Test: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 -VOIP VPN WLAN Router

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 -VOIP VPN WLAN Router

  • DSL-Router und Telefonanlage; Telefonieren über Internet (VoIP) oder Festnetz
  • Mit vorhandenen Telefonen bei ausgeschaltetem PC voipen
  • Für analoge Endgeräte, ISDN-Telefone und -Telefonanlagen
  • Router mit integriertem DSL-Modem zum Anschluss mehrerer PCs
  • Lieferumfang: Telefonanlage, WLAN-Router mit integriertem DSL-Modem, DSL / Festnetz-Anschlusskabel, LAN-Kabel, Adapter zum Anschluss an das analoge Festnetz, 2 Adapter zum Anschluss analoger Endgeräte, Externes Netzteil, Installations-Anleitung, Software

FRITZ!Box Fon WLAN 7170 vereint eine VoIP-Telefonanlage, WLAN-Router und DSL-Modem in einem Gerät. Telefongespräche können wahlweise über das Internet oder Festnetz geführt werden. Mit der von AVM entwickelten Stick+Surf-Funktion lassen sich Computer ohne Konfiguration kabellos und sicher mit der FRITZ!Box verbinden.


> Routereigenschaften
- Access Point Funktion
- ADSL-Modem integriert
- extern Anschluss
- Bridge-Funktion
- DHCP-Server integriert
- DSL Bandbreite bis zu 16 MBit/s
- integrierte Firewall
- Integrierte PBX Funktion
- integrierter Druckserver
- Integrierter MAC-Filter
- Network Address Translation (NAT)
- Stateful Packet Inspection (SPI)
- Switch-Funktion
- Telefonie-Funktion (VoIP)
- USB-Host integriert
- VPN-Funktion
- Werksseitige WLAN-Verschlüsselung

> Anschlüsse
- USB
- USB-Standard 2.0
- Anzahl USB-Anschlüsse: 1
- Analog (a/b)

> Schnittstellen
- Router
- VOIP
- Wi-Fi Protected Access (WPA/WPA2)
- Wi-Fi Protected Setup (WPS)
- W-LAN
- WLAN abschaltbar
- WLAN-Router integriert
- WLAN 802.11b Port
- WLAN 802.11g Port
- WLAN 802.11i Port

> Stromversorgung
- LED Anzeige
- integriert-Lader

> Systemanschlüsse
- ADSL
- ADSL2/2+
- 3 Anschlüsse für analoge Endgeräte
- Anzahl Ethernet-Ports 10/100 Mbit/s: 4
- ISDN Port

> Grundeigenschaften
- Breite: 185 mm
- Höhe: 140 mm
- Tiefe: 35 mm
- Farbe: Rot

UVP-Preis in Euro: EUR 199,00

Angebots-Preis: EUR 114,99

Ähnliche Externe Festplatte Produkte

Comments

  1. M. Schmid says

    121 von 127 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Top Box, 15. Februar 2008
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 -VOIP VPN WLAN Router (Personal Computers)

    Ich habe die 7170 Box nun seit einiger Zeit und bin begeistert. Das nenne ich Qualität und Bedienbarkeit – toll!!!
    Die Installation und Konfiguration ist mit der beiliegenden Betriebsanleitung kinderleicht und mit wenigen Handgriffen und Mausklicks erledigt. Das System ist ab Werk mit Sicherheitseinstellungen vorprogrammiert und bereits mit einem Netzwerkschlüssel versehen. Die Installation des W-Lan Netzwerks und des DSL ist mit einem Fritz W-Lan USB-Stick perfekt gelöst. Man muss den Stick einfach nur vorher in den USB-Anschluss der Box stecken und ein paar Sekunden warten – die Einstellungen werden automatisch übernommen. Nun steckt man den Stick nur noch in den PC, wartet wieder ein paar Sekunden und fertig. Wenn man den Browser öffnet kann man nun die Zugangsdaten seines DSL-Anbieters eingeben und sofort lossurfen. Als erstes sollte man jedoch ein Firmware-Update vornehmen um wirklich alle Features nutzen zu können.
    Das ist der beste Router den ich je hatte. Was es mich bei anderen Routern an Nerven und Zeit gekostet hat alleine mal an diesen Punkt zu kommen und das gleich mit einer abgesicherten Verbindung – unglaublich! Mit dieser Box kann wirklich jeder ein sicheres W-Lan Netzwerk aufbauen.
    Es gibt unzählige Einstellungsmöglichkeiten und tolle Features wenn man die Fritzbox über den Browser aufruft. Man kann sämtlichen Telefonen eine Nummer zuweisen, man kann Klingelsperren einstellen, Wecker für jedes Telefon (unterschiedliche Tage + unterschiedliche Zeiten), Umleitungen, zu verwendende Nummern für ausgehende Anrufe und und und. Auch VOIP-Telefonieren ist mit dieser einfach zu konfigurieren und komfortabel zu nutzen, mit sehr guter Qualität. Ich finde die VOIP-Sprachqualität viel besser als beim analogen Festnetzanschluss, vergleichbar mit ISDN. Die Sicherheitseinstellungen sind bei Bedarf noch extrem verschärfbar. Die Sendeleistung des W-Lan ist hervorragend. Mein PC ist zwar im selben Raum jedoch habe ich eingestellt dass die Fritzbox die Sendeleistung automatisch auf den tatsächlichen Bedarf verringert. So nutzt die Box gerademal 15 Prozent ihrer tatsächlichen Sendeleistung und das bei 100 prozentigem Empfangssignal am PC. Dies verringert den Energieverbrauch erheblich. Außerdem kann man die Box so einstellen dass das W-Lan automatisch zu bestimmten Zeiten ausgeschaltet/eingeschaltet werden soll z.B. auch nur wenn kein Rechner mehr online ist. W-Lan ist über den Taster an der Box oder das Telefon jederzeit aktivierbar/deaktivierbar. Man kann der Box jederzeit Befehle über Nummern die man in das Telefon eingibt erteilen. Diese Befehle sind auf einer beiliegenden Liste verzeichnet.
    Auch umfassende Kindersicherungen sind leicht einzustellen.
    Toll ist auch dass man einstellen kann zu welcher Zeit die Zwangstrennung durch den Provider erfolgen soll.
    Die Box verfügt außerdem über einen USB-Anschluss welcher sehr vielseitig genutzt werden kann. Mann kann z.B. einen USB-Speicherstick dort einstecken und dann einen Anrufbeantworter einrichten oder eine externe USB-Festplatte anschließen und diese kann dann per FTP aufgerufen werden um Daten zu speichern oder abzulegen. Ich habe an diesem Anschluss meinen Laserdrucker. Genial ist das man über eine zusätzliche Software die man beim Hersteller runterladen kann, den USB-Anschluss als USB-Fernanschluss einrichten kann. So kann man die einfache Plug&Play Installation von Windows an diesem Anschluss nutzen und der PC erkennt das Gerät wie wenn es direkt an ihm angeschlossen wäre. Somit kann man auch wirklich alle Features der Geräte ohne komplizierte Installation nutzen und Speichergeräte erscheinen ganz normal in der Laufwerksliste und können dann auch ohne FTP genutzt werden.
    Bei mir funktioniert das alles optimal.
    Alle genannten Einstellungen sind im Browser über eine übersichtliche Benutzeroberfläche oder mit dem mitgelieferten Programm leicht zu tätigen.
    Ich nutze die Box an einem 16.000 DSL-Anschluss und kann den vollen maximal möglichen Speed nutzen, was natürlich nicht nur mit der Box sondern auch mit der geringen Entfernung zum DSL-Verteiler zusammenhängt. Die DSL-Verbindung ist stabil und ich habe mit der Box keinerlei Probleme. Was man da für diesen Preis bekommt ist einfach der Hammer. Das ist eine komplette Telefonanlage, DSL-Modem, W-Lan Router und Firewall gleichzeitig und das so dass jeder Otto-Normalverbraucher die Box einstellen und nutzen kann.
    5 Jahre Garantie sind spitze.
    Absolute Kaufempfehlung!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. M. Schneider says

    12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Die perfekte eierlegende Wollmilchsau, 12. November 2008
    Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 -VOIP VPN WLAN Router (Personal Computers)

    Ich habe dieses Produkt erworben, als ich auf einen DSL-Tarif mit Festnetz-Flat umgestiegen bin. Und ich bin rundum begeistert!

    Die Box lässt sich bequem mit Hilfe des Browsers konfigurieren. Und dank etlicher voreingestellter DSL-Anbieter gestaltet sich die Konfiguration des DSL-Zugangs problemlos.

    Je nachdem, welche Firmware-Version auf der Box vorhanden ist – schließlich vergeht oft zwischen Produktion und Auslieferung eine gewisse Zeit – sollte dann die Firmware aktualisiert werden, um alle Möglichkeiten der Box nutzen zu können. Aber selbst das gestaltet sich absolut problemlos, da man nicht unbedingt auf dem Server von AVM selbst nach der Firmware suchen muss, sondern man dies die Box erledigen lassen kann: Automatische Suche und Installation machen das Update kinderleicht.

    Das WLAN ist bereits mit Auslieferung der Box verschlüsselt und bietet einen guten Schutz. Allerdings sollte man aus Sicherheitsgründen die Einstellungen manuell ändern. Auf diese Weise kann man den Schutz drastisch erhöhen. Dass die Box die Verbindung wahlweise auch über WPA2 verschlüsselt, versteht sich von selbst. Wer einen aktuellen Fritz!WLAN USB-Stick sein eigen nennt, braucht sich auch bei den kryptischsten Schlüsseln keine Sorgen über die WLAN-Konfiguration des Rechners zu machen: Der USB-Stick ist in der Lage, die Konfiguration zu übertragen. – Kinderleicht!

    Um beim Thema WLAN zu bleiben: Das WLAN ist flott und stabil und lässt sich für Multimediaübertragungen optimieren. Sehr empfehlenswert: Man kann die Box so einstellen, dass sie selbst den optimalen Funkkanal wählt. Da WLAN immer verbreiteter wird und die Chance groß ist, dass auch der Nachbar eines hat, ist diese Funktion sehr komfortabel und sorgt stets für gute Verbindung. Auch kann man die Funkleistung automatisch an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Das reduziert Energieverbrauch und Strahlung und sorgt für mehr Sicherheit, da die Box nicht weiter funkt als notwendig. An Geschwindigkeit und Stabilität der Verbindung ändert sich dabei nichts. (Mit dem aktuellen Treiber besteht bei Nutzung eines Fritz!WLAN-Sticks auch auf der Gegenseite die Möglichkeit, die Funkleistung zu reduzieren.) Und wenn das WLAN in der Nacht nicht genutzt wird, kann man es über die Nachtschaltung sich selbst abschalten lassen. Wird es nächtens doch benötigt, lässt es sich über Taster oder Telefon wieder aktivieren und deaktivieren.

    Die Box verfügt über eine ganze Reihe an Anschlüssen. Genial bei Nutzung mehrerer Rechner in einem Haushalt ist der USB-Anschluss: Bei aktueller Firmware lässt sich ein hier angeschlossener Datenträger (etwa USB-Stick oder Festplatte) in den Windows-Explorer einbinden, und alle im Haushalt verwendeten Rechner können darauf zugreifen. Aber auch beispielsweise Drucker lassen sich daran anschließen und gemeinsam nutzen. Einziger Wehrmutstropfen: Es ist ein USB 1.1-Anschluss. Meiner Begeisterung über den USB-Anschluss tut das aber keinen Abbruch.

    Zu DSL und Telefonie: Die DSL-Verbindung ist schnell und stabil. Neu in der aktuellen Firmware ist die Möglichkeit, bei instabilen Verbindungen, die etwa bei schlechten Leitungen oder zu großer Entfernung zur Vermittlungsstelle entstehen, in 5 Stufen eine sicherere Verbindung einzustellen. Das geht zwar etwas zu Lasten der Geschwindigkeit, erhöht aber deutlich die Stabilität der Verbindung. – Instabile Verbindungen kann man jedenfalls nicht der Box anlasten. Ich nutze einen DSL-Anschluss mit 16 MBit/s und habe bei voller Bandbreite eine absolut stabile Verbindung.

    Auch beim Thema Telefonie hat sich AVM einiges einfallen lassen, und so lassen sich beispielsweise 3 analoge Telefone ganz bequem und fein einstellen. Natürlich sind auch mehrere Rufnummern kein Problem. Sehr clever: Man kann die Box für Call-Through konfigurieren. Hat man also beispielsweise ein Handy mit günstigem Festnetz-Tarif, aber teuren Fremdnetz-Tarifen, so kann man beispielsweise die Box über seine Internet-Rufnummer anrufen, sich ins Festnetz verbinden lassen und dann beim Anruf des Gesprächspartners im Fremdnetz über Call-by-Call richtig Geld sparen.

    Auch ein Anrufbeantworter ist bei aktueller Firmware in die Telefonanlage integriert, außerdem verfügt sie über Rufumleitung, Wecker etc., etc. Dass die Sprachqualität auch bei Anrufen über das Internet perfekt ist, versteht sich da fast von selbst. Dazu kommen auf der DSL-Seite diverse nützliche Dinge wie Portfreigaben, FTP-Zugriff auf angeschlossene Speichermedien, VPN, Nutzung von DynDNS etc. etc.

    Und wenn man sich trotz sehr logisch aufgebauter Menüstruktur ein wenig im Konfigurationsmenü verirrt, kann man…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. M. Merkle "biamich" says

    36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Für mich die einzige Alternative, 12. Juli 2007
    Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 -VOIP VPN WLAN Router (Personal Computers)

    Ja, die 7170 ist ein recht teurer Router und man sollte sich gut überlegen, ob einem nicht einer der “kleinen Brüder” reicht.

    Für einen Mehrfamilienhaushalt, der eine DSL-Verbindung nutzt ist es allerdings die derzeit beste Lösung.

    Ich habe bis vor kurzem den Vorgänger (7050) genutzt und hätte den immer noch, wäre sie nicht bei einem Blitzeinschlag kaputt gegangen und kann daher die “FON WLAN” Reihen nur empfehlen.

    Bei mir zuhause gehen je zwei PCs (Windows und Linux) über LAN und zwei PCs (ebenfalls Windows und Linux) über WLAN Problemlos ins Internet.
    Wie schon von den Vorredner richtig beschrieben sehr stabil und zuverlässig.

    Das für mich wirklich interessante ist aber die Möglichkeit drei (Telefon-) Nebenstellen gleichzeitig benutzen zu können.
    Auf diese Art und Weise habe ich also getrennte Telefonrechnungen (durch die Nummerzuweisung) und kann trotzdem über ein und denselben Anschluss drei getrennte Telefone nutzen.
    Die FritzBox unterstützt dabei sämtliche ISDN Komfortfunktionen wie Dreierkonferenz, CLIP, CLIR und Anklopfen. Limitiert wird sie offenbar nur durch technische Vorraussetzungen wie ADSL-Modus oder max. Leitungen vom ISDN.

    Und damit sind noch nicht alle Anschlussmöglichkeiten ausgeschöpft, wobei die USB-Schnittstelle meiner Meinung nach derzeit nur für Drucker wirklich geeignet ist, die Einschränkungen für USB-Speichermedien sind derzeit noch etwas zu arg (12,5 MBit max Geschwindigkeit, nur FAT bzw. FAT32 Partitionen).

    Würde man auch NTFS oder EXT bzw. Reiser-Systeme erkennen könnte man sich das überlegen.

    Vielleicht klappts mit dem nächsten Update.

    Edit am 06.01.2008:

    Mit der Firmware vom 18.12.2007 (Version 29.04.49) ist es nun möglich externe Festplatten mit NTFS einzubinden – ein klarer Pluspunkt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>