Test: Canon PIXMA MG6150 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen)

Canon PIXMA MG6150 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen)

  • CIS-Scanner mit bis zu 4.800 x 4.800 dpi
  • Druckauflösung bis zu 9.600 x 2.400 dpi
  • Ethernet und WLAN
  • Full HD Movie Print
  • Lieferumfang: Drucker, Tintentanks, Netzkabel, Bedienungsanleitung, Software CD

PIXMA MG6150 – Drucker/Kopierer/Scanner – Farb

UVP-Preis in Euro: EUR 179,95

Angebots-Preis: EUR 179,95

Comments

  1. Dixx ""Nerd"" says

    119 von 125 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Feines Teil – “Idiotensicher” !, 25. Oktober 2010
    Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA MG6150 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)

    Es ist ein wirlich tolles Multifunktionsgerät, welches Canon uns mit dem 6150 beschert hat.
    Textdruck und Fotodruck sind scheinbar nochmal etwas flotter und brillanter als bei der Pixma iP5xx-Serie welche zig-Preise absahnte und sich in meinem eigenen Druckerpark befand.
    CD Druck, Duplex, Wifi, Kartenslots, PictBridge sind vorhanden; Bluetooth (für Handys) muss teuer nachgerüstet werden. Durchlichteinheit gibts nur beim großen Schwestermodell.

    Beeindruckt hat mich die “idiotensichere” Einbindung ins (WLan)-Netzwerk: Per Laptop konnte ich vom Wohnzimmer einen Druckbefehl ins Büro schicken ohne mich ewig durch Konfigurations/Installationsroutinen aufhalten zu lassen. Die Installationssoftware wird,egal welche Anschlussart, beim Einschalten mit übermittelt.
    Cool ist auch die Möglichkeit vom Ipod/phone/Pad per kostenlosen App Fotos drahtlos an den 6150 zu senden!

    Aber auch die Bedienung am Gerät selbst, welche durch den eingebauten Monitor möglich wurde, lässt kaum Wünsche offen: ein Großteil des Deckels fungiert ähnlich wie ein großer Touchscreen (Grafik wird aber im Druckerdisplay angezeigt). Was man auch vorhat, der Drucker zeigt auf dem Deckel nur die für die jeweilige Arbeit nötigen Tasten an – Verwirrung und rumprobieren ade…

    Dennoch hat der 6150 auch eine Schwäche über die man sich im Vornherein klar sein muss: Er hat sechs(!!) mehr oder weniger kleine Tanks von denen es die graue Farbe noch nicht als Drittanbieter Ersatz gibt*. Nach tagelangem Nichtgebrauch spült er immer den Druckkopf durch, was etwas Tintenverlust aber auch unverstopfte Düsen mit sich zieht.
    Das genau mach den Druck teurer als bei den kleineren abgespeckten Modellen dieser Baureihe. Dennoch oder gerade deswegen sind Fotodrucke beinahe mit der eines Fotostudios vergleichbar. Wen der Preis nicht stört, sollte bei der enormen Brillanz unbedingt zugreifen. Letzlich sollte man aber überhaupt froh sein, daß CANON am Einzeltank-System festhält!

    Fazit:

    Der MG6150 sieht nicht nur hübsch aus, sondern bietet neben einem stimmigen Preis/Leistungs-Konzept und hervorragender Fotoqualität ein einzigartiges, intuitives Bedienkonzept welches man in den unteren Preisklassen vermisst.

    Mit seinen vielen Features ist er abgesehen vom fehlenden BT und Durchlichter bedenkenlos jedem zu empfehlen der mehr wert auf Druckqualität als auf HighSpeed und Seitenpreis legt.

    *Nachtrag vom 16.11.2010:

    Inzwischen sind auch Drittanbieter Tinten in der Farbe Grau erhältlich! Der von einigen bemängelte hohe Preis beim Druck und durch den Spülvorgang relativiert sich damit endgültig! Daher steigt meine Bewertung von ehemals 4 auf satte 5 Punkte.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Lutz Ludwig "lutzludwig" says

    20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Top Ausstattung und entgegen allen Aussagen geringe Druckkosten, 4. August 2011
    Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA MG6150 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)

    Mein Profil: freiberuflicher Fotograf

    Meine Ausrüstung:

    Canon EOS 60D ; Canon EOS 550D
    Canon 4.0/70-200L IS ; Canon 4.0/24-105L IS ; Canon 1.8/50 ; Tamron 2.8/17-50 VC ; Tokina 2.8/11-16 DX

    Drucker: Canon Pixma Pro 9000 / Canon Pixma MG 6150 / Brother HL 1430 (SW-Laser)

    Da sich nach einigen Jahren Dauereinsatz mein Canon Pixma 4200 verklebt hat (sparen ist ja so geil) und ich mittlerweile auch PC seitig auf Windows 7 umgestiegen bin, musste ein neuer Drucker her.
    Der Pixma 4200 hat seinen Dienst getan, bis ich sparen wollte und mal Fremdpatronen genutzt hab. 4 Wochen Urlaub, zurückgekommen, Drucker eingeschaltet, Patronen voll, Druckkopf verklebt.
    Ist mir mit original Farbpatronen nie passiert.
    Nun war mir eine Großreinigung zu aufwendig, wollte in meinen kleinen Büro mit mehreren PC drucken und Kabelsalat reduzieren.
    Der MG 6150 ist es geworden wegen der “Grau-Farbpatrone”, WiFi und damit die Nutzung eines kleinen Netzwerks mit mehreren Computern.

    Pluspunkte:

    + edle Klavierlackoptik (Geschmacksache)
    + Netzwerkeinbindung funktioniert ohne Probleme beim installieren der CD-Programme (13min für einen Rechner bei mir) unter Windows 7
    + helles, großen Display, schnell mal ein paar Bilder auswählen von Speicherkarte und dann gleich ausdrucken funktioniert so sehr gut
    + großes aber trotzdem kompaktes Gehäuse
    + unter Windows 7 und Nutzung eines USB Kabel – anschließen, alles andere erledigt Windows 7 von selbst innerhalb kürzester Zeit
    + nützliche Fotodruckprogramme auf CD mitgeliefert, für Otto Normalverbraucher völlig ausreichend
    + Einbindung des Druckers unter Adobe Photoshop CS4 / Elements 9 ; Zoner Photostudio erfolgt beim einspielen der Programme von CD automatisch
    + funktioniert mit den einzelnen Photoprofilen der genannten Programme tadellos
    + 6 einzelne Tintenpatronen, einschließlich grau
    + SW Drucke dank einer Graupatrone vom Feinsten, hier war ich echt überrascht wie gut der Drucker abbildet
    + Farbdrucke in einer bestechend guten Qualität bei Nutzung von original Patronen, alles andere kann ich nicht bewerten
    + Schwarz…Grau…Farbe… ergibt auf dem Bild eine sehr gute Dynamik der Bilder
    + geringe Druckkosten (Erklärung folgt im Fazit)
    + Scannen und kopieren in guter Qualität und auch schnell genug für ein Kombigerät
    + Einstellungen über Display und “Steuerkreuz” ist Canon eigen und für Canon Nutzer ohne Einarbeitung schnellstens möglich, alle anderen kommen auch sehr schnell zurecht
    + sehr leise Laufgeräusche
    + sehr schneller Photo-Druck, wenn das Gerät bereit ist, ca 1min, geht aber in Ordnung
    + Verbrauchsanzeige am Drucker in 1/4 Schritten
    + Farbdruck minimalster Einsatz von Schwarz, vorrangig wird grau verwendet und damit eine super Abstimmung geschaffen (beide schwarz Patronen werden geschont)
    + SW Druck hier vorrangig Einsatz von Schwarz und Grau und damit kaum merklicher Verbrauch/Einsatz der 3 Farben (Y ; C ; M )
    + dank der letzten beiden Punkte optimaler Einsatz der 6 Farben und damit auch ein sehr gutes Verbrauchsergebnis

    Fazit:

    # da ich dieses Gerät beruflich nutze und es sehr viel im Einsatz ist kann ich es absolut empfehlen

    # nun etwas zu den Druckkosten:
    * Es wird immer wieder bemängelt wie teuer das ist, stimmt in gewissen Sinne auch.
    * Das Ergebnis der gedruckten Bilder ist aber von einer sehr sehr guten Qualität.
    * Ich lese immer wieder wie schnell die Patronen leer sind und man gleich mal ne Menge Euronen für neue hinlegen muss.
    * Wenn ich aber im Gegenzug berechne wieviele Bilder ich damit mache relativiert sich das ganz schnell, da ja auch die Qualität stimmt.
    * Ich nutze auch hochwertiges Fotopapier welches nicht wie viele Billigmarken Farbe wie ein Löschpapier aufsaugt.
    # Nun zu meiner Berechnung:
    - Hochzeitsfotos 250Stück
    - Einstellung Fotodruck
    - Menge/Größe 75Stck 13×18 / 15 Fotos A4 / 160 Fotos 10×15 / Papierstärke 230gr bis 300gr.
    - neue Patronen eingesetzt (ca. 55 Euro) / Anzeige am Ende des Druckens: Schwarz beide noch dreiviertel, Magenta alle, Grau alle, Cyan / Gelb letztes Viertel

    55 : 250 Fotos in allen Größen macht 0,22 Euro für ein Bild an Druckkosten
    versuchen Sie mal alleine 15 A4 Bilder zu diesen Preis zu bekommen in dieser Qualität
    Alles mit original Patronen und besten Fotopapier, warum sollte ich da auf andere Hersteller umsteigen bei der Gefahr das es schief geht, auch wenn ich nicht abgeneigt wäre wenn Canon die Preise für Patronen etwas nach unten anpassen würde.

    Fotos…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. N, Jens says

    90 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    3.0 von 5 Sternen
    Das Große Fressen, 15. März 2011
    Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA MG6150 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)

    Am Anfang war ich begeistert vom dem Drucker. Die vielen Fähigkeiten und Einstellmöglichkeiten sind einfach super.
    Ich bin jedoch kein Vieldrucker, sondern drucke wenige Dokumente, Briefmarken, CD/DVD und manchmal Online-Zeitungsartikel aus. Im Schnitt Drucke ich also 1x die Woche.
    Technisch, von den Fähigkeiten her ist der Drucker fabelhaft. Nur wenn es irgendwie um die Farbpatronen geht, möchte ich ihn immer öfter aus dem Fenster werfen.

    Er ist bei mir prinzipiell vom Netz getrennt. Er besitzt keinen Netzstecker, also bekommt er eine Verlängerung die bei Nichtbedarf aus der Steckdose gezogen wird. Warum? Das er sich nicht ständig säubert, denn man könnte ihn da mit einer Katze vergleichen, die sich ständig zu unpassenden Zeiten putzen will.

    Dann möchte ich schnell etwas Drucken, wie gerade eben eine Online-Briefmarke auf einen Brief. Da das nicht so einfach ist (wegen Positionierung auf dem Umschlag) habe ich vorher 2 Testdrucke gemacht. Ich habe mich damit abgefunden, dass der Drucker beim Einschalten (nicht aus Dem Standby sondern aus dem Netzaus) am Anfang etwas Zeit braucht, weil er die Düsen und ähnliches säubert. Bei meinem alten Drucker waren immer die Patronen eingetrocknet, das kann hier fast nicht passieren. Ich finde das demnach auch im Prinzip nicht schlecht, so schmeisst man nicht die ganze Patrone weg, sondern opfert ein wenig um die restliche Farbe nutzen zu können. So ich habe also 2 Testdrucke gemacht. Gelb ist fast alle, ich brauche kein Gelb für die Briefmarke, also ist es mir egal, dass es die ganze Zeit schon blinkt. Was passiert? Nach 2 Testdrucken reinigt er sich plötzlich. Nicht nur das es fast 3 Minuten dauert (und zu einem unpassenden Zeitpunkt statt findet) viel schlimmer ist, dass er auch den gelben Tank reinigt. Und plötzlich habe ich kein GELB mehr. Obwohl ich es nicht brauche (Graustufen sind Definitiv eingestellt) fordert mich nun der Drucker auf, eine neue Gelbe Patrone einzulegen und verweigert den SCHWARZWEISS-Druck. Ich kann also die Briefmarke nicht mehr auf den Brief drucken. Warum darf ich nicht wenigstens Grau und Schwarz drucken? Ich habe zum Glück noch eine Gelbe Patrone die ich zähneknirschend einsetze, worauf er sich gleich wieder putzt, aber wenn ich keine gelbe Patrone hätte, könnte ich nicht mal mehr Schwarzweissdokumente Drucken. Eine Absolute Frechheit so eine Blockade! Leider ist mein Rückgaberecht verstrichen.

    Fazit:
    - sehr hohe Druckerpatronenkosten
    + technisch einwandfrei
    - lange Anlaufzeiten, unpassende Reinigungszeiten
    - kein Netzaus (ein Schelm wer böses dabei denkt)
    + druckt, wenn er druckt sehr schnell (2 Sekunden für A4-Schwarzweissdokument)

    Nachtrag vom 03.04.2011:
    Ich habe mir nun Originalpatronen gekauft gehabt, da die mitgelieferten Patronen nur zu 30% oder weniger gefüllt sein sollen. (Hab ich in den Rezensionen hier gelesen) Ich habe weder Blau, noch Rot gedruckt, dennoch sind beide Tanks schon wieder halb leer/halb voll. Nur das Gelb ist noch ganz voll, aber ich habe es auch erst später eingesetzt.
    Fazit: Die Tinte sinkt durch das ständige Reinigen nach dem Netzaus mit Originalpatronen sehr schnell.
    Ich werde das nächste mal nicht originale Patronen kaufen, denn was sich Canon da erlaubt ist eine sehr schlimme Entwicklung.

    Nachtrag vom 29.09.2011

    Da der Pixma MG6150 bei mir einen Fehler meldete schickte ich ihn an Amazon zurück. Ich wusste zwar, dass ein Austausch/Umtausch bei Amazon gut läuft, aber das es alles dermaßen Reibungslos geht, häte ich nie gedacht. Drucker eingepackt mit allen verfügbaren Originalteilen, Drucker weggeschickt, Antwort von Amazon: Geld zurück vom Kaufdatum.
    Ich besitze nun den Canon MX885. Dieser kann keine CD/DVD/Blurays bedrucken, ansonsten kann er alles, was der MG6150 kann und besitzt noch einige Funktionen mehr. Der Canon MX885 säubert sich zudem nicht bei jedem Wiedereinschalten, sondern nur vor einem Druck. Die Säuberung dauert auch nicht so lange. Die Patronen des MG6150 sind mit dem MX885 kompatibel. So kann man Scannen, ohne das der Drucker sich zwagnsweise säubert oder sich generell beim Netzaus säubert.
    Der Nachfolger des MG6150, der bald erscheinende MG6250 soll diese “Ausschaltfunktion” des MX885 auch besitzen, denn dort wird von “Energiesparfunktionen” gesprochen. Ich kann jedoch nichts versprechen, da ich ihn nicht besitze. Wer Netzaus bevorzugt und keine CD/DVD/Blurays direkt bedrucken will, ist also gut beraten wenn er gleich zum MX885 greift.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>