit LAN und WLAN für exzellente Fotoprints in Laborqualität mit überzeugender Graustufenabbildung und brillanter Farbreproduktion. Weitere Pluspunkte sind das Intelligent Touch System für besonderen Anwenderkomfort und der 4.800 dpi CCD-Scanner mit Durchlichteinheit für Dias und Negative. Der MG8150 ist Nachfolger des erfolgreichen MP990.

>Highlights
- Innovatives Bedienkonzept mit Intelligent Touch System
- CCD-Scanner mit bis zu 4.800 dpi
- Durchlichteinheit für Negative und gerahmte Dias
- 6 separate Tintentanks inklusive Grau
- Bis zu 9.600 dpi Druckauflösung
- Druckgeschwindigkeit bis zu 12,5/9,3 ISO-Seiten pro Minute (ESAT – SW/Farbe)
- Integrierte USB 2.0, Netzwerk- und WLAN-Konnektivität
- Duplexeinheit, CD/DVD-Druckfunktion

> Multifunktionsgerätmerkmal
- Vorlagen bis max. DIN A4
- Druckfunktion
- Kopierfunktion
- Scanner-Funktion
- Zoom maximal 400 %
- Zoom minimal 25 %

> Drucker
- Farbe
- Drucktechnik: Tintenstrahl
- Stromversorgung über Netz
- Druckertyp: Einzelplatzdrucker
- Bis zu 9,3 Seitenpro Minute in Farbe
- Bis zu 12,5 Seiten pro Minute in s/w
- Druckauflösung (Höhe): 9.600 dpi
- Druckauflösung (Breite): 2.400 dpi
- Randloser Druck
- Duplexdruck-Funktion
- CD/DVD/BD-Druckfunktion
- Fotodrucker
- Integrierter Druck-Server
- 150 Blatt Papiervorrat

> Druckformate/Druckmedien
- DIN A4
- DIN A5
- DIN A6
- Briefumschläge
- Transparentfolien
- Etiketten
- Fotopapier
- Normalpapier
- Hochglanzpapier
- Postkarte
- Recyclingpapier

> Speicher
- Integrierte Speicherkartenstation
- Typ Compact Flash Card
- Typ SD Card
- Typ SDHC Card
- Typ MMC Card
- Typ Memory Stick
- Typ Memory Stick Pro Duo
- Typ USB Stick

> Kopierereigenschaften
- Mehrfachkopien

UVP-Preis in Euro: EUR 199,00

Angebots-Preis: EUR 199,00

Mehr Drucker Produkte

Comments

  1. holzlondon "holzlondon" says

    92 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Atemberaubend, 18. Oktober 2010
    Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA MG8150 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)

    Wir haben zuhause insgesamt 4 Drucker verschiedener Art gehabt. Wir haben sie alle verkauft, und wollten einen Alles-Könner haben, allerdings ohne Fax Funktion. Keiner braucht das zuhause unter normalen Umständen.

    Da sind wir auf diesen Drucker gestoßen und dachten, es klingt alles fast zu gut um wahr zu sein:

    - Netzwerkfähig fürs Drucken und Scannen
    - Direktdruck von Digitalkameras
    - Direktscan an eingeschalteten PCs im Netzwerk
    - Foto-Qualität drucken
    - Eingebauter Duplex Funktion
    - Negativ- und Dia-Scanfunktion
    - und, und, und….

    Es war wirklich alles, was wir gesucht haben. Und tatsächlich, es kann alles, was es verspricht, und nicht nur gut, sondern überragend. Die Druckqualität von Fotos habe ich noch nie gesehen bei Geräten für zuhause, und die Scan-Qualität ist mit keinem Scanner oder Multifunktionsgerät, die ich je hatte, zu vergleichen. Wir haben alte Negative eingescannt, und konnten die Resultate nicht glauben.

    Trotz der 5-Sterne-Wertung gibt es noch einige Sachen, die bedacht werden müssen. Diese sind nicht negativ, sondern sind einfach Tatsachen, die man hinnehmen muß, wenn man solch ein Gerät kauft.

    1. Das Einrichten dauert seine Zeit. Dies ist kein plug-and-play Gerät, der alles von alleine macht. Man muß sich schon mit den technischen Einzelheiten auseinandersetzen.
    2. Es stimmt, was mein Vorredner schrieb. Man kann das Gerät nur über ein NETZWERK (Kabel oder WLAN) oder über USB direct anschließen. Eine Ad-Hoc WLAN-Verbindung direkt zum Einzel-PC kann nicht hergestellt werden. Auch wenn dies nicht sehr deutlich erklärt wird, habe ich es tatsächlich in der Anschlußanleitung gefunden.
    3. Die Möglichkeiten, den Drucker im Treiber einzustellen sind sehr vielfältig. Einerseits positiv, andererseits sehr Zeitaufwendig.

    Mein Vorschlag ist, eine Grundeinstellung zu wählen, die am wenigsten Tinte verbraucht. Die Tinte für ein solches Gerät ist ja bekanntlich nicht sehr günstig. Wenn man dann farbig und/oder hochwertig ausdrucken möchte, kann man das eben ändern.

    Auch beim Preis, der nicht zu vernachlässigen ist, kann ich keinen Abzug von Sternen machen. Die Qualität ist m.E. mit keinem anderen Consumer-Multifunktionsgerät zu vergleichen, und dafür zahlt man halt ein kleines Premium.

    Zusammengefasst: Wer keine Fax-Funktion braucht, und trotzdem das ultimative All-in-One sucht, kann hier mit gutem Gewissen zuschlagen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Cassiopeier says

    40 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Super Gerät, wenn man es nicht ständig vom Stromnetz trennt…, 15. Januar 2011
    Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA MG8150 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)

    Der Canon PIXMA MG8150 soll bei uns folgende Geräte ersetzen:

    - Photodrucker Epson Stylus R220 mit CD/DVD-Druck
    - Scanner HP Photosmart S-20 f. Dias, Negative, Filmstreifen
    - Canon-Flachbettscanner CanoScan LIDE200

    Ich habe mich eine ganze Weile umgeschaut, da es nicht leicht ist, einen guten Drucker zu finden, der gleichzeitig CDs und DVDs bedrucken kann. So bin ich dann bei der PIXMA-Serie von Canon gelandet und war von der Ausstattung gleich begeistert. Lediglich einige Rezensionen zu den kleineren Geräten der PIXMA-Serie haben mich verunsichert. Es wurde öfters geschrieben, dass der Drucker dauernd die Druckköpfe reinigen würde und somit viel Tinte verbraucht. Außerdem würde es daher jedesmal lange dauern, bis er endlich druckt.
    Trotzdem habe ich ihn aufgrund einer fehlenden echten Alternative dann bei Amazon bestellt. Nicht zuletzt, da er auf Platz 3 der Bestenliste Multifunktionsgeräte (Tinte) auf Chip.de war und zusammen mit seinen kleineren Brüdern die beste Druckqualität bieten sollte.

    - Das Gerät macht einen sehr wertigen Eindruck.
    - Die Installation (z. Zt. noch per USB, später wahrscheinlich auch als Netzwerkdrucker) war problemlos und läuft
    anstandslos unter Windows 7 64 bit.
    - Ich bin total begeistert von den vielfältigen, komfortablen Druckoptionen z. B. automatischer Duplex oder 2
    bzw. 4 Seiten auf eine Seite verkleinern und drucken.

    Anfangs bemerkte ich kein übermäßiges Reinigen.

    Nach einiger Zeit Gebrauch hatte ich dann aber das Problem, dass er ständig herumgerödelt hat.
    Hätte mich an sich nicht weiter gestört, wenn dann nicht plötzlich die Balken der Füllstandsanzeige für Magenta, Cyan und Grau ca. um 1/4 weniger geworden sind – und das obwohl ich bis dahin KEINE bunten Seiten gedruckt habe. Dafür 77 Seiten S/W-Text und 4 Rohlinge. Aber die Anzeige der beiden Schwarz-Patronen waren immer noch bei 100 %.

    Ich habe dann im Internet gestöbert und bin auf einen Tip gestossen:
    Man sollte den Drucker nicht ständig vom Stromnetz nehmen, da er dann jedesmal nach dem Einschalten eine Intensivreinigung vornimmt.
    Genau das passiert aber täglich, wenn man den Drucker an der PC-Master-Slave-Steckdosenleiste eingestöpselt hat.

    Seitdem habe ich den Drucker in eine separate Steckdose gesteckt und schalte ihn am Gerät ein bzw. aus.
    Und prompt hat sich die “Rödelei” deutlich reduziert.

    Außerdem drucke ich so oft wie möglich im Schnelldruck, da sogar hier die Druckqualität für die meisten Dinge völlig ausreichend ist. Man sollte auch nicht gleich die Patronen tauschen, wenn der Drucker einen niedrigen Füllstand angibt. Man kann ruhig weiterdrucken, bis es wirklich nicht mehr geht.

    Da mich dieser Reinigungszauber anfangs aber schon viel Nerven und Tinte gekostet hat, habe ich jetzt mal Ersatz-Patronen von peach gekauft. Die wurden im Internet gut bewertet. Eine habe ich davon schon eingesetzt. Man muss hierzu den Chip der alten Patronen vorsichtig abhebeln und auf der neuen Patrone aufklipsen. Obwohl ich sowas noch nie gemacht hatte, hat es super geklappt und der Chip passte bestens auf die Ersatz-Patrone. Zu der Druckqualität kann ich jetzt aber noch nichts sagen.

    Desweiteren kann ich berichten, dass auch das Bedrucken von Rohlingen super klappt und der Scanner eine klasse Qualität liefert.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. KGLAN "Georg" says

    49 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    1.0 von 5 Sternen
    Absolut enttäuschend, 4. Februar 2011
    Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA MG8150 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)

    Nach etwas mehr als zwei Monaten Einsatzzeit kann ich über den MG8150 fast nur negatives berichten. Das es sich nicht um ein einzelnes Montagsgerät handelt kann ich ausschliessen, da wir hier zwei davon verwenden.
    Von den diversen Vorgängern (MP 980 und MP 990) war ich gewohnt, dass sie einige Zeit brauchten, bis sie mit dem Ausdruck begannen. Auffällig war das vor allem, wenn mal schnell eine Kopie gebraucht wurde – das “schnell” musste gestrichen werden. Eine simple s/w Kopie konnte schon mal eineinhalb Minuten dauern, bis sie gemacht war. Da freute ich mich sehr, das es mit dem MG8150 deutlich flotter ging – jedoch nur am Anfang. Inzwischen vergehen schon mal über zwei Minuten bis eine Kopie gemacht ist. Ein ähnliches Phänomen beobachte ich beim Ausdrucken vom Mac beziehungsweise PC aus.
    Dazu kommt ein übermässiger Tintenverbrauch. Ich drucke hier mit meinem Team sehr viel aus, doch bedingt durch Reinigung der Düsen oder des Druckkopfes oder was auch immer (ich kann das ja nicht beeinflussen) verbraucht der MG8150 deutlich mehr Tinte als die beiden genannten Vorgänger. Bei den relativ hohen Patronenpreisen ist das sehr ärgerlich!
    Dazu kommt seit neuestem, dass grössere Flächen inzwischen Druckstreifen aufweisen, das war am Anfang auch noch nicht so. Das heisst, die Druckquallität lässt nach.
    Das Canon es nach vielen Jahren auch noch nicht geschafft hat, CD/DVDs direkt einziehen zu können, sondern immer noch einen Caddy dafür braucht, sei nur am Rande erwähnt.
    Das führt mich abschliessend zum Bedienkonzept des MG8150. Die Bedienung über Softkeys auf der Gehäuseoberfläche mag zwar innovativ sein, doch finde ich sie eher verwirrend. Bis jemand, der technisch nicht so interessiert ist dieses Konzept überhaupt verstanden hatte, habe ich sehr viel Zeit mit ihr dafür verbracht – und selbst mitgerätselt, wo sich manche Menüpunkte wohl verbergen. Beispiel: Direkt nach dem Einschalten muss man erst einmal drauf kommen, dass sich das Startmenü scrollen lässt. Wer das nicht vermutet, sucht die Einstellmenüs lange vergeblich… Das gleiche Bild seit Jahren beim Druckertreiber (Mac OS): Wieso muss der Duplexdruck über einen eigenen Menüpunkt extra ausgewählt werden und kann nicht einfach in das Layout Menü integriert werden?
    Kurz: Aufgrund der bei beiden Geräten nachlassenden Leistung, dem unverständlichen Bedienkonzept und viel zu hoher Druckkosten bin ich von dem Canon MG 8150 absolut enttäuscht.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>