Test: AXLE nVidia GeForce 7600GT 512 MB Grafikkarte (AGP, 512MB DDR2 Speicher, 128-bit 7600 GT Windows 7 VGA, DVI, S-Video)

AXLE nVidia GeForce 7600GT 512 MB Grafikkarte (AGP, 512MB DDR2 Speicher, 128-bit 7600 GT Windows 7 VGA, DVI, S-Video)

  • 512MB DDR 2
  • AGP 8x
  • Built for Windows Vista & XP
  • 128 Bit

Die GeForce 7600 GT mit 512MB DDR2-RAM ist das neuste Flaggschiff von NVIDIA. Mit dieser Grafikkarte werden Sie bei einer Auflösung von bis zu 2560×1600 Pixeln ein ultrarealistisches HD-Gaming Gefühl in bisher unerreichter Bildqualität erleben.

NVIDIA® GeForce® 7600 Grafikprozessoren – volle HD-Gaming-Power und hochwertiges Video für den PC. Die Modelle der preisgekrönten GeForce 7 Serie bieten ruckelfreies, realistisches Gaming bei extrem hohen Auflösungen sowie HD-Video in Kinoqualität für den PC – dank der preisgekrönten NVIDIA® PureVideoTM Technologie.

Wenn Sie auf der Suche nach der absoluten High-End Technologie sind, dann haben Sie sie soeben gefunden!

Die GeForce 7600 GT verrichtet ihre Arbeit mit einem Speichertakt von 800 Mhz und einem Core Clock von 575 Mhz.
Die GeForce 7600 GT bietet volle Unterstützung für DirectX 9.0.
Das ist höchste Performance und beste Bildqualität für topaktuelle Spiele. *** *****
Speichergröße: 512MB DDR2 ***
Speichertakt (MHz): 800 ***
Chiptakt (MHz): 400 ***
Speicherschnittstelle: 128 bit DDR2 ***
DirectX-Unterstützung: 9.0 ***
Shader-Modell-Unterstützung: 3.0 ***
RAMDAC(MHz): 400 ***
Maximale Auflösung: 2560×1600 ***
Anzahl der Pipelines: 8 ***
Steckplatz: AGP 8x (zusätzlicher Stromanschluß benötigt) ***
Lieferumfang:NVIDIA GeForce 7600 GT 512MB AGP8x Grafikkarte, Treiber CD, Stromkabel, Anleitung und S-Video-Kabel

UVP-Preis in Euro: EUR 69,90

Angebots-Preis: EUR 69,90

Finden Sie weitere Monitor Produkte

Comments

  1. RoTa says

    20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Diese Grafikkarte hat was Aufrüster brauchen, 22. Januar 2010
    Rezension bezieht sich auf: AXLE nVidia GeForce 7600GT 512 MB Grafikkarte (AGP, 512MB DDR2 Speicher, 128-bit 7600 GT Windows 7 VGA, DVI, S-Video) (Elektronik)

    Wer sich heutzutage dem Neukauf-Wahn der Freaks verweigert und sein älteres, durchaus ausreichendes System durch Aufrüsten erhalten will, steht bei AGP-Grafikkarten längst vor einem auf ein paar Notnägel ausgedünnten Angebot. Die nVidia Geforce 7600GT ist hier ein echtes Ausnahmeprodukt.
    Die Karte arbeitet mit einem Grafikprozessor, dem in einschlägigen Testforen durchwegs starke Leistungen attestiert werden. Im Verbund mit 512 MB schnellem Grafikspeicher reicht er für durchschnittliche AnwenderInnen allemal, auch für anspruchsvollere Grafikanwendungen und Spiele. Sogar DirectX 10 wird unterstützt. Letzteres wirkt sich allerdings nur dann aus, wenn das Betriebssystem Windows Vista oder höher ist. Windows XP unterstützt DirectX nur bis zur Version 9.
    Auch Röhrenmonitore gehören zu einer aussterbenden Spezies, selbst wenn Grafiker und Fotografen immer noch von deren einzigartiger Darstellungsqualität schwärmen. Die meisten aktuellen Grafikkarten haben daher keinen VGA-Ausgang mehr, oder nur noch einen qualitativ schwachen “Notausgang” für die Röhre. Auch hier besticht die 7600GT mit Vollausstattung: Sie bietet einen hochwertigen VGA-Ausgang, einen weiteren gemäß DVI-Norm moderner LCD-Flundern, und einen S-Video Ausgang.
    Die hier angebotene Retail-Version der Karte kommt spartanisch aber zweckmäßig ausgestattet in einer schwachwandigen Kartonschachtel. Darin findet man die Karte selbst, Treiber-CD, ein Adapterkabel für S-Video, ein Molex-Y-Kabel (falls das Netzteil keinen freien Anschluss mehr hat; die Karte braucht ihre eigene Spannungsversorgung), und ein Folder mit der Einbauanleitung. Falls, wie bei alten Rechnern öfter der Fall, Slotblech-Schrauben fehlen: Der Karte ist keine beigepackt.
    Die Anleitung führt auch weniger geübte Computer-Schrauber sicher Punkt für Punkt zum gelungenen Einbau, der auf meinem Rechner problemlos verlief.
    Die Treiberinstallation geht ebenso einfach vonstatten, so man sich penibel an die Installationsanleitung hält. In meinem Fall hatte die Treiber-CD leider einen brutalen Pressfehler und war unlesbar. Ein Fauxpas der Qualitätskontrolle, der dem Hersteller bei aktuellen PCI-e Karten wohl kaum passieren wird… Aber es empfiehlt sich sowieso, das aktuellere Treiberpaket von Nvidia.com herunterzuladen und damit von vornherein die neueste Software zu installieren. Insofern war die defekte CD zu verschmerzen und schon gar kein Grund die Karte wieder auszubauen und das Paket zu reklamieren…
    Der Leistungssprung nach erfolgreichem Einbau war durchaus beeindruckend: Die brave ELSA Gladiac durfte nach fast zehn Jahren in den Ruhestand treten, die einstige Referenzkarte hatte eine würdige Nachfolgerin bekommen. Da war kein Ruckeln mehr bei halbwegs aktuellen Rollen- und Strategiespielen, Videos wurden flüssig, mit brillanten Farben und gestochen scharf dargestellt. Der Lüfter läuft flüsterleise. Die Karte arbeitet seit einem Monat absolut zufriedenstellend und stabil, gibt sich sogar mit dem mickrigen 250W-Netzteil zufrieden. Erstaunlicherweise läuft der Rechner insgesamt flotter, auch bei nicht anzeigelastigen Anwendungen. Ein Bluescreen unmittelbar nach Installation hatte seine Ursache im deaktivierten Video-Shadowing des Uralt-Bios. Diese Kleinigkeit war rasch korrigiert.
    Test-System: Pentium IV 2,4GHz, 2 GB RAM; IDE-Platte 5.400 U/min 80GB, Windows XP SP3

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Klaus-Peter Jecksdies says

    7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Sehr gute Grafikkarte, für ältere Coputer die noch auf AGP zurückgreifen müssen!!!, 16. September 2009
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: AXLE nVidia GeForce 7600GT 512 MB Grafikkarte (AGP, 512MB DDR2 Speicher, 128-bit 7600 GT Windows 7 VGA, DVI, S-Video) (Elektronik)

    Eine sehr gute Karte, übertraf meine Erwartungen. Bin sehr zufrieden, leichter Einbau. Sehr leise, trotz Lüfter.
    Ein Verbindungsstromkabel war auch dabei.( 5.25 vier Poliger Anschluss // Netzteil empfohlen 400W )
    Nur hatte ich schon zuviele Geräte angeschlossen und die Geforce 7600GT bekam nicht genug Strom, aber anstatt das der Computer wie gehabt abstürzte, bakam ich die Nachricht, das die Geforce 7600 GT um eine Stufe zurück gesetzt wird, um den Computer und Grafikkarte zu schonen. Also alles in allem, würde ich diese Karte jedem Empfehlen.
    Diese Karte ist für ältere Computer auf AGP Basis, das Non Plus Ultra. “Und ihr Geld allemal Wert”.nVidia GeForce 7600 GT 512 MB Grafikkarte AGP 7600GT

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. J. Moritz says

    24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Super Grafikkarte mit genialem Preis-Leistungsverhältnis, 7. August 2008
    Von 
    J. Moritz (Saarbrücken) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (REAL NAME)
      

    Rezension bezieht sich auf: AXLE nVidia GeForce 7600GT 512 MB Grafikkarte (AGP, 512MB DDR2 Speicher, 128-bit 7600 GT Windows 7 VGA, DVI, S-Video) (Elektronik)

    Ich habe die Grafikkarte heute bekommen ,und hatte sie dank einfacher bedienungsanleitung , innerhalb von 5 min eingebaut.
    Die Graka war eine enorme steigerung zu meiner alten Geforce 2 Mx , und ich konnte problemlos spiele wie warcraft 3 in höchster auflösung spielen.
    Die schnelle Lieferzeit und der unschlagbare Preis ( es ist eine 7600gt mit lüfter, die trotzdem fast nicht zu hören ist) machen dieses Angebot perfekt , und bietet jedem der noch auf AGP zurückgreifen muss eine supertolle Lösung.
    Einfach unschlagbar!!!! ^^

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>