Test: Sapphire Radeon HD6850 Grafikkarte (ATI Radeon HD 6850, 16x PCI-e, 1GB, GDDR5 Speicher)

Sapphire Radeon HD6850 Grafikkarte (ATI Radeon HD 6850, 16x PCI-e, 1GB, GDDR5 Speicher)

  • AMD Radeon HD 6850 Chip mit 775 MHz Chiptakt
  • Microsoft DirectX 11 Unterstützung und Shader Model 5
  • Bis zu 3 Monitore anschließbar
  • Geringerer Stromverbrauch durch AMD PowerPlay Feature
  • Ausgänge: Dual-Link DVI mit HDCP / Single-Link DVI / HDMI mit 7.1 HD-Sound / DisplayPort

Die SAPPHIRE HD6850 mit PCIe-2.0-x16-Schnittstelle ist mit der überarbeiteten Mittelklasse-GPU Radeon HD6850 bestückt. Die auf dem “Barts Pro”-Chip basierende GPU verfügt über 960 Streamprozessoren und arbeitet mit 775 MHz Takt. Der 1 GB große GDDR5-Speicher ist über ein 256-Bit-Interface an die GPU angebunden und taktet mit 1000 MHz (effektive Datenrate 4000 MHz). Die SAPPHIRE HD6850 wird von einem Dual-Slot-Lüfter gekühlt und bietet vier Monitoranschlüsse. Die HD6850-GPU unterstützt neben DirectX 11 und OpenGL 3.1 auch AMD Avivo HD Video, AMD Stream (Unterstützung von OpenCL 1.0 und DirectCompute 11), CrossFireX für bis zu zwei GPUs, die Multi-Display-Technologie AMD Eyefinity und erstmals AMD HD3D für 3D-Spiele und Filme an geeigneten Monitoren.

UVP-Preis in Euro: EUR 157,98

Angebots-Preis: EUR 137,50

Ähnliche Grafikkarte Produkte

Comments

  1. RPG Fanatiker says

    57 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Beste Alternative zur Nvidia GTX 460, 11. November 2010
    Rezension bezieht sich auf: Sapphire Radeon HD6850 Grafikkarte (ATI Radeon HD 6850, 16x PCI-e, 1GB, GDDR5 Speicher) (Personal Computers)

    Bin stolzer Besitzer der Karte seit Release. Meine Eindrücke von der Karte:

    - Superleise auch unter Last (CPU-Kühler/Gehäuselüfter sind nicht lauter)
    - Stromsparend unter 2D
    - Stromsparender unter 3D als eine GTX460
    - Kurze Karte auch für kleinere Gehäuse
    - nur 1 PCIe-Stromanschluss notwendig
    - Leistung je nach Spiel leicht über/unter der GTX460-1GB von Nvidia

    Kurz und knapp die beste AMD-Karte zur Zeit (eine ATI 5770 sollte man sich nicht mehr kaufen).

    Tipp für Windows XP-User:
    - Die Treiber auf der beiliegenden CD nicht verwenden. Es wurden von AMD auf der Homepage kurz nach Release gefixte Treiber für XP bereitgestellt (Catalyst 10.10.b).

    Tipp für Vista/Seven-User:
    - Ebenfalls die Treiber auf der AMD Homepage laden. Hier wurde von AMD noch einiges nachgebessert.

    Hinweis für WoW Spieler:
    - Die Karte bringt bei weitem ausreichend Leistung, aber momentan hat AMD mit Windows XP Probleme bei der Darstellung des Cataclysm Wasser. Es funktioniert die Wasserdarstellung nur auf Low-Details. Höhere Einstellungen führen zu Pixelbrei (dies betrifft auch die Karten der 5xxx Reihe von ATI). Alle anderen Einstellungen können auf Maximum betrieben werden. Dies wird hoffentlich entweder durch Blizzard oder durch einen neuen AMD Treiber gelöst.

    PS: Zu der Karte gibt es super Tests und Benchmarks im Internet zu finden.

    Nachtrag:
    Seit dem neuen Catalyst 10.12 (Release 14.12.10) sind die Grafikprobleme gelöst. Treiber lassen sich leicht auf AMD HP finden. Also uneingeschänkte Kaufempfehlung.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Alex says

    13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Gut, Günstig, Leise, 20. Juni 2011
    Rezension bezieht sich auf: Sapphire Radeon HD6850 Grafikkarte (ATI Radeon HD 6850, 16x PCI-e, 1GB, GDDR5 Speicher) (Personal Computers)

    Hallo zusammen,

    hier will ich jetzt mal eine – zugleich meine erste – Kundenrezension abgeben.

    Meinst System besteht aus einem Vierkern-CPU von AMD, 4 Gigabyte DDR3-RAM und einem Windows 7 Home-Premium-64bit Betriebsystem. Vor der neuen GK hatte ich eine GeForce 8600 GTS, mit 1 Gigabyte G-RAM.

    Die Spiele, die ich auf meinem Rechner habe und demnach auch mit meiner neuen GK getestet habe sind: Anno1404, GTA IV, Crysis, Crysis 2.

    Die GK macht rein optisch schon recht was her, was wohl auch an ihrer Größe und den recht großen Lüfter liegt. Der Einbau machte keine Probleme. Beim ersten einschalten, musste ich direkt schauen, ob der Lüfter tatsächlich funktioniert, da er wirklich unhörbar ist, im normalen Desktop-Betrieb. Wenn der Lüfter auf 100% läuft, hört man ihn schon stark aber ich glaube nicht, dass er es jemals tuen wird. Als ich mal einen Dauertest mit 3DMark 11 durchgeführt hatte, lief der Lüfter bei seelenruhigen 65%. Und da ist er nur zu hören, wenn man sein Ohr direkt an das Gehäuse hält. Die Hitzeentwicklung ist auch hervorragend. Nach 3 Stunden Crysis 2 betrug die Temperatur gerade einmal 56°C.

    Jetzt mal zum schönsten Teil. Wie hat sich die Performance nach dem Einbau der neuen GK entwickelt?
    Ich werde jetzt in den Spielen die beiden Karten vergleichen:
    Zuerst die alte GK:
    Anno1404: alle Details auf Mittel bis Niedrig, Auflösung: 1024 x 768 – Spiel lief mit leichten Rucklern. Je größer jedoch die Stadt wurde, desto ruckliger wurde es. War die Stadt riesig, so machte das Spiel schon kein Spaß mehr (10 Bilder pro Sekunde). Auch wenn ich dann alles runter geschraubt habe.
    GTA IV: alles auf Niedrig oder, wenn möglich, aus. Auflösung: 1024 x 768 – Spiel ruckelte leicht, in manchen Situationen sehr
    Crysis: alles auf Mittel außer Shader und Objekte auf Niedrig. Auflösung: 1024 x 768 – Spiel ruckelte nicht, in manchen Situationen leicht
    Crysis 2: Niedrigste Qualitätsstufe. Auflösung: 800 x 600 – Spiel ruckelte leicht

    Übrigens: Ruckelfrei ist bei mir nicht wirklich ruckelfrei gewesen. Ca. 20 Bilder pro Sekunde. Aber man gewöhnt sich ja an alles. Ich bin eigentlich recht gut damit klar gekommen.

    Jetzt die neue GK:
    ALLE SPIELE VOLLEN DETAILGRAD (ALSO ALLES WAS GEHT). ALLE EXTRAS REIN: KANTENGLÄTTUNG UND ANT ALIASING. AUFLÖSUNG: 1280 x 1024 (HÖCHSTE AUFLÖSUNG) – ALLE SPIELE LIEFEN, ALS WÄRE ALLES AUF NIEDRIG. NICHT EIN KLEINER RUCKLER FESTSTELLBAR. DER ABSOLUTE HAMMER!!!!

    Zu guterletzt der Benchmarktest, der vor dem Ausbau der alten GK nochmal kurz durchlief.
    3DMark 06
    alte GK: 4722 Punkte
    neue GK: 17873 Punkte

    So, das wars. Ich hoffe ihr konntet euch ein kleines Bild davon machen, was die GK so alles drauf hat.
    Es wär schön, wenn ihr kurz noch schreibt, wie ihr die Rezension gefunden habt. Ich hab nämlich vor, dass in Zukunft öfters zu machen.

    Danke euch schonmal im Vorraus

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Kosinus says

    17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Sehr gute Leistung für wenig Geld, 3. November 2010
    Rezension bezieht sich auf: Sapphire Radeon HD6850 Grafikkarte (ATI Radeon HD 6850, 16x PCI-e, 1GB, GDDR5 Speicher) (Personal Computers)

    Die Sapphire HD6850 überzeugt mit guter Leistung zu kleinem Preis.

    Installation der Karte ohne Probleme unter W7/64 Ultimate mit den Catalyst 10.10.
    Spiele wie BF2BC, Metro2033, FalloutNewVegas laufen mit höchsten Details ohne Ruckeln.

    Nutze die Karte mit zwei 4:3 19″ Monitore über die beiden DVI Ausgänge ohne Probleme.
    Die Stromaufnahme ist bei voller Last nur moderat (ca. 110W max.). Bei Idle auf dem Desktop
    etwas hoch (scheint nicht in den Stromsparmodus zu gehen) und zu hoch mit 2 Monitoren (40W extra).
    Die Karte benötigt auch nur einen Stromanschluss nicht wie in manchen Test beschrieben zwei.

    Hauptgrund für den Kauf der Karte war aber die Lautstärke. Sie ist im Leerlauf absolut nicht zu hören und
    bei voller Last nur bei offenem Gehäuse. Das Referenzdesign von ATI ist deutlich lauter.

    Wer eine schnelle und leise Karte sucht ist mit der Sapphire HD6850 gut beraten.

    + Preisleitung
    + sehr leise

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>