Test: BENQ EW2730V 68,58cm 27Zoll LED TFT FullHD 16:9 4xUSB 2xHDMI 20Mio:1 250cd 8ms 1xDVI analog digital 2x2Watt TCO5.1 schwarz

BENQ EW2730V 68,58cm 27Zoll LED TFT FullHD 16:9 4xUSB 2xHDMI 20Mio:1 250cd 8ms 1xDVI analog digital 2x2Watt TCO5.1 schwarz

  • Auflösung:1920 x 1080 Full-HD – 1080p / 16:9/ Pixelabstand:0,311 mm
  • Eigenschaften: Senseye 3-Technologie/ vertikale und horizontale Bildlage/ TCO 5.1 Zertifizierung
  • Eingangssignal: 2x HDMI, DVI-D, D-Sub, 4x USB und Component Schnittstelle
  • Herstellergarantie: 3 Jahre Vor-Ort-Austausch-Service
  • Lieferumfang: Monitor, VGA-Kabel, Audiokabel, USB Kabel, Netzkabel, Fernbedienung, Handbuch

EW2730V – LCD-Display – TFT

UVP-Preis in Euro: EUR 419,00

Angebots-Preis: EUR 355,00

Comments

  1. veni vidi audi says

    6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Macht Spaß als TV-Ersatz, 5. Januar 2012
    Rezension bezieht sich auf: BENQ EW2730V 68,58cm 27Zoll LED TFT FullHD 16:9 4xUSB 2xHDMI 20Mio:1 250cd 8ms 1xDVI analog digital 2x2Watt TCO5.1 schwarz (Zubehör)

    Ich suchte einen TV-Ersatz, und zwar einen nicht zu großen, damit man ihn mal bequem in andere Räume tragen kann, und der das Wohnzimmer nicht als finsterer riesiger “Haus-Altar” optisch dominiert und versaut ;) (sorry, bin Design-empfindlich, auch bei Inneneinrichtung).

    Da ich mein Signal ausschließlich über einen Receiver (Festplatten-Recorder) zuliefere, war ich zunächst auf der Suche nach einem guten Computermonitor.

    Zuerst hatte ich mir nach Testbericht-Recherchen diesen Asus VE278Q kommen lassen, da er einen (für einen Monitor) ganz guten Kontrast haben sollte, um so enttäuschter war ich, dals ich dann im abgedunkelten Raum die doch nur recht graue (und nicht mal ganz gleichmäßige) “Soße” sah, die eigentlich schwarz hätte sein sollen. Dann hatte ich es mit diesem Philips 273E3LHSB versucht, war aber auch ein Reinfall (Schwarzwert auch zu grau, zudem noch stärkere Farbverfälschungen (Vergilbung) an einer Seite bei leicht schrägem Blickwinkel. Also auch wieder enttäuscht zurückgeschickt.

    Erst dann ist bei mir der Groschen gefallen, dass ich übliche Computermonitore (also mit “TN”-Displaytechnologie) hätte vermeiden müssen, da diese Mängel ein grundsätzliches Technologie-Problem aller TNs sind.

    Die Auswahl bei Geräten
    - ohne “Computermonitor”-(TN)-Displays, sondern TV-geigneterer, höherwerwertigerer Paneltyp
    - mit 27 oder 26 Zoll
    - trotzdem schon Full-HD (somit auch für SD = PAL wenig Hochskalierungs-Schärfeverlust)
    - mit Fernbedienung (somit auch durch eine Universalfernbedienung mitsteuerbar)
    - mit voller Akzeptanz (TV-typischer) Interlaced-Signale und z.B. Blu-Ray-mäßige 24 Hz
    - also ohne bei dabei hässliche Konvertierungs-Probleme oder -Artefakte zu erzeugen
    ist leider extrem mickrig.

    Am Ende kamen nur dieser Benq und dieser LG 26LV5500 in die Auswahl.

    Der LG hat offenbar ein Display vom Typ “IPS”, also hervorrangende Praxis-Blickwinkelbreite (besser als Computermonitore/Laptop-Bildschirme vom üblichen Typ “TN”).
    Die Schwarztiefe bei “IPS” ist allerdings nicht besser als bei “TN”.

    Der Benq hat ein Display vom “VA”-Typ; die Praxis-Blickwinkelbreite liegt da wohl zwischen dem Niveau von IPS und TN, dafür ist der Praxis-Schwarzwert 2-3 mal so tief wie bei IPS, also schon fast Plasma-TV-Look. Dagegen wiederum gelten VA-Displays als nicht schnell genug für schnelle Action-Spiele (sog. “Ego-Shooter”), was mir aber völlig unwichtig ist, sowas käme bei mir nie zum Einsatz.

    Sie müssen sich also zunächst klar darüber werden, was ihnen wichtig ist. Wieviele gucken bei ihnen zusammen fern ( >Blickwinkelbreite)? Gucken sie eher tagsüber oder in normal beleuchteten Räumen, statt nachts und stark abgedimmt (>Mehrnutzen einer Schwarztiefe)? Ist bei Ihnen jemand in der Pupertät und braucht entsprechende Spiele (>Mehrnutzen eines besonders reaktionsschnellen Displays)?

    Ich persönlich habe mich am Ende doch für den Benq statt für den LG entschieden, da mir die Schwarztiefe etwas wichtiger war als die Blickwinkelbreite oder Spieletauglichkeit.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Erfahrungen
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ausgepackt: Äußerlich eine ganz andere Klasse als die Schwarzplastik-Monitore. der Benq könnte optisch durchaus in der optischen Edel-Liga von Loewe oder Bang & Olufsen mithalten. Wurde zurecht mit dem renommierten iF “Produkt Design Award” ausgezeichnet. Die gebürsteten Metallflächen (Oberseite des Standfußes sowie am Panel unten) sind tatsächlich echtes Aluminium und nicht etwa nur ein Imitat-”Look” (fühlt sich nämlich bei Berührung kalt an, im Gegensatz zu Plastik).

    Das Bild finde ich tatsächlich sehr gut, insbesonder der Schwarzwert war tatsächlich deutlich tiefer als bei den zuvor probierten…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Anonymous says

    5.0 von 5 Sternen
    BenQ EW2730V, 18. Januar 2012
    Rezension bezieht sich auf: BENQ EW2730V 68,58cm 27Zoll LED TFT FullHD 16:9 4xUSB 2xHDMI 20Mio:1 250cd 8ms 1xDVI analog digital 2x2Watt TCO5.1 schwarz (Zubehör)

    Ich war Monate auf der Suche nach einem Monitor der Picture in Picture über VGA / DVI und HDMI kann. Benötige diese Kombination um PC Bild + Fernseher über Entertain-Reciever (über HDMI angeschlossen) gleichzeitig zu sehen. Als eInzigen Monitor der das kann habe ich den BenQ gefunden. Alle anderen konnten nur PiP in Verbindung mit den integrierten Kabel oder Sat- Recievern.
    Nach meinem alten 19″ Monitor sind 27″ gigantisch. Die Bildqualität ist auch super.
    Das Umschalten zwischen PC Bild, Fernseher und PiP kann auf eine frei programmierbare Taste gelegt werden.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>