Test: Asus Xonar DS interne PCI Soundkarte 7.1, Digital Out, DTS Technik, Eax, 192kHz 24bit, Low Profile

Asus Xonar DS interne PCI Soundkarte 7.1, Digital Out, DTS Technik, Eax, 192kHz 24bit, Low Profile

  • Anschlüsse: 4x 3,5mm Out, 1x 3,5mm In, 1x Digital Out (Spdif optisch über Adapter)
  • Signalrauschabstand = 107 dB, Verzerrung = 0,0017%, Samplingrate = 192kHz @ 24Bit
  • DTS Connect, DTS Interactive, DTS Neo:PC
  • Kompatibilität: Windows 7 (64/32 Bit), Vista (64/32 Bit), XP (64/32 Bit)
  • Lieferumfang: Soundkarte, Bedienungsanleitung, Treiber CD, LowProfile Bracket, Spdif Adapter

XONAR DS 7.1 Audio Card PCI – Soundkarte – Soundkarte

UVP-Preis in Euro: EUR 51,98

Angebots-Preis: EUR 40,52

Ähnliche Soundkarte Produkte

Comments

  1. Stefan says

    24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Guter Klang muss nicht viel kosten, 5. Januar 2010
    Rezension bezieht sich auf: Asus Xonar DS interne PCI Soundkarte 7.1, Digital Out, DTS Technik, Eax, 192kHz 24bit, Low Profile (Zubehör)

    Ich habe seit kurzem die Asus Xonar DS PCI-Karte. Gesucht war eine Karte mit DTS connect Unterstützung, optional Dolby Digital Live. Nach dem Lesen einiger Tests und Erfahrungsberichte habe ich mich dann doch für die Xonar DS entschieden, auch wenn ich eigentlich eine PCIexpress Lösung wollte (die Xonar DX hat allerdings “nur” Dolby Unterstützung). Meine Erwartungen waren gemischt, durch die Low-Profile Blende stand mir auch die Möglichkeit offen, die Karte im Server zu verwenden.

    Erster Eindruck:
    Solide Verpackung, der Inhalt war die Karte, eine Low-Profile Blende, ein Kunststoff-Adapter vom 3,5mm Klinke auf Toslink, die Schnellstart-Anleitung und eine CD mit Treiber und Handbuch. Die Karte selbst ist guter Durschnitt, wie bei der Preisklasse aber auch nicht anders zu erwarten. der kombinierte Rear-/optische Ausgang ist mit einem Metallring versehen, die übrigen mit farbigem Kunststoff.

    Installation:
    Der Einbau macht keinerlei Probleme. Unter Linux funktioniert die Karte fast auf Anhieb mit Pulseaudio und ALSA, mit minimalen Anpassungen lässt sich annähernd der volle versprochene Funktionsumfang nutzen. Unter Windows 7 (64bit) lässt sich der Asus-Treiber installieren und funktioniert ohne Probleme, das Control-Panel startet mit Windows zusammen und bietet alle Einstellmöglichkeiten. Hier ist zu sagen, dass der Windows Manager zur Verwendung von Audiogeräten lediglich zur Auswahl der Xonar-Karte tauglich ist (egal, ob man digital oder analog wählt), die Ausgangskonfiguration übernimmt komplett der Treiber.
    Unter MacOS X (auf dem PC) lief die Karte nicht Plug&Play, ich hatte allerdings noch keine Gelegenheit, mich näher damit zu befassen. Ist für die meisten wohl auch weniger Interessant.

    Treiber / Interface:
    Der Treiber bietet die Möglichkeit, die Ausgänge analog zu verwenden, wobei man Konfigurationen von Kopfhörer über echtes 2.1 bis 7.1 wählen kann. In sämtlichen Einstellungen sind Abtastraten von 44,1 bis 192kHz wählbar. Das verwendete System lässt sich unabhängig von der Konfiguration von 2-8 Kanälen einstellen. Der kombinierte Eingang lässt sich zwischen Line-in und Mikrofon umstellen.
    Das Interface ist recht übersichtlich gehalten, das Einstellungsmenü kann man einklappen, sodass eine Übersicht über die verwendete Konfiguration, den Lautstärkeregler sowie eine das Klangspektrum bleibt. Klanglich bietet das Menü die Anpassung von DTS connect , Interactive und Neo:PC.
    Interactive lässt sich mit dem Virtual Speaker-Shifter anpassen. Ist der Quellmodus auf 2-Kanal gestellt, wird die Option dts:Neo Freigeschaltet. Die Movie-Anpassung ist fix (hier werden die Front-kanäle 1:1 ausgegeben, die Surround/Back Kanäle bekommen ein gefiltertes Signal), bei der Music-Anpassung lässt sich die Weite des Fronsspektums sowie die Klangverschiebung nach vorne/hitnen einstellen.
    Desweiteren finden sich ein Mixer, ein typischer EQ mit vordefinierten Effekten, Umgebungssimulation, sowie Einstellungen für den Karaoke-Modus, FlexBass und VocalFX.

    Verwendung:
    Ich verwende die Karte ausschließlich über den optischen Ausgang mit einem Klinke -> Toslink Kabel an einem Digital-Reciever mit 5.1 Lautsprechersystem. Die analogen Kanäle habe ich nur kurz geprüft, allerdings wenige Einstellungen vorgenommen.

    Klangliches:
    Bemerkenswert ist die Asus-typische, sehr klare Tonwiedergabe. Bässe kommen sehr präzise, könnten allerdings von Haus aus etwas mehr Volumen haben. Die Abstimmung ist alles in allem stimmig und gut gelungen. Bei guten Quellen (Mpeg mit hoher Bitrate oder besser unkomprimierte Audiodateien) ist die Musikwiedergabe ein Genuss. Die Abstimmung ist flexibel für eine große Bandbreite an musikalischen Genres, von Klassik über Jazz bis hin zu Elektronischer Musik und Rock bis Metal. Bei Musik mit großem Klanspektrum verfügt, zeigt die Karte wirklich, was in ihr steckt.
    Zu beachten ist in jedem Fall, dass die Einstellungen viel ausmachen, wie bei den meisten Audio-Anwendungen. Da die Lautsprecher Recieverseitig auf den Raum angepasst waren, war diese Einstellung nicht mehr nötig, blieb also Zeit für die Klanganpassung – und die sollte man sich wirklich nehmen, wenn man das Potential ausschöpfen möchte. Die weiter oben kritisierte Basscharakteristik lässt sich über die FlexBass Funktion sehr gut Anpassen. So habe ich dem Bass mehr Volumen gegeben, wobei die Präzision nicht darunter leiden sollte. Über die Raumanpassung mit dem Virtual SpeakerShifter lässt sich das Klangvolumen insgesamt regeln, sodass man den Druck erhält, den man von den meisten DTS-Spuren auf DVD/Blu-Ray her kennt.

    Musik OK, wie…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. J. Nickel says

    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    wie ein neues Gehör – AUCH für Spiele, 15. Dezember 2009
    Rezension bezieht sich auf: Asus Xonar DS interne PCI Soundkarte 7.1, Digital Out, DTS Technik, Eax, 192kHz 24bit, Low Profile (Zubehör)

    Ich habe die Karte jetzt seit einer Woche in Gebrauch und nachdem ich anstatt des CD-Treibers die aktuellen von der ASUS Homepage installiert habe, bekomme ich ganz neues Klanggefühl an meinem PC aus den Lautsprechern.

    Ich benutze auch >>Win7 und zwar die 64bit-Variante<< und es klappt hervorragend.

    Ich würde mich auch als Gamer bezeichnen und bei Call of Duty 4+6 sowie Left 4 Dead 2 ist der Sound absolut der Hammer. Ich kann die Probleme meines Vorredners absolut nicht bestätigen. Ich höre Dinge, die ich mit meiner alten Soundkarte (Creative SoundBlaster Live! 5.1) nicht einmal gewagt habe zu hören. Da hört man das Blätterrrauschen in einem Busch oder das Rieseln von Gestein von der Höhlendecke.

    Mit den Geräuscheffekten habe ich nicht rumgespielt, ich habe einfach alles so gelassen und nur auf 5.1 umgestellt.

    Mein Fazit: Absolut empfehlenswert und für den Preis kaufen, kaufen, kaufen. Eine sehr gute Alternative für Leute, die auch die volle Brandbeite an Sound bekommen wollen, aber keine Lust mehr auf Creative Karten haben, die Probleme mit Win7 x64 und 4GB RAM haben ;)

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Icebrey says

    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Win7 64bit, 14. August 2010
    Rezension bezieht sich auf: Asus Xonar DS interne PCI Soundkarte 7.1, Digital Out, DTS Technik, Eax, 192kHz 24bit, Low Profile (Zubehör)

    Die soundtechnische Bewertung überlasse ich Profis. Ich find die Karte super und den Sound ebenso.

    Allerdings wollte ich hier einen kleinen Tipp schreiben:

    Für alle, die Windows 7 benutzen (ich benutze professional 64bit): Installiert nicht den Treiber von der CD, dann erspart ihr euch ärger. Ich habs natürlich gemacht…danach ging am PC gar nichts mehr. Also musste ich per Systemwiederherstellung mein Computer auf einen früheren Stand zurücksetzen.

    Downloadet euch den entsprechenden Treiber direkt von der Asus Seite (asus.de => Service => deutscher Support => download). Der Treiber funktioniert super und ohne Probleme…also probiert die CD gar nicht erst aus…ihr könnt euch viel Zeit, Arbeit und Nerven sparen.

    Achja: Habe ich schon gesagt, dass ich die Karte super finde ;)

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>