Test: Samsung XE500C21-H02DE 30,7 cm (12,1 Zoll) HSPA Chromebook (Intel Atom N570, 1,6GHz, 2GB RAM, 16GB SSD, Chrome OS) titan-silber

Samsung XE500C21-H02DE 30,7 cm (12,1 Zoll) HSPA Chromebook (Intel Atom N570, 1,6GHz, 2GB RAM, 16GB SSD, Chrome OS) titan-silber

  • Intel Atom N570 (1,66 GHz) mit 1MB L2 Cache
  • WWAN: HSUPA, HSDPA, UMTS, EDGE, GPRS (unterstützt durch Eplus)
  • Mikrofon mit Geräuschunterdrückung
  • 1.3 Megapixel Webcam
  • Lieferumfang: Samsung 500C21 Notebook

30.7cm(12.1″) Samsung Chromebook 3G XE500C21 H02

UVP-Preis in Euro: EUR 449,00

Angebots-Preis: EUR 399,00

TP-Link Netzwerk WLAN Mini-PCI 300Mbps

  • Gerätetyp:Netzwerkadapter
  • Formfaktor:Plug-in-Modul
  • Schnittstellentyp (Bustyp):Mini PCI

TL-WN861N – Netzwerkkarte – Mini PCI

UVP-Preis in Euro: EUR 20,71

Angebots-Preis: EUR 11,89

Mehr Netbook Produkte

Comments

  1. Chris says

    245 von 254 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Alles was Sie über das Samsung Chromebook und Chrome OS wissen müssen, 25. Juni 2011
    Von 

    ***UPDATE***

    Ich habe lange überlegt, wie ich diese Rezension angehen möchte und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich sie etwas ausführlicher gestalten möchte, da es sich um ein neuartiges Produkt handelt. Alle, die sich nur über die Hauptaussagen des Textes informieren wollen, hier kommen sie schon:

    KONTRA:
    - Ruckler bei HDTV
    - geringe Anschlussmöglichkeiten (nur 2 USB- und kein HDMI-Anschluss, kein Bluetooth)
    - Touchpad schwammig und zu (?) groß
    - schnelle Internetverbindung ratsam
    - derzeit ohne aktive Internetverbindung nur sehr eingeschränkt zu gebrauchen
    - fehlende Web-Apps (z. B. Skype)
    - mangelhafte Druckerunterstützung

    PRO:
    + Design
    + gute Verarbeitung
    + Gewicht, Maße ‘ portabel
    + Akkulaufzeit von gut über 8 Stunden
    + viele kostenlose Web-Apps mit großem Umfang
    + auch für Computer-Laien und Neueinsteiger geeignet
    + kein Virenschutz nötig
    + keine manuellen Updates, stetige Weiterentwicklung und Verbesserung des Betriebssystems
    + startet in weniger als 10 Sekunden
    + sofort betriebsbereit aus dem Stand-By-Modus
    + gute Tastatur mit sinnvollen neuen Funktionen/Tasten
    + kein Datenverlust bzw. Zugriff Fremder auf Daten bei Verlust oder Defekt
    + schnelle erste Inbetriebnahme nach Kauf
    + kann unkompliziert und vor allem sicher von mehreren Personen benutzt werden
    + guter und nur gering spiegelnder Bildschirm (ideal für Arbeiten bei Sonnenschein)
    + guter und lauter Lautsprecher
    + flüsterleise, kein Lüfter
    + bleibt kühl auch unter Last
    + handliches und leichtes Ladegerät

    Lieferumfang:
    * Chromebook mit eingebautem Akku
    * VGA-Adapter
    * Sicherheitshinweise
    * Anleitung für die ersten Schritte
    * Ladegerät

    Die Verpackung ist schlicht und etwas elegant, aber nicht vergleichbar mit der Box eines Apple-Produktes. Das Chromebook ist aber sicher verstaut und kann in der Verpackung nicht hin- und herrutschen.

    FAZIT
    Ich kann verstehen, dass viele Leute das Chromebook belächeln. Viele werden auch in der Tat kein Chromebook brauchen und ohne Chromebook ein zufriedenes und produktives Leben führen. Chromebook ist natürlich nicht das Gelbe vom Ei, ebensowenig sind das die anderen Betriebssysteme, wie Windows und Mac OS. Chromebooks haben einige Vorteile, aber auch einige Nachteile. Wobei man nicht außer Acht lassen darf, dass die Chromebooks weltweit erst seit wenigen Tagen erhältlich sind. Also gibt es noch viel Luft nach oben, viele Verbesserungsmöglichkeiten (trotzdem finde ich die Nützlichkeit des Chromebooks so wie es momentan ist erstaunlich). Letztendlich liegt es an jedem Selbst und an seinem Nutzungsverhalten. Jeder muss für sich entscheiden, ob sein Arbeits- und Nutzungsstil mit den Möglichkeiten eines Chromebooks vereinbar sind und ob ihm das Geld wert ist. Wer beides mit JA beantwortet: Herzlich willkommen und viel Spaß mit dem Chromebook. Für alle anderen: Auch gut.
    Wie Sie bestimmt bemerkt haben, überwiegen meiner Ansicht nach nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ die Pluspunkte den Minuspunkten, weshalb ich den Kauf keinesfalls bereut habe.

    Für diejenigen, die sich ein umfangreicheres Bild über Google Chromebooks – und im Speziellen über das Samsung Series 5 Chromebook – machen wollen, kommen nun die einleitenden Vorworte.

    WER BRAUCHT EIN CHROMEBOOK – FÜR WEN IST ES GEEIGNET?
    Man muss sich darüber im Klaren sein, dass die Chromebooks Nischenprodukte sind und keinesfalls den herkömmlichen PC ersetzen sollen. Genauso wenig würde man das von einem iPad erwarten. Chromebooks richten sich vor allem an Nutzer, denen eine geringe Bootzeit wichtig ist, die sehr viel Zeit im Internet verbringen und ein unkompliziertes, weil wartungsfreies Betriebssystem erwarten. Für alle, die nur ein einziges Gerät haben wollen, die ihre Daten nicht im Netz speichern wollen, die aufwändige Programme nutzen wollen etc. für diese ist ein Chromebook nicht geeigent.

    Ich habe mir das Chromebook gekauft, weil ich 90 % der Zeit, die ich vor meinem Laptop verbringe, im Internet mit dem Chrome-Browser surfe. Und genau dafür will ich das Chromebook. Für die restliche 10 % meiner PC-Aktivitäten (verfassen von langen und aufwändigen Word-Dokumenten, Filme auf Blu-Ray ansehen etc.) werde ich weiterhin meinen Laptop benutzen.

    Mir ging es schon oft so, dass ich einfach kurz etwas im Internet nachsehen wollte (Informationen zu laufenden Filmen, kurze Suche nach Nachrichten-Artikeln, Online-Shopping etc.), aber…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Mario Fischer says

    31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Bin begeistert…, 11. Juli 2011

    Einschalten, Google-Kto eingeben und los gehts… Die Bedienung geht extem einfach, obwohl man natürlich etwas umdenken muss. Es gibt keine Benutzeroberfläche mehr, nur einen Browser, über den alles gesteuert wird.

    Man kann mehrere Konten anlegen. Auch das Guest-Browsing ist gut gelöst, nach Beendigung bleiben keine “Dateireste” auf dem System. Man kann das Cromebook also problemlos verleihen bzw. auch aus der Hand geben, ohne dass derjenige Zugang zu eigenen Daten bekommt.

    Das System ist beim Hochfahren in ca. 4-5 Sekunden da. Klappt man nur den Deckel zu, wacht es nach unter einer Sekunde auf. Für die wichtigsten Anwendungen (Tweetdeck, Facebook, Picasa etc) gibt es Apps.

    Mein Tipp: Beim Chromebrowser auf dem PC vorher die Onine-Syncronisierung aktivieren. Dann hat man im Chromebook exakt die gleichen Erweiterungen, Bookmarks etc. Die beiden Browser sind dann praktisch “identisch” und das Einrichten entfällt komplett. Das ist extrem bequem. Man schaltet eine neues Netbook ein und nach Eingabe von Benutzername/Passwort ist alles schon da…

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Sa "XtraHamsty" says

    32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Tolle Idee – Aber etwas schwache Umsetzung, 3. Juli 2011

    Hallo! Nun spüre ich das Verlangen mich zum Chromebook auch mal zu äußern..

    Ich habe das Chromebook von Samsung am 01.07. von Amazon geliefert bekommen und habe mich vorher logischerweise tagelang wie ein Schneekönig drauf gefreut. Leider wurde ich ein bisschen enttäuscht, aber gleichzeitig war ich auch total begeistert.
    Klingt unlogisch?! Ist es auch :-)

    Das ist relativ einfach zu erklären. Die gesamt Idee von Google finde ich toll und zukunftsweisend.
    Das Chrome OS ist meines Empfindens nach noch nicht komplett ausgereift aber durchaus toll einsetz- und nutzbar!
    Über die Vor- und Nachteile zum Thema Cloud möchte ich mich hier nicht großartig äußern, da dies auch eine gewisse Ansichtssache ist und es ohne Ende Pro und Contra dazu gibt. Google geht damit den richtigen Weg! Ich frage mich aber ob die Menschen schon bereit sind für die Cloud.. Die Cloud wird die Zukunft sein und wir werden mit Sicherheit alle immer mehr, ob man mag oder nicht, in die Cloud gezogen werden. Dazu gehören aber vernünftige Datensicherheitskonzepte und auch ein gewisses Grundvertrauen. Dazu muss ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich schon länger mit verschiedenen Diensten (z.B. Google Text & Tabellen, Dropbox etc.) in den Clouds dieser Welt beheimatet bin und mir noch nichts schlimmes passiert ist. Im Gegenteil: Ich habe noch nie Daten verloren, aber Offline habe ich mich schon mit kaputten Festplatten, USB Sticks und durch eigene Dummheit gelöschten Daten rumschlagen müssen..

    Ich habe keine Angst vor der Cloud, sicher aber zur Zeit noch auf einem Offline-Datenträger (spiegel quasi online/offline) und wichtige Daten verschlüssel ich stark mit Truecrypt, bevor ich sie in die Cloud “ziehe”.

    Aber nun mal fix zum Chromebook zurück!:

    Ich möchte hier einfach mal im Schulnoten-System die für mich relevanten Punkte aufzählen und entsprechend bewerten:

    Hardware:
    * Optik und Verarbeitung * 2 (Geschmackssache, dennoch könnte das Scharnier zwischen Display und Gerät etwas fester sein..)
    * Touchpad * 3- (ist echt nicht so prall, aber man kann damit leben..)
    * Tastatur* 1 (finde ich ganz toll! Haptik ist sehr gut!!)
    * Display * 2
    * Gewicht und Haptik * 1-
    * Lautsprecher * 3 (was soll man auch schon erwarten bei einem so kleinen Gerät, aber es reicht vom Klang und von der Lautstärke für den Alltag durchaus aus!)
    * Prozessor und Grafikkarte * 3 (sicher für ein Chromebooks ausreichend, wenn auch nicht gerade für alles geeignet)
    - Hier muss ich erwähnen das Videos bei mir laufen und es nicht ruckelt!
    - Aber bei etwas rechenintensiven Browsergames (Ich spiele Siedler online) merkt man die schwache Performance sofort…
    * Akkulauzeit * 1- (ist für mich sehr wichtig, da ich Kabel hasse!!)

    Betriebssystem und Chrome:
    * Chrome OS* 2- (Aber super viel Potenzial für die Zukunft)
    * Chrome Browser * 2 (Auch hier sicherlich noch ein bisschen Verbesserungsbedarf, aber es ist nen toller Browser)
    Da ich hier noch am “forschen” bin, später mehr dazu!

    Samsung als Hersteller ist mir sympathisch, da ich viele Geräte hatte und habe (z.B. LED TV, Samsung Galaxy etc.) und immer völlig zufrieden war von der Qualität.

    Was soll man sagen?! Dieses Chromebook zu beurteilen ist besonder schwer, weil es einfach etwas besonderes ist.
    Neues Betriebssystem – Neues Konzept – Neues Gerät..

    1. Fazit:

    Das Chromebook ist wie eine Freundin – Man liebt Sie, aber man ärgert sich auch manchmal ein bisschen! Es ist nicht ganz ausgereift und auch nicht das technische Highlight, zugegeben, aber die Idee und das drum herum (schnelles booten etc.) machen super viel Spaß! Ich ganz es kaum erwarten was die nächsten Geräte zu bieten haben. Wünschenswert wäre ein bisschen mehr Hardware-Performance!

    Es ist aber definitiv als Zweitgerät empfehlenswert (noch), was mit Sicherheit in den nächsten Jahren nicht mehr so sein wird. Chrome OS wird ja auch in schnellen Schritten weiterentwickelt und irgendwann wird man sein Apple- und/oder Windowsrechner nicht mehr benötigen. Ich selbst nutze beides und bin sehr neugierig auf die Google-Zukunft und hätte auch kein Problem damit, nur noch Chromebooks zu benutzen.

    Also liebe Leute, wenn Ihr Google mögt und diesen etwas neuen Weg mit Cloud und Co. gehen wollt, dann schlagt hier zu!
    Es macht einfach Spaß! Ich selbst mag es sehr und kann mit den Abstrichen leben, weil ich eh von Windows und Apple diese Nase voll habe. :-) UND: ICH FINDE GOOGLE TOLL!! (P.S.: Nein,, Google bezahlt mich nicht für meine Rezension…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. Ingo Steingräber-Fröhlen "Ingo" says

    12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Guter miniPCI-WLAN-Adapter, 15. Oktober 2009
    Rezension bezieht sich auf: TP-Link Netzwerk WLAN Mini-PCI 300Mbps (Zubehör)

    Mit dem Adapter, den ich in meinem etwas betagten Toshiba Satellite M30X mit Windows XP einbaute, bin ich zufrieden.
    Es war der zweite Austausch. Der original verbaute Intel-Adapter leistete nur Transfers bis 56 Mbit, weswegen ich danach einen Gigabyte GN-WIO1HT eingebaut hatte. Dieser beherrschte bis zu 108 Mbit im Super-G-Modus.
    Da ich nun einen neuen Router habe, der den ‘n’-Standard aber nicht den Super-G-Modus beherrscht, habe ich nun auch den WLAN-Adapter in meinem Notebook an den neuen Router anpassen wollen.
    Positiv fiel mir auf, dass der Adapter nach dem Einbau sofort funktionierte. Beim Gigabyte-Adapter hingegen musste ich erst einen Kontakt abkleben, damit er funktionierte. Hier war sowas nicht nötig.
    Den Router habe ich eine Etage höher, einen Raum entfernt aufgestellt, so dass eine Wand und eine Decke zwischen Notebook und Router liegen (Fachwerkhaus; kein Beton!). Dennoch liegt die Übertragungsrate bei ca. 240 Mbit, wobei ich sicher bin, durch entsprechende Antennenausrichtung den Wert noch erhöhen zu können.

    Der abgebildete Adapter ist übrigens nicht der tatsächlich verkaufte (in meinem Fall auch gut so). Der auf dem Bild hat nämlich drei Antennenanschlüsse und ist das Modell TL-WN961N. Der tatsächlich verkaufte Artikel ist der TL-WN861N mit zwei Antennenanschlüssen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  5. Bommel says

    8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Preiswerter Umstieg auf 300 MBit, 7. Dezember 2009
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: TP-Link Netzwerk WLAN Mini-PCI 300Mbps (Zubehör)

    Ich habe die Karte in einen ACER Aspire 9400 eingebaut. Der Austausch gegen die 54 MBit Intel ist problemlos. (2x Antennenkabel umstecken, Karte im Rahmen positionieren und einrasten). Nach Einbinden der Treiber (download von der TP-Link Seite, sollte man vor dem Umbau machen wenn man keinen zweiten Rechner hat) wird die Karte erkannt und funktioniert problemlos. Die Geschwindigkeit ist sehr gut,
    bei größerer Entfernung vom Router (2 Wände, 15 m) ist sie aber nur noch geringfügig schneller als die alte 54 MBit Karte.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  6. M. Friederichs says

    11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Nicht für jedes Notebook geeignet, 6. August 2009
    Rezension bezieht sich auf: TP-Link Netzwerk WLAN Mini-PCI 300Mbps (Zubehör)

    TP-LINK TL-WN861N Wireless N Mini PCI Adapter Funk-LAN Adapter Mini PCI 2.4 GHz 300 Mbps

    Das Produkt ist sein Geld wert und Funktioniert unter Windows tadelos.
    Über ein einfaches Menü wird man zu der Konfiguration hingeführt. Vorausgesezt bei der N-Technik ist, das der Verwendete Router ebenfalls die N-Technik nutzt, sonst schaltet diese Karte in den nächst möglichen Bereich z.B. B oder G runter.

    Wer also einen Router mit B/G hat kann aber ruhig dies Karte schon ntuzen, nur muss er auf die N-Technik verzichten. Aber dafür sind Sie bereits gerüstet, falls Sie sich einen anderen Router mit N-Technik anschaffen wollen.

    Doch Vorsicht, auch ich habe die Erfahrungen gemacht, das einige Notebookhersteller wie bei meinem Notebook HP Pavilion dv5107eu das Produkt nicht erkennen, da das BIOS eine Kompatiblitätsabfrage macht, ist diese Negativ so wird der Bootvorgang verweigert. Ich habe selber das ganze ausprobiert und habe sogar versucht eine Hot Installation also unterlaufendem Windows die Karte eingebaut. Dort funktinouerte diese Karte ohne Probleme. Erst beim Neustart wo die Karte wieder ans BIOS Vorbei muss, wurde der Bootvorgang wieder verweigert. Ich empfhele daher vor dem Kauf die Kompatiblität zu Pürfen. In dem man in das Handbuch schaut oder beim Heeersteller nachfragt welche Produkte dort eingebaut werden können. Sofern vorhanden, kann auch ein BIOS Update wohlmöglich abhilfe schaffen. Bei meinem ging dies leider nicht mehr, da es kein Update mehr gab.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>