Test: Trekstor DataStation maxi g.u Kit externes Festplattengehäuse 8,9 cm (3,5 Zoll) schwarz

Trekstor DataStation maxi g.u Kit externes Festplattengehäuse 8,9 cm (3,5 Zoll) schwarz

  • k.A. TrekStor USB-Geh. SATA 3,5″” DataStation maxi g.u, Beschreibung: Geeignet für alle 8.9cm(3.5″”) SATA-Festplatten bis 1.5TB (2TB noch nicht getestet) Aluminiumgehäuse für optimale Kühlung USB2.0 Ein-/Ausschalter Bootfähig Externes Netzteil (lautlos) Geringer Stromverbrauch Leise während des Betriebs Sicherung mit Notebook-Schloss möglich inkl. Software NeroBackItUp 2 Essentials Verpackung: Retailkarton Lieferumfang: TrekStor DataStation maxi g.u Netzteil (100V – 240V) -> 12V 2A USB 2.0 – Ka

3.5″ TrekStor maxi.g.u S SATA Kit schwarz

UVP-Preis in Euro: EUR 14,50

Angebots-Preis: EUR 14,50

Crucial CT256M4SSD2 256GB interne Festplatte (6.4cm (2.5 Zoll), SATA)

  • Gerätetyp:Solid-State-Disk – intern

256GB Crucial CT256M4SSD2

UVP-Preis in Euro: EUR 322,89

Angebots-Preis: EUR 322,89

Ähnliche Interne Festplatte Produkte

Comments

  1. J. Heß "Klexy" says

    50 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Setzen: EINS PLUS!, 23. Februar 2010
    Rezension bezieht sich auf: Trekstor DataStation maxi g.u Kit externes Festplattengehäuse 8,9 cm (3,5 Zoll) schwarz (Zubehör)

    Kurze Rede, kurzer Sinn:

    - 30 MB/s schreiben, 36 MB/s lesen, unter Mac OS X 10.6.2, HFS+ formatiert und mit einer 1TB Seagate 7.2k Festplatte
    - ohne Lüfter, daher Lautlos
    - völlig cool, dank Ableitung der Wärme über Alugehäuse
    - volle Zubehörausstattung (USB-Kabel, Netzteil, Nero Backitup Essentials, Bed.-anleitung)
    - Netzteil in Euro-Stecker integriert
    - Spin-Down funktioniert einwandfrei
    - sleekes Design in schönem Schwarz
    - unauffällige Diagnose-LED (1x, blau-rot-blinkend bei Übertragung)
    - echter ON-OFF-Schalter
    - mitgelieferte Gummi-Standfüße, um Vibrationen zu minimieren (erfolgreich)

    Einziger Nachteil:
    - Festplatte muss mit Schrauben arretiert werden, kein Slide-System vorhanden (Wer eh nicht wechselt, dem ist’s egal)

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. chemerra "chemerra" says

    14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Funktioniert (zumindest bei mir) auch mit 2 TB !!!, 22. November 2010
    Rezension bezieht sich auf: Trekstor DataStation maxi g.u Kit externes Festplattengehäuse 8,9 cm (3,5 Zoll) schwarz (Zubehör)

    Ich habe schon seit ca. fast zwei Jahren zwei fertig verbaute Trekstore maxis mit jeweils 1TB. Beide laufen bei mir absolut zuverlässig. Andere haben da ja anscheinend mit dem Controller Probleme – bei mir versehen beide ihre Arbeit absolut tadellos.

    Nun brauchte ich eine externe 2TB-Platte. Hier steht, dass das Kit mit 2TB noch nicht getestet wurde. Also schrieb ich eine Mail an Trekstor. Antwort war, dass es mit “sehr hoher Wahrscheinlichkeit” funktioniert. Da ich keinen technischen Grund sah, der gegen ein Funktionieren sprach, versuchte ich es einfach aufs Geradewohl: ich bestellte dieses Kit und eine 2TB-Platte (eine Samsung HD204UI). Und siehe da: die Samsung-Platte auf SATA-150 gejumpert***, zusammen gebaut, angeschlossen im Festplattenmanager eine Partition angelegt, über die Kommandozeile mit “FORMAT VOLUME /FS:NTFS /X /A:2048″ formatiert und es läuft alles wunderbar.

    ***keine Ahnung, ob dies bei allen Platten erforderlich ist, oder nur ein Samsung-Thema ist.

    Der Einbau der Platte in das Gehäuse ist sehr einfach zu bewerkstelligen – auch für Nicht-PC-Bastler (die meisten würden wohl noch nicht einmal die mit gelieferte Bauanleitung benötigen, da man sich schon sehr anstrengen muss, um da was falsch machen zu können).

    Somit habe ich das Ganze derzeit ca. 20% günstiger als fertig verbaute Modelle bekommen.

    Die Lüftungsschlitze scheinen Wärme sehr gut abzuleiten, da sowohl meine bisherigen fertig gekauften Trekstores als auch dieses selbst zusammen gebaute Kit mit der Samsung selbst unter hoher Dauerbelastung lediglich handwarm werden. Dennoch würde ich eine 5400UPM-Platte empfehlen, da diese weniger Wärme erzeugt und eine 7200er bei USB (2.0) eh kein deutliches Plus an Geschwindigkeit bringt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Stefan Richter "Richi" says

    19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Netzstecker mittelmäßig, ansonsten super., 14. Juni 2010
    Rezension bezieht sich auf: Trekstor DataStation maxi g.u Kit externes Festplattengehäuse 8,9 cm (3,5 Zoll) schwarz (Zubehör)

    Ergänzend:
    * Netzadapter relativ globig (wer die Steckdose unterm Tisch hat, den stört’s nicht).
    * Netzkabel sitzt nicht sehr fest im Gehäuse sondern steckt relativ locker drin.

    Ansonsten kann ich mich dem zusammenfassenden Kommentar von “Klexy” (http://www.amazon.de/review/RR3735BXFSC80/) anschließen:
    * leichter Einbau,
    * vollständige Lieferung,
    * praktisches Alu-Gehäuse (wobei Vorder- und Hinterteil aus Plastik sind),
    * kein Lüfter (Alu leitet Wärme ab),
    * schickes Design und
    * sehr guter Preis.

    Für das lockere Netzkabel gibt’s einen Stern Abzug.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. Thomas Huber "Thomas Claudius Huber" says

    28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Auch auf dem MAC ist die Leistung super, 19. Juni 2011
    Rezension bezieht sich auf: Crucial CT256M4SSD2 256GB interne Festplatte (6.4cm (2.5 Zoll), SATA) (Personal Computers)

    Ich habe die Festplatte jetzt seit zwei Tagen im Einsatz in einem Macbook Pro 2011 13″ (das im Februar erschienene).

    Vor dem Einbau in den Mac habe ich – aufgrund des von meinem Vor-Rezensenten bereits beschriebenen Problems mit dem Firmware-Update auf dem Mac – ein Firmware-Update auf einem PC durchgeführt und die Firmware von 0001 auf 0002 aktualisiert. Dafür gibt`s auf der Webseite von Crucial (dahinter steckt die Firma Micron) ein .iso-File als Download. CD gebrannt, davon gebootet und alles was man eingeben muss ist “yes” für ein Update der Firmware. Fertig.
    (Ob das Update auf dem Mac tatsächlich nicht geht, kann ich nicht sagen, da ich es erst garnicht probiert habe. Laut meinen Internetrecherchen gibt es jedoch Probleme, an derer Lösung Crucial arbeitet.)

    Festplatte aus dem PC ausgebaut und rein ins Macbook Pro. MacOS X habe ich neu installiert. Die Installationsanzeige blieb eine Weile – geschätzte 15 Minuten – bei “noch 32 Minuten” stehen. In der Summe hat die MacOs X Installation aber nicht länger als 32 Minuten gedauert. Installation erfolgreich. Gestartet, zusätzliche Programme installiert, XCode zum Entwickeln von iPhone-Apps installiert und alles läuft flüssig.

    SSD-Festplatten können vereinfacht erklärt besonders schnell schreiben, wenn sie mehrere leere Blöcke haben. Bei einer stark defragmentierten Platte werden diese Blöcke selten, wodurch das Schreiben länger dauert und die Platte somit sehr langsam wird. Aus diesem Grund muss die Platte immer mal wieder defragmentiert werden, was man bei SSDs auch TRIMMING nennt. Somit hat man immer freie Blöcke und kann immer schnell schreiben. Wird nicht getrimmt, wird die Platte irgendwann langsam, sobald es nicht mehr genügend leere Blöcke gibt.

    WIndows 7 macht das Trimming automatisch. MacOs X kann das noch nicht. Allerdings gibt es ein Update namens “Trim Enabler”, welcher das Trimming für verschiedenste SSDs unterstützt. Dieses Update habe ich auf meinem Macbook Pro ohne Probleme installiert. Schaue ich die Festplatte in den Systemeinstellungen an, steht unter “TRIM-Unterstützung” nach der Installation dieses Updates ein “Ja”.

    Bisher hatte ich mit dieser Platte mit Firmware 0002 und dem Trim Enabler in zwei Tagen noch keinen einzigen Beachball und bin somit sehr zufrieden. Allerdings mag ich nicht unerwähnt lassen, dass in manchen Internetforen einige Benutzer auch mit Firmware 0002 und einem Macbook Pro 2011 early von hin und wieder auftretenden Beachballs sprechen, allerdings scheinbar weitaus seltener als unter Firmware 0001.

    Dass mein Vorredner aufgrund dieser Tatsache der Platte nur einen Stern vergibt, finde ich nicht ganz fair, da es scheinbar auch etwas mit SATA III zu tun hat. Im Macbook Pro haben auch andere SSDs Probleme verursacht, nicht nur diese.

    Bevor ich ein kurzes Fazit abgebe, kommen wir doch noch kurz zu den Daten der Festplatte, bzw. zu den Testergebnissen, die ich auf meinem Macbook Pro mit dem Tool AJA System Test (www.aja.com) ausgelesen habe:

    -> 128Mb grosse Datei
    Schreibrate: 243Mb/s
    Leserate:318Mb/s

    -> 2Gb grosse Datei
    Schreibrate: 229Mb/s
    Leserate: 347Mb/s

    Diese Schreib- und Lesedaten finde ich dann doch schon sehr gut.

    Vielleicht noch etwas anderes:
    Der Bootvorgang auf meinem Macbook Pro 13″ 2011 mit i5 2,3Ghz dauert mit dieser SSD vom Drücken des Powerknopfs bis zum geladenen Schreibtisch nur noch 17 Sekunden.

    Kommen wir zum Fazit:

    Für Windows 7-> Würde ich die Festplatte auf jeden Fall in Erwägung ziehen, da sie tolle Schreib- und Lesedaten hat und unter Windows soweit keine Probleme zu existieren scheinen. Sie scheint dem Vorgängermodell C300 durchaus überlegen zu sein, allerdings ist die Firmware natürlich noch nicht so ausgereift.

    Für MacOs X -> Da im Internet auch noch User mit MacOs X und dieser SSD mit Firmware 0002 von zufallsmässig auftretenden Beachballs reden, sollte man eventuell noch ein Firmware-Update abwarten, falls man das Notebook “zum Überleben” braucht. Crucial ist dran und wird bestimmt bald ein weiteres Firmware-Update rausbringen. Aktuelle Firmware beim Verfassen dieser Rezension ist 0002. Es sei hier auch gesagt, dass unter MacOs X auch andere SSDs Probleme haben. Das sicherste ist, eine überteuerte SSD direkt von Apple einbauen zu lassen. :-)

    Aufgrund der top Lese- und Schreibrate und der Tatsache, dass ich mit meinem Macbook Pro 2011 13″ mit i5 2,3Ghz keinerlei Probleme habe, kann ich nur sagen, dass ich hochzufrieden mit dieser Festplatte bin, und vergebe somit 5 Sterne. Ich würde mir wieder diese Platte kaufen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  5. djbuzz says

    21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Spitzen SSD mit gutem P/L-Verhältnis!, 30. Juni 2011
    Rezension bezieht sich auf: Crucial CT256M4SSD2 256GB interne Festplatte (6.4cm (2.5 Zoll), SATA) (Personal Computers)

    Habe die SSD nun einige Tage in meinem ThinkPad X220 am laufen und bin begeistert. Habe als erstes den Firmware-Update auf 002 gemacht und anschließend das Image von der vorhandenen Festplatte mit TrueImage 2011 auf die SSD zurückgespielt. Nach Einstellung einiger SSD-typischen Parameter unter Windows 7 rennt das Teil jetzt wie Sau. Sehr gute Lese- und Schreibraten, KEINE Hänger oder BSOD’s (Dank Firmware 002), keine Probleme.

    Ich würde mir die Platte sofort wieder kaufen!

    UPDATE 08/2011:
    Nach Update auf Firmware 009 ist die Bootzeit noch etwas kürzer und die generelle Reaktionszeit erscheint auch noch etwas zackiger. Im SSD-Benchmark wurden moderate Verbesserungen ermittelt. Ich kann das Firmwareupdate jedenfalls empfehlen!

    Bootzeit: 25.2 Sekunden inkl. Hintergrundprogramme (GData, Lenovo Access Connections), inkl. einloggen ins WLAN.

    AS SSD Benchmark: Lesen: 475 MB/sec., Schreiben: 170 MB/sec.
    System: Lenovo X220, i7-2620M, 8 GB DDR 3, 256 MB SSD Crucial M4, WIN 7 Pro X64

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  6. S3B1 says

    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Sehr schnelle und bisher zuverlässige SSD, 3. Oktober 2011
    Rezension bezieht sich auf: Crucial CT256M4SSD2 256GB interne Festplatte (6.4cm (2.5 Zoll), SATA) (Personal Computers)

    Habe diese SSD nun seit gut einer Woche. Deshalb möchte ich nun eine Rezension über selbige schreiben.

    Wie alle SSDs ist auch diese 2,5″ groß und passt also nur mit einem Adapter in ein normales PC Gehäuse. Mein Modell hat 238 real nutzbare GB. Liegt also voll in der Spezifikation. Die Geschwindigkeiten sind sehr gut. Leider limitiert mein Sata 3 Controller etwas (ein Marvell 9128 an einer 5GBit PCIe 2.0 1x lane. Diese muss er sich auch noch mit einem USB 3.0 Controller teilen.). Dieser schafft es leider nicht da volle Potential dieser SSD zu nutzen. (die SandyBridge Controller ala Intel P 67 oder die AMD Bulldozer Controller sollten hier Abhilfe schaffen und auch das volle Potenzial dieser SSD nutzbar machen).

    Die Installation von Windows 7 hat bei mir gerade mal 7 Minuten gedauert. Ein komplettes hochfahren (sobald das BIOS fertig ist mit Laden) dauert ca. 6 – 8 Sekunden bis der Computer voll nutzbar ist. Programme wie Office starten statt in 15 Sekunden innerhalb von 2 – 3 Sekunden. Somit hat man also ein deutliches Plus in der Arbeitsgeschwindigkeit mit dieser SSD. Auch Installationen von Programmen gehen deutlich schneller von statten.

    Ich habe meine SSD direkt nach Erhalt sofort auf Firmware 0009 geflasht, da ich hier bereits gelesen habe das ältere Firmware Versionen Probleme verursachen können.

    Ich hatte bisher noch keine Probleme mit dieser SSD. Keine Hänger, Ruckler oder wie hier in anderen Rezensionen bemängelt wurde dass die SSD nicht erkannt wird. Alles funktioniert wunderbar und auf Anhieb.

    Noch ein kleiner Tipp: Um das volle Potenzial der SSD nutzen zu können muss unbedingt auf das Alignement geachtet werden. Das Windows 7 Setup macht das bereits selbst. Ältere Versionen noch nicht. Hier muss es manuell gemacht werden. Außerdem sollte man, um unnötige Lese und Schreibzugriffe zu vermeiden, die Defragmentierung für die SSD deaktivieren (ist eh sinnlos bei einer SSD) und die Auslagerungsdatei auf eine andere Festplatte legen (eine normale HDD). Dann läuft alles wunderbar und Pfeilschnell.

    Ich kann diese SSD uneingeschränkt weiter Empfehlen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>