Test: Apple MC815D/A Mac mini Desktop-PC (Intel Core i5-2415M, 2,3GHz, 2GB RAM, 500GB HDD, Intel HD 3000, Mac OS)

Apple MC815D/A Mac mini Desktop-PC (Intel Core i5-2415M, 2,3GHz, 2GB RAM, 500GB HDD, Intel HD 3000, Mac OS)

  • Prozessor: 2,3 GHz Dual-Core Intel Core i5 mit 3 MB gemeinsam genutztem L3-Cache (On-Chip)
  • Besonderheiten: Thunderbolt Anschluss, FireWire 800, 4 x USB 2.0, HDMI Anschluss, Lautsprecher, SDXC Kartensteckplatz, 10/100/1000BASE-T Ethernet, Drahtloser 802.11n Wi-Fi Netzwerkbetrieb, Bluetooth 4.0
  • Software (vorinstalliert): OS X Lion, Lion Wiederherstellung, iLife (iPhoto, iMovie und GarageBand)
  • Herstellergarantie: 90 Tagen kostenloser Telefonsupport und einjährige eingeschränkte Herstellergarantie
  • Lieferumfang: Mac mini, HDMI-auf-DVI-Adapter, Netzkabel, Gedruckte und elektronische Dokumentation

Apple Mac mini Server i5-2410M MC815D/A

UVP-Preis in Euro: EUR 543,46

Angebots-Preis: EUR 543,46

Comments

  1. Tinte "tintenbach" says

    50 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Vergleich: Mac Mini Core2Duo mit neuestem MacMini I5, 13. August 2011
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: Apple MC815D/A Mac mini Desktop-PC (Intel Core i5-2415M, 2,3GHz, 2GB RAM, 500GB HDD, Intel HD 3000, Mac OS) (Personal Computers)

    Ich bin von einem Mac Mini (MC239D/A) Core2Duo mit 2,53 GHz, 4 GB RAM und Geforce9400 Grafik, zu einem Mac Mini (MC815D/A) I5 mit 2,3 GHz, 8 GB Ram und Intel HD Graphics 3000 gewechselt. Und möchte euch die Unterschiede schildern:

    Zum Verpackungsinhalt:
    - beim neuen Mac Mini liegen keine Betriebssystem und Programme DVDs mehr dabei, wo sollte man diese auch reinschieben…
    - das Netzteil ist jetzt auch in den Mac Mini integriert und liegt nicht mehr bei.

    Was ist noch drin? Mac Mini, HDMI zu DVI Adapter, Schnellanleitung und 2 Aufkleber.

    Der Lieferumfang ist noch spartanischer geworden, halt typisch Apple.

    Zu Verarbeitung und Gehäuse:
    - der komplette Body des neuen Mac Minis ist aus eloxiertem Aluminium, bis auf das Apfellogo (wohl für den WLAN Empfang), die Anschluss Rückseite und die Unterseite, diese sind aus Plastik
    - auf der Unterseite ist jetzt ein Deckel (auch aus Plastik) den man recht einfach öffnen kann, um die Speichermodule (geht jetzt sehr einfach, man braucht keinen Spachtel mehr…) zu wechseln, das Wiederverschließen erfordert etwas Kraft
    - wenn man die Festplatte wechseln will muss man aber sehr viele Teile ausbauen
    - der neue Mac Mini ist jetzt schlanker aber im Vergleich zum älteren nimmt er mehr Stellfläche auf dem Schreibtisch ein
    - die Unterseite des neuen Mac Minis ist deutlich rutschiger als die des alten, somit verschiebt sich der neue Mac Mini leichter bei Berührung etc.

    Das neue Gehäuse hat wesentlich weniger Plastikteile und sieht deutlich wertiger in seinem Unibody aus, außerdem ist das Aluminium auch für die Wärmeableitung nicht schlecht.

    Anschlüsse:
    - die Anzahl der USB Steckplätze ist leider weniger geworden von 5 auf 4 Stück
    - es gibt jetzt einen SDXC Kartenleser, aber leider auf der Gehäuserückseite, ist etwas fummelig
    - der Tunderbolt Anschluss ist neu, der DisplayPort Anschluss ist in ihm integriert
    - einen HDMI Anschluss gibt es jetzt
    - Firewire 800 ist gleich geblieben

    Alle Anschlüsse liegen wie immer auf der Rückseite des Gehäuses. Vorne gibt es einen Infrarotempfänger für die Fernbedienung.

    Ausstattung:
    - das DVD Laufwerk wurde weggespart, finde ich persönlich echt schade, soll wohl den Umsatz im App Store und bei Itunes noch vergrößern. Bitte achten Sie beim Kauf eines externen Laufwerks auf die Anzahl der USB Anschlüsse, manche Laufwerke brauchen für die Stromversorgung zwei USB Anschlüsse, dann kann es schon sehr eng mit den USB Anschlüssen werden, (Drucker, etc.)
    - die kleinste Ausstattung unterscheidet sich nicht mehr so stark von den nächst größeren Modellen (CPU mit 200 MHz Mehrleistung und einen Mittelklasse Grafikkarte)
    - bei meinem Modell waren nur 2 GB verbaut, das ist für Lion zu wenig. Am besten gleich 4 oder 8 GB mitbestellen, die Speicherpreise sind ja sowieso gerade im Keller, ich habe folgenden Speicher verwendet: Mushkin SO-DIMM 8 GB DDR3-1333 Kit
    - eine Grafikkarte brauchte ich nicht, da ich keine Computerspiele spiele, die interne Grafikkarte von Intel soll aber auch deutlich besser geworden sein
    - die 500 GB Festplatte ist bei mir eine Toshiba MK5065GSXF (mittlere Transferrate nur ca. 62MB), die ist zwar leise aber nicht unhörbar

    Für mich reicht die Leistung des neuen MacMinis für die Bildbearbeitung, zum Surfen und für die Textverarbeitung vollkommen aus. Bilder speichere ich sowieso auf einer großen externen Festplatte. Ich muss aber ehrlich sagen, dass der Unterschied in der Geschwindigkeit nicht gewaltig ist. Die Programme öffnen sich zwar einen Tick schneller und die Bearbeitung von großen Panoramabildern geht etwas schneller von der Hand, aber ob sich dafür schon der Umstieg lohnt muss jeder selber wissen.

    Fazit:
    Jeder, der diesen Mac Mini kauft, sollte sich vorher Gedanken machen ob er mit einem externen Laufwerk leben kann, da dieses einen zusätzlichen Anschluss benötigt. Da MacOS ohnehin ein sehr schnelles Betriebssystem ist, ist der Unterschied zwischen einem Core2Duo und ein I5 nicht so groß, auch wenn bei einigen online Tests ein Leistungssteigerung von 70 Prozent festgestellt wurde. Wer also noch einen schnellen Core2Duo Mac Mini besitzt kann diese Generation des Mac Mini aussitzen und auf die nächst schnellere warten. Für mich sieht das neue Unibody wirklich toll aus und gefällt mir deutlich besser als das alte “plastiklastige” Gehäuse. Die Migration der Daten von Snow Leopard zu Lion gelingt wirklich hervorragend, hier kann sich Microsoft noch einiges abschauen und lernen wie es gemacht wird.
    Wer keinen oder einen noch älteren…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Online-Käufer says

    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Sinnvolle Option für den privaten Gebrauch, 24. November 2011

    Ich habe den Mac mini September 2011 gekauft, nachdem mein G4 Mac (Jahrgang 2002) den Dienst nach 9 guten Jahren aufgegeben hatte. 2010 hatte ich bereits einen MacBook Pro gekauft. Wenn man nur einen Computer besitzt, für die meisten Fälle wird ein Laptop die erste Wahl sein. Braucht man aber zwei Computer (z.B., für eine zweite Person im Haushalt), und nicht unbedingt beide müssen mobil sein, ist der Mac mini eine (für einen Mac) preisgünstige und sinnvolle Alternative, vor allem wenn man bereits Bildschirm, Tastatur, usw. bereits hat. Der mini hat bessere Anschlussmöglichkeiten als der typischer Laptop. Bin durchaus zufrieden mit meine Wahl. Einziger Minuspunkt: der mini hat kein DVD-Drive und dieser muss ggfs. separat bestellt werden.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. chrisnbg says

    23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Weitere Anmerkungen…, 16. August 2011

    Ich kann mich den vorherigen Rezensenten nur anschließen.

    Den Mac Mini (4GB mit 6630m) habe ich – ausnahmsweise – nicht bei Amazon gekauft, da ich mir noch meine vorhandene SSD gleich einbauen lassen wollte.
    Damit läuft er nicht, er rennt :-)

    Was ich noch erwähnen möchte:

    Was man oft in einigen Foren liest, dass man sich für das Geld gleich einen iMac kaufen kann, ist nur bedingt richtig.
    Wer bereits einen Monitor zu Hause und evtl. bereits einen PC daran angeschlossen hat, für den gibt es eigentlich keine Alternative zum Mac Mini.
    Der iMac wäre nur zusätzlich Platzverschwendung, da er sich nicht als Monitor nutzen lässt und der Mac Pro ist schlichtweg zu teuer (mir zumindest).
    –> Den iMac als externen Monitor zu betreiben scheint wohl doch zu gehen (siehe Kommentar). Bitte Apple Support Link im Kommentar genau lesen, ob es zweckmäßig ist.

    Es wird überall bemängelt, dass kein SuperDrive mehr enthalten ist. Wer noch einen Mac zu Hause hat, kann das DVD-Laufwerk freigeben und benutzen, falls man doch mal eines bräuchte. OS X Lion lässt sich komplett ohne Laufwerk installieren. Alt + R beim Booten drücken und es wird heruntergeladen und installiert (selbst schon probiert). Geht einwandfrei. Internetverbindung vorausgesetzt.
    Noch dazu wird immer bemängelt, dass er sich nicht als Media Center, aufgrund des fehlenden Laufwerks, einsetzen lässt. Für mich scheidet es schon deshalb aus, da Apple (offiziell) kein Blu-ray unterstütz. Ist eben so. Aber es wird durch ein SuperDrive DVD(!)-Laufwerk für mich auch nicht zum Media Center.

    Wer die Garantieverlängerung hier bestellt, sollte sich diese genau durchlesen, ob das reicht. Die nächsthöhere Garantie kostet fast soviel wie Appel Care.
    Nur zur Information, ohne Wertung.

    Sämtliche Erweiterungen (SSD, mehr Speicher, HDD) nicht bei Apple bestellen, da gnadenlos überteuert.
    Des Weiteren braucht man ein extra Apple-SATA-Kabel für eine evtl. zweite Festplatte oder SSD. Ist nicht enthalten.

    Ich war immer einer derjenigen, die gesagt haben, ich werde nie etwas anderes als eine Maus verwenden. Nunja…bis ich mir das Apple-Trackpad zugelegt habe. Ist einfach klasse.

    Für Gelegenheitszocker reicht auch die Grafikkarte (z.B. für Prey aus dem App-Store). Wer nur Büroarbeiten erledigt und ab und zu ein Kartenspiel spielt, für den reicht mit Sicherheit auch die integriert Grafik (locker). Wobei es für das eine oder andere 3D Spiel bei weniger Details auch reichen könnte.

    Wer Windows-Programme verwenden möchte, der sollte sich Parallels 6 ansehen.

    Ich verwende einen 4-Port KVM-Umschalter von Belkin. Kann/Möchte also keine Apple-Tastatur verwenden. Wer eine PC-Tastatur verwenden möchte/muss sollte sich auf einiges an Handarbeit einstellen, bis alles so funktioniert, wie es soll.

    Abschliessend:
    Für mich ist der Mini ein tolles Produkt aber überteuert (trotz Notebook-Technik).
    Trotzdem 5 Sterne, weil ich absolut begeistert bin :-)

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>