Test: Synology DS211 NAS (1.6GHz, 256MB RAM, 3x USB 2.0)

Synology DS211 NAS (1.6GHz, 256MB RAM, 3x USB 2.0)

  • Der Synology DiskStation DS-211 ist ideal für Netzwerke kleiner Unternehmen und Firmen und ist ein Speicherserver, der sowohl leistungsstark als auch einfach zu handhaben ist
  • Der NAS DiskStation DS211 wurde entwickelt, um 2 SATA-Festplatten 6,35 cm oder 8,9 cm (2,5″ oder 3,5″) Platz zu bieten und besitzt einen Prozessor, der auf 1,6 GHz getaktet ist und einen 256 MB Arbeitsspeicher für stockungsfreie Abläufe
  • Des Weiteren besitzt der DS-211 von Synology zahlreiche Anwendungen, um Dateien zu teilen, zu versenden und zu sichern
  • 100% Zufriedenheitsgarantie
  • 12 Montage Hersteller Garantie

DS211 – NAS Server, 2x SATA/SSD Disk Station, ohne HDDs

UVP-Preis in Euro: EUR 260,95

Angebots-Preis: EUR 260,95

5x Druckerpatronen für Brother LC 1000, MFC235c/240C/260c/ 440CN/ 660CN, DCP 130C/DCP 135c/150/ 330C .Kein Original !

Kompatibel zu Brother

UVP-Preis in Euro: EUR 3,11

Angebots-Preis: EUR 3,11

Comments

  1. A. Prochazka says

    65 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Spielt alle Stückerln, 15. Februar 2011
    Rezension bezieht sich auf: Synology DS211 NAS (1.6GHz, 256MB RAM, 3x USB 2.0) (Elektronik)

    Ich hatte zwar schon ein NAS um großen Datenmenge (typischerweise Musik, Fotos, Filme) auszulagern, aber ich war immer schon nervös, sollte mir die Platte mal kaputt gehen (Stichwort Raid). Zudem fehlte mir bald ein Medien-Server (Stichwort DLNA). Bei der Suche nach einem NAS mit mehr Features stößt man zwangsweise immer auf Synology. Und ich wurde nicht enttäuscht.

    DS211 ist die mittlere Leistungsklasse dieser Serie – darüber gibt es die DS211+ und die schwächere Version heißt DS211j, welche für den Heimanwender reichen sollte.

    Die Management-Software DSM 3.0 dazu ist jedenfalls für alle Typen gleich. Die ist wirklich gut gemacht und wird auch permanent weiterentwickelt. Zudem gibt es ein exzellentes deutschsprachiges Forum. Dennoch sollte man EDV-mäßig nicht völlig unbedeckt sein, will man diese Diskstation über die Speicherfunktion hinaus verwenden.

    Ich habe die Diskstation mit 2 x 2 TB Festplatten Western Digital WD20EARS Caviar Green bestückt. Sie sind angeblich leise und stromsparend. Bisher konnte ich nichts Gegenteiliges feststellen. Bei mir steht das NAS vorm Schlafzimmer auf den Schreibtisch, läuft 24h/Tag und es stört nicht. Den Lüfter kann man hören, wenn mal will – aber die Frequenzlage ist scheinbar in einem für das menschliche Ohr angenehmen.

    Das erste Aufsetzen (ich wählte Raid 1 – die Daten werden also auf die zweite Platte gespiegelt) der Platten dauerte Stunden, man lässt die Station am einfachsten über Nacht arbeiten.

    Dann kann man aber loslegen. Es funktioniert alles wie es soll:

    + benutzerbezogene Ordnerfreigaben (Berechtigungen). Sichern von PC und Mac
    + Medien im Netzwerk wiedergeben. Von Bilder, über Musik bis hin zu HD-Filmen in 3D
    + mit einem Tastendruck den Inhalt eines USB-Sticks (den man an Front-Buchse steckt) kopieren
    + mit dem eingebauten Druckerserver bis zu zwei Drucker im Netzwerk betreiben
    + kann auch als Web- und Mailserver dienen
    + man kann (bis zu 8) IP-Kameras dranhängen und steuern
    + alles lässt sich via Internet von überall machen (wenn man das will)
    + für iPhone und Android gibt es mobile Applikation für Bilder, Musik und Videoüberwachung
    + Downloadaufgaben (BitTorrent, eMule, RapidShare, Megaupload) im Hintergrund erledigen lassen, ohne PC

    Seit langem habe ich wieder einmal das Gefühl ein durchdachtes und ausgereiftes Elektronik-Produkt erworben zu haben.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Osray Cypher says

    11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Bis auf Kleinigkeiten empfehlenswert, 27. Mai 2011
    Rezension bezieht sich auf: Synology DS211 NAS (1.6GHz, 256MB RAM, 3x USB 2.0) (Elektronik)

    Vorab: Ich hatte bisher einen Linux-Homeserver laufen, den ich aber aufgrund des hohen Energieverbauchs stillgelegt habe. Einsatzszweck den NAS ist vornehmlich: Medienserver/Transferlaufwerk, Backup-Medium (2 Macbooks per TimeMachine) und IMAP-Server (per dyndns). Dies Aufgaben erfüllt das NAS auch alle.

    Ich habe mich vor dem Kauf dieses NAS ausgiebig mit der Thematik beschäftigt. Insbesondere habe ich geschwankt zwischen:

    - QNAP-Geräte als Alternative: Scheint mir wertiger verarbeitet (Metallgehäuse mit Wechselschächten), aber bietet weniger Leistung fürs Geld

    - ein 4-Bay Gerät: Wäre schön für zukünftige Upgrades: Starten mit 2 Platten, bei Bedarf einfach 2 nachschieben. Das 411j hätte im Preisrahmen gelegen, hätte aber eine zu schlechte Performance gehabt (weniger Ressourcen bei gleichzeitig mehr Last durch RAID-Verwaltung)

    - Atom-Geräte: Maximale Performance, aber der Stromverbrauch war mir zu hoch.

    So bin ich schließlich bei diesem Gerät als Kompromiß hängengeblieben. Die meisten Dinge funktionieren zufriedenstellend. Daher hier die Punkte die mich derzeit noch ein wenig stören:

    - Ich betreibe einen IMAP-Server auf dem NAS, der meine Mails per POP3 abholt. Leider ist es nicht einfach möglich einen Spamassasin zu installieren, der die abgeholten Mails sofort filtert. Per Hand läßt sich das sicher konfigurieren, aber werksmäßig habe ich keine Möglichkeit gefunden.

    - Die DS-Audio iPad-App hat ein Problem mit großen Musikbeständen. Ich kann meine MP3-Sammlung nur im Ordner-Modus durchsuchen, die App meldet sonst immer, dass der Server nicht erreichbar sei (läuft vermutlich in ein Timeout)

    - Die verschiedenen Dienste sind etwas kryptisch zu konfigurieren und laufen auf verschiedenen Webservern/Ports. Technisch nachvollziehbar, aber etwas nervig, zumal wenn man sie selten nutzt und dann die URL nicht mehr auswendig kennt.

    - Die Kiste ist recht laut. Allerdings habe ich – da das Gerät eh im Arbeitszimmer steht – zugunsten längerer Hardwarelebensdauert auch den Lüfterregler auf “möglichst kühl” statt “möglichst leise” gestellt. Hängt auch von der Platte ab, mein 2TB Modell macht ordenlich Radau bei Kopf-Bewegungen.

    - im iTunes werden nur die MP3s angezeigt, vorhandene Filme auf dem NAS nicht. Da kann das NAS aber nix dazu, nveren tuts trotzdem.

    Ich muss dazu sagen, dass ich noch keine Gelegenheit hatte nach dem Einrichten und Befüllen externe HowTos und Foren zu studieren um alles “rund” zu machen. Die nötigen Dienst liefen schnell und die Feinarbeit kommt irgendwann bei Gelegenheit.

    Abschließend: Ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis. In Summe eine Empfehlung.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Horst Pollmann "Horst Pollmann" says

    27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Fachkenntnisse erforderlich, 27. Januar 2011
    Rezension bezieht sich auf: Synology DS211 NAS (1.6GHz, 256MB RAM, 3x USB 2.0) (Elektronik)

    Ich betreibe die Synology DS211 mit 2 Disks WD Caviar Green WD20EARS von je 2TB, konfiguriert als JBOD, was insgesamt 3,64TB Gesamtkapazität ergibt (nach echter Rechnung, nicht nach Herstellerschummelei). In dieser Konfiguration steht die DS211 50cm von mir entfernt im Arbeitszimmer und könnte da stehen bleiben, was das Geräusch angeht (praktisch lautlos), aber das LED-Flimmern stört, also wird sie unterm Schreibtisch einen Platz finden.

    Synology bietet sehr guten Service – aber nur für den, der genau hinschaut und sich in Netzwerken einigermaßen zurechtfindet. Ich bin bereits zweimal in die Download-Falle getappt: wenn man oben die beiden unauffälligen Drop-Down-Boxen nicht auf 2-Bay und DS211 einstellt, erhält man nur Blödsinn.

    Das Schema war auch bei der Konfiguration zu erkennen: Bis die 2x2TB-Platten formatiert waren inclusive Sektorprüfung, ward aus Abend und Morgen ein neuer Tag, und ich hatte total vergessen, dass da irgendwo ein Assistent lief: ich wußte nicht, wie es weitergehen sollte – kein Wort im Handbuch, kein Wort auf der Synology-Homepage. Bis ich endlich das Fenster wiederfand.

    Dieser Assistent nennt sich ‘Quick Start’ und ist der einzige Assistent weit und breit. Ich bin kein Netzprofi; ich habe es geschafft, und das ist vielleicht ein Hinweis auf ein ansonsten erstklassiges User Interface, aber ein paar Schweißpfötchen hat es gekostet. Seitdem führt mich das UI sehr gut; ich werde aber auch schnell schlauer in der Thematik.

    Die Performance ist okay: Ich lasse den Server in Schlaf gehen, das Booten hat mein Vorrezensent schon angesprochen, und Datentransfer ist wegen JBOD auch von begrenztem Tempo, vor allem im Vergleich zu meinem PC (2 Intel-SSDs). Aber das ist gewollt und führt zu einem praktisch lautlosen Gerät. ACHTUNG: es gibt Anmeldesoftware, die hat nicht die erforderliche Geduld, wenn der Server aus dem Schlaf aufwacht (sprich, zu kurzes Timeout); da muss man dann nochmal …

    Die Leistung im Betrieb wird sauber und störungsfrei erbracht. Die DS211 liefert über ein WLAN von einer FRITZBox Musik an ein Logitech Squeezebox und tut das ohne jeden Knackser und ohne Pausen.

    Fazit: die DS211 deckt meine Bedürfnisse ab und lässt sich – nach einer kurzen, steilen Lernkurve – sehr gut administrieren. Wer keine Netzkenntnisse hat, der sollte sich erst mal in Grundlagen einlesen. Ich habe nicht die Kenntnisse, sie mit anderen NAS-Lösungen zu vergleichen, würde aber jederzeit wieder eine nehmen. (Für Backup habe ich dieselbe Kombo nochmal: eine zweite DS211 mit zwei weiteren WD Caviar Green).

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. bartio says

    114 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Wirklich klasse, 19. April 2008
    Rezension bezieht sich auf: 5x Druckerpatronen für Brother LC 1000, MFC235c/240C/260c/ 440CN/ 660CN, DCP 130C/DCP 135c/150/ 330C .Kein Original ! (Elektronik)

    Hallo,

    ich benutze diese Patronen in Verbindung mit einem Brother DCP-135C.

    Vorher druckte ich mit der Orginaltinte von Innobella.
    Zwar sehen die Patronen nicht so aus wie auf der Abbildung (In Wirklichkeit sind sie nämlich durchssichtig), das kann man aber meiner Meinung nach aber gut verschmerzen.

    Zur Druckqualität:
    Zum Test druckte ich einige Texte und farbige DinA4-Fotos aus.
    Zuerst mit der Orginaltinte und erst dann setzte ich die Alternativetinte ein und druckte die gleichen Dokumente nochmals damit.

    Ich konnte weder bei den Fotos noch beim Textausdruck einen sichtbaren Unterschied feststellen.
    Sowohl Farbfotos als auch Grautöne sahen komplett gleich aus (Farbe, Sättigung, Schriftbild, etc).

    Füllmenge:
    Ich habe seit der Anschaffung schon einige (10 Fotos mit Sicherheit) DinA4-Fotos (Deckung 100 %) und um die 20 Seiten Text ausgedruckt und immernoch steht die Tintenanzeige auf 6 von 7 Balken.
    Subjektiv kommt es mir deshalb so vor, als ob in diesen Patronen mehr drin wäre als in den Orginalkatuschen.

    Preis/Leistung:
    Umwerfend.
    Zum Preis von aufgerundet 10 Euro + Versand bekommt man 4 Schwarz- und 6 Farbpatronen (2 von jeder Farbe).
    Die Orginalpatronen schlagen dagegen zu ca. 38 Euro pro 4 Patronen zu buche.
    Würde man die gelichen Inhalt mit der Orginaltinte kaufen, würde das
    über 100 Euro kosten (2x 4 Patronenpack + 2x Schwarz).

    Selbst der größte Mathematikfeind kann hier die Ersparniss erkennen.

    Im Grunde fällt mir nur ein negativer Punkt zu diesen Patronen ein.
    Beim einsetzen und hinausziehen klemmen sie etwas, aber auch das nimmt man gerne in Kauf.

    Ein kleiner Hinweis muss ich aber noch erwähnen:
    Nimmt man keine Orginaltinte, verfällt die Garantie des Druckers.

    Aber auch das ist kein Problem, denn mit dem Kauf dieses Packs hat man, sobald man die gesamte Tinte aufgebraucht hat, sowieso den Kaufpreis des Druckers(in meinem Fall: 70 Euro) mit Leichtigkeit wieder eingefahren.

    Die gleiche Menge an Orginaltinte würde schließlich über 100¤ kosten.

    Gruß

    ——————————————————
    Update November 2008:

    Nachdem ich mit dieser Tinte nun Monatelang drucke, möchte ich meine Rezension um die Erfahrungen dieses Langzeittests ergänzen.

    Alle Düsen funktionieren noch einwandfrei. Die Tinte hat nichts verstopft oder dem Drucker geschadet.
    Einige Male habe ich jetzt schon dieses Pack nachbestellt.

    Der Preis katapultiert dieses Angebot immernoch in ein “Must-have” für alle Brotherdrucker-Besitzer.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  5. Shark says

    20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Patronen für DCP- 135C, 3. Mai 2008
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: 5x Druckerpatronen für Brother LC 1000, MFC235c/240C/260c/ 440CN/ 660CN, DCP 130C/DCP 135c/150/ 330C .Kein Original ! (Elektronik)

    Ich kann nur sagen das die Füllmenge der Patronen sehr gut ist und das die Patronen nicht genau so aussehen wie die Originale stört mich nicht, sondern es gefällt mir besser das diese durchsichtig sind, da man so besser erkennen kann ob und wie voll diese sind auch wenn nicht der PC an ist oder der Drucker. Das einzige was mir nicht so gut gefällt das die 10 Patronen nur mit einem Klebestreifen eingepackt worden sind und ein Zettel dabei gelegt worden ist.
    Die Patronen an sich haben eine gute Druckqualität und für den Preis von etwa 10 Euro bekommt man keine 10 Patronen im Handel.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  6. Nikonizer says

    20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Super Ware, kann mich den (positiven) Meinungen der Vorposter nur anschließen …, 5. August 2008
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: 5x Druckerpatronen für Brother LC 1000, MFC235c/240C/260c/ 440CN/ 660CN, DCP 130C/DCP 135c/150/ 330C .Kein Original ! (Elektronik)

    Normalerweise ist man ja eher skeptisch, was Fremdfabrikate, noch dazu ohne Umverkpackung, von irgendwelchen Drittanbietern betrifft.

    Solche Gedanken sind bei diesem Produkt absolut unangebracht.

    Auspacken, Streifen ab und einsetzen. Sicher, es stimmt schon, das sie ein WENIG ( ! ) beim Einsetzen bzw. Entnehmen klemmen – die Funktionalität des Druckers wird dadurch jedoch in KEINSTER Art und Weise beeinträchtigt.

    Sauberes Druckbild, kein Verschmieren, funktioniert auf Anhieb ==> so muß das sein.

    Von mir auf jeden Fall ein absolutes JA! für diesen Artikel (aus dieser Charge *gg*) und ein absoluter Kauftipp.

    Und wie die Patronen aussehen (Original grau bzw. durchsichtig), ist mir SOWAS von egal – die sitzen im Drucker und verrichten da ihren Dienst. *gg*

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>