Comments

  1. zeroGravity says

    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Hochwertiger s/w-Laserdrucker mit Mac-Kompatibilität, 20. April 2011
    Rezension bezieht sich auf: Canon I-Sensys Lbp-6300dn Laserdrucker (Personal Computers)

    1. Vorgeschichte
    Der Canon LBP 6300dn ist das Ersatzgerät für meinen alten Samsung-Laserdrucker. Für diesen hat Samsung zwar einen OS X-Treiber von 2009 bereitgestellt, der aber aus irgendeinem Grund nicht die volle Funktionalität unterstützte.
    Der Duplex-Druck war z.B. nicht möglich. Also habe ich mich auf die Suche gemacht, mir einige Modelle verschiedener Hersteller angeschaut und anschließend überprüft, ob es für die entsprechenden Geräte überhaupt OS X 10.6.7-Treiber gibt. Resultat: Eigentlich alle Drucker laufen auf Windows-Systemen, aber aktuelle Treiber für Mac-Systeme sind eher selten anzutreffen – selbst bei ein und demselben Hersteller kann es sein, dass manche Modelle auf dem Mac laufen, andere aber nicht.

    2. Der Canon LBP 6300dn
    2.1 Einrichtung unter OS X 10.6.7 für LAN-Benutzung
    Hierfür ist die mitgelieferte CD NICHT geeignet, da sich darauf ausschließlich Windows-Software befindet. Man muss auf der Canon-Homepage ein entsprechendes Image downloaden, in dem sich dann die Treibersoftware UND eine html-Anleitung befindet. Dieses Paket ist nur auf Englisch verfügbar. Man installiert zunächst den Treiber und schließt den Drucker an den Router an. Dann öffnet man ein Terminal-Fenster, meldet sich als root an (“sudo su”) und weist dem Drucker eine IP-Adresse zu. Zuletzt öffnet man die Systemeinstellung “Drucken & Faxen” und fügt den Drucker über “Weitere Drucker…” hinzu (hier wählt man nur den vorher instalierten CAPT-Treiber aus und trägt die dem Drucker zugewiesene IP-Adresse ein). Fertig. Zeitaufwand: Max. 5min

    2.3 Druckqualität
    Ich beurteile die Druckqualität anhand einer mittels LaTeX erstellten PDF, in der sich auch einige Strukturformeln und horizontale Linien/Pfeile befinden. Hierbei konnte ich keine unsauberen Bereiche feststellen, alle Buchstaben, Linien und Strukturformeln waren sauber und frei von irgendwelchen Nasen. Hier muss ich erwähnen, dass die verwendete Schriftart “Computer Modern” z.T. sehr filigran ist. Aber auch sehr dünne Linien bringt der Drucker sauber auf’s Papier.

    2.5 Sonstiges
    Der Drucker hat eine integrierte Papierschublade, was ich im Hinblick auf Staub sehr praktisch finde. Steht der Drucker mal etwas länger, hat man keine Staubschicht auf dem Papier/im Papiereinziugsbereich. Zudem ist das Gerät damit sehr kompakt. Integriert ist eine automatische Duplexeinheit, die tadellos ihren Dienst verrichtet. Insgesamt macht das Gerät einen sehr hochwertigen Eindruck, z.B. rastet die Papierführung am entsprechenden Format hörbar ein. Der Füllstand der Papierschublade ist außen (mechanisch) ablesbar. Einbau des Toner klappt problemlos. Die Geräuschbelastung beim Drucken ist nach meinem Empfinden gering und anschließend läuft der Lüfter nicht ewig nach (nach 30 Seiten ca. 10sec., aber ebenfalls recht leise). Noch etwas: Es gibt für den Drucker einen Standard-Toner (Kapazität ca. 2100 Seiten) und einen großen Toner (Kapazität ca. 6400 Seiten). Mit letzterem kann man die Druckkosten natürlich merklich senken.

    Fazit: Ein qualitativ hochwertiger Drucker der ebenso gute Resultate produziert und bestens geeignet ist für die Benutzung mit einem Mac. Etwas blöd ist vielleicht, dass man den Treiber erst downloaden muss und dieser nur in Englisch verfügbar ist. Und manche User möchten vielleicht auch lieber eine vollständig “Software-geführte” (GUI) Einrichtung des Druckers und haben Probleme mit dem Terminal.
    Aber das ist ein Serviceaspekt und wirkt sich nicht auf die Funktionalität/Qualität aus.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>