Test: Asus WL-330N3G Universaler 6-in-1 Wireless LAN Adapter, 802.11n, 150 Mbits, Router, Accesspoint, Repeater, LAN-to-WLAN Adapter, UMTS 3G & Hotspot Support, Weiß

Asus WL-330N3G Universaler 6-in-1 Wireless LAN Adapter, 802.11n, 150 Mbits, Router, Accesspoint, Repeater, LAN-to-WLAN Adapter, UMTS 3G & Hotspot Support, Weiß

  • Sehr kompakter 6-in-1 Wireless-N Mobile Multifunktions-Adapter
  • Mit dem LAN-to-WLAN Adapter Modus können Geräte mit einem integrierten Ethernet-Anschluss, wie Spielkonsolen, Drucker oder Fernseher durch den Anschluss an den WL-330N3G WLAN-fähig gemacht werden. Die Stromversorung kann auch über USB erfolgen.
  • Mit dem Repeatermodus ist es möglich die WLAN Signalabdeckung zu erweitern
  • Der WL-330N3G arbeitet mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 150 Mbits und punktet zudem durch einen übersichtlichen Installationsassistenten, der eine besonders einfache Handhabung ermöglicht
  • Lieferumfang: WL-330N3G, KFZ Stromadapter auf Mini-USB, USB auf Mini-USB Kabel, Netzwerkkabel, EU Stromkabel, Treiber CD, Handbuch, Reisebeutel

WL-AP WL-330N3G

UVP-Preis in Euro: EUR 44,14

Angebots-Preis: EUR 44,14

Comments

  1. Honorius2006 says

    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Meine Firewall fürs mobile Surfen, 23. Juli 2011
    Rezension bezieht sich auf: Asus WL-330N3G Universaler 6-in-1 Wireless LAN Adapter, 802.11n, 150 Mbits, Router, Accesspoint, Repeater, LAN-to-WLAN Adapter, UMTS 3G & Hotspot Support, Weiß (Zubehör)

    Mein Hauptgrund, dieses Gerät zu kaufen, war, das es im UMTS-Router-Modus eine Firewall mit SPI-Funktionalität zur Verfügung stellt, so daß man nicht gänzlich ungeschützt via UMTS ins Internet geht. Daneben ist natürlich die sehr variable “6-in-1″-Funktionalität ein weiterer Anreiz. Die Installation kann auch ohne die beigefügte Software (auf CD) erfolgen und ist nicht allzu kompliziert, obwohl es hilft, wenn man die web-gestütze Einrichtung vergleichbarer Router bereits kennt. Die Umschaltung zwischen z.B. Router-Modus, Hotspot-Modus oder Access-Point-Modus muß allerdings wohl (so sieht es für mich im Moment aus) immer über einen angeschlossenen Computer via Webschnittstelle und Neustart des Routers erfolgen. Ich nutze das Gerät momentan als WLAN Access Point sowie als UMTS-Router. Beides funktioniert problemlos.
    Beeindruckend ist die geringe Größe, in Anbetracht der vielen Funktionen (das beigefügte Netzteil erscheint klobiger als das Gerät selber).

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Earl says

    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Funktioniert prima, 4. Juli 2011
    Rezension bezieht sich auf: Asus WL-330N3G Universaler 6-in-1 Wireless LAN Adapter, 802.11n, 150 Mbits, Router, Accesspoint, Repeater, LAN-to-WLAN Adapter, UMTS 3G & Hotspot Support, Weiß (Zubehör)

    Habe mir diesen kleinen Router gekauft, damit ich mit meinem Smartphone auch im Hotelzimmer per Wlan ins Netz gehen kann. Habe dazu zu am Rechner das Gerät in den Router Modus versetzt. Im Hotel das Gerät einfach an den Strom und ans Netzwerkkabel angeschlossen und das Smartphone das Wlan Netz suchen lassen. Verbinden klappte problemlos und ich konnte ab sofort im per Wlan mit dem Smartphone ins Netz und so auch (z.B. im Ausland) per Skype oder anderen Programmen kostengünstig nach Hause telefonieren. Kann auch bei Freunden angeschlossen werden, die ihr Wlanpasswort nicht mehr wissen. Dann baut man sich dort einfach sein eigenes Wlan Netz auf. Auch als Repeater hbe ich ihn schon genutzt, dort kam es ab und zu zu kleineren Aussetzern. Kann aber auch daran gelegen haben, dass das zu verstärkende Signal sehr schwach war.
    Ich möchte den kleinen Helfer auf Reisen nicht mehr missen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. virtualien says

    2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    1.0 von 5 Sternen
    Hardware OK, Firmware floppt, 9. August 2011
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: Asus WL-330N3G Universaler 6-in-1 Wireless LAN Adapter, 802.11n, 150 Mbits, Router, Accesspoint, Repeater, LAN-to-WLAN Adapter, UMTS 3G & Hotspot Support, Weiß (Zubehör)

    Der Router zieht 2A und wird warm, besser kann das der Tenda 3G150M, der benötigt nur 1,2A und wird daher überhaupt nicht warm und (beide laufen an 5V USB). Deswegen würde ich jetzt aber nicht meckern wollen, das liegt wohl am stromhungrigen Broadcom Chipsatz, welcher ja bei fast allen ASUS Routern verwendet wird, bei diesem Modell vermutlich ebenfalls. Sollte es sich tatsächlich um einen Broadcom Chipsatz handeln, dann bliebe zu hoffen, dass der Router in Zukunft auch mit DD-WRT oder OPENWRT betrieben werden kann, aktuell gibt es dazu leider noch keinerlei Info.

    Im 3G Modus ist das 3G-Modem auszuwählen, dadurch kann der Router dieses korrekt ansteuern, das hat mit meinem Huawei E1762 (Bildmobil Stick) auch direkt funktioniert, die Verbindung zum Provider schafft der Router in ca. 40-50 Sekunden und das obwohl der E1762 im Werkszustand sich an Linux eher sperrig verhält (der Router läuft mit Linux). Linux bevorzugt Sticks, welche sich als Modem installieren, der E1762 hingegen installiert sich als Netzwerkkarte. Als Gegenbeispiel sei der Tenda 3G150M angeführt, dort musste ich den E1762 per AT-Kommando auf Modem Betrieb ohne CD-Laufwerk umkonfigurieren, der ASUS hingegen verträgt sich mit dem E1762 nur im Werkszustand, d.h. inklusive CD-Laufwerk und als Netzwerkkarte. Im Zweifelsfall den E1762 mal an einen Windows PC anstecken, der Stick sollte dort automatisch die Software installieren und dann als Netzwerkkarte auftauchen, in genau diesem Modus kann auch der ASUS mit dem E1762 etwas anfangen (den E1762 nötigenfalls per AT^U2DIAG=276 wieder in den Werkszustand bringen).

    Im 3G Modus verhält sich der ASUS wie ein Router, der ASUS vergibt per DHCP eigene IP-Adressen an LAN und WLAN. Unglücklicherweise hat der ASUS damit erhebliche Probleme, die Vergabe der IP-Adresse dauert lange 3-4 Minuten, in dieser Periode hat man keinen Zugriff auf die 3G-Verbindung. Im Router log finden sich seltsame Meldungen, anscheinend versucht der ASUS auf LAN/WLAN eine DHCP-Adresse zu erhalten, während er diese ja eigentlich erteilen müsste. Nach ca. 4 Minuten besinnt sich der ASUS und alles läuft, speziell im mobilen Einsatz ist diese Wartezeit aber nicht zu akzeptieren (erduldet mit Firmware version 9.0.1.7b).

    ASUS Firmware früherer Routermodelle war bekannt für geringe Funktionsvielfalt und reichlich Fehler und auch hier macht ASUS da keine Ausnahme. Ein Beispiel ist die manuelle Eingabe von nicht vorerfassten APN, ohne Handbuch würde man diese Funktion nicht finden. Zudem sind nicht alle Provider erfasst, in Ägypten ist nur Etisalat erfasst, Vodafone hingegen fehlt, im Urlaub ist das also nicht wirklich zu gebrauchen. In jedem normalen 3G-Stick oder auch im Huawei E5 ist lediglich der APN anzugeben, ggf. noch Benutzer und Passwort, dann steht die Verbindung. Im ASUS ist bei Konfiguration der 3G-Verbindung das Land eine Pflichteingabe, abhängig vom Land erscheint dann die Liste der bereits vorerfassten Provider. Statt einfach mal zu schauen, wie der APN seit Jahren bei den 3G-Sticks einzugeben ist, verkünstelt sich ASUS bei der APN Eingabe derart, dass für viele Anwender das so nicht zu gebrauchen ist. Bleibt wieder mal nur die Hoffnung auf openwrt und dd-wrt, dann kann man zudem auch wieder OpenVPN, etc. darauf betreiben.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>