Test: Gigabyte GA-G41M-ES2L Mainboard Sockel Intel 775 G41+ICH7 DDR2 Speicher Micro ATX

Gigabyte GA-G41M-ES2L Mainboard Sockel Intel 775 G41+ICH7 DDR2 Speicher Micro ATX

  • GigaByte GA-G41M-ES2L S775 G41 ATX, Socket 775, Intel G41/ICH7 Chipset, FSB: 1333/1066/800 MHz, 2 x DDR2 800/667 MHz up to 8 GB, Onboard Graphics, 1 x PCI Express 2.0 x16 (x16), 1 x PCI Express x1, 2 x PCI

Gigabyte GA-G41M-ES2L

UVP-Preis in Euro: EUR 56,98

Angebots-Preis: EUR 56,98

Comments

  1. ENTON says

    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    klein, günstig und zuverlässig, 7. Dezember 2010
    Rezension bezieht sich auf: Gigabyte GA-G41M-ES2L Mainboard Sockel Intel 775 G41+ICH7 DDR2 Speicher Micro ATX (Zubehör)

    Da mein ASRock 4CoreDual-SATA defekt war musste Ersatz her.

    Habe dieses Board nun siet ein paar Wochen mit einem E6500@2×2.93GHz,
    sowie 2x2GB 800MHz RAM und einer Radeon HD5770 bestückt.

    Alles wurde sofort erkannt. Die Lüftersteuerung im BIOS ist einfach einstellbar und funktioniert gut. Überhaupt ist der BIOS sehr übersichtlich und biete auch viel Spielraum zum übertakten.

    Einen Stern(eigentlich nur ein halber, aber das geht nunmal nicht) Abzug gibt es leider dafür, dass zuerst mein Prozessor heruntergetaktet wurde.
    Nach etwas Suche fand sich aber eine Lösung: der Multiplikator wurde von 11 auf 6 heruntergesetzt, dies wurde umgekehrt, dann lief alles.

    Bisher keine Abstürze oder irgendwelche Probleme

    Für den kleinen Geldbeutel klare Empfehlung!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Anonymous says

    4.0 von 5 Sternen
    Gigabyte G41 M ES2L, 3. Juni 2011
    Rezension bezieht sich auf: Gigabyte GA-G41M-ES2L Mainboard Sockel Intel 775 G41+ICH7 DDR2 Speicher Micro ATX (Zubehör)

    Dieses Mainboard hat alles nötige was man braucht. Für User die noch einen seriellen Anschluss für ihren Drucker benötigen kann ich dieses Board empfehlen.Das Mainboard verfügt über ein Dual Bios welches das übertakten erlaubt und somit bei einem Crash immer wieder mit den Default Werten startet.
    Wie von Gigabyte gewohnt ist es möglich verschieden Benutzerprofile anzulegen um verschiedene Bios Takteinstellungen zu testen.Ich habe auch das flashen des neuesten Bios ausprobiert und fand es recht simpel.Die Dateien auf der Hompage runterladen auf einen Stick packen und dann mit der F5 Taste Q-Flash die Datei vom USB Stick auswählen und schon läuft der Flashvorgang.Die Speicherbänke 2 Stück sind völlig ausreichend ist halt ein Matx Board.
    Ich habe mehrere Betreibssysteme darauf laufen und alle funktionieren tadellos ohne Abstürze oder Reboots.

    Ich habe mir dieses Board gekauft für ein spezielles Projekt und alles läuft :-).

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Anonymous says

    4.0 von 5 Sternen
    Ein gutes und günstiges Mainboard, 12. Januar 2011
    Von 
    Richard Paraizs (Dierdorf im Westerwald) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (REAL NAME)
      

    Rezension bezieht sich auf: Gigabyte GA-G41M-ES2L Mainboard Sockel Intel 775 G41+ICH7 DDR2 Speicher Micro ATX (Zubehör)

    Ich habe an meinem Rechner das Gigabyte GA-EP45-UD3LR und als das ECS – Mainboard am Rechner meiner Frau seinen Geist aufgab, war ich auf der Suche nach einer ähnlich guten Alternative.

    Die hab ich auch gefunden. Das Einsetzen der Komponenten ging problemlos, denn das Board ist intelligent konstruiert. Per Q-Flash hab ich die aktuelle Firmware (F9) problemlos draufgespielt. Wie beim GA-EP45-UD3LR hat man viele Tweaking – Möglichkeiten. Man kann den CPU und die Grafikkarte übertakten und Energiesparoptionen einstellen (wobei das GA-EP45-UD3LR bei den Energiesparoptionen mehr (z.B. C3) bietet). Im Endeffekt lief alles schnell und stabil. Die Treiber waren auf CD dabei. Onboard Sound, Grafik und Netzwerkkarte verrichten ihren Dienst tadellos.

    *Update 14.04.2011*
    Positiv zu erwähnen ist zusätzlich, dass das Board über einen Parallelport verfügt, mit dem man z.B. alte Drucker noch anschließen kann.

    Nun zu den negativen Punkten:

    - Nur 2 Slots für DDR2 Ram. Das ist etwas mager.
    - Zu Beginn wurde der Prozessor (E4600) statt mit 12 x 200 MHz nur mit 6 x 200 MHz initialisiert. Nach einigen Bootvorgängen hatte sich das aber von selbst erledigt.
    - Nur 4 USB Slots. Das ist doch etwas wenig.
    - Als ich im BIOS die Optionen unter “PC Health” aktivierte (die Überwachungsfunktionen von disable auf enable setzte), hat der Lüfter regelrecht angefangen zu schreien. Das geht gar nicht!
    - Ich hab versucht, die Soundkarte Asus Xonar D2X einzubauen. Das kann man voll vergessen. Der PCIe – Slot ist auf Höhe der Rams und die Soundkarte ist zu lang. Selbst wenn man nur die hinteren beiden Slots benutzt.

    Deswegen nur 4 Sterne. Ich bin trotz dieser kleineren Schwächen zufrieden und würde das Board jedem empfehlen, der in dem Preissegment sucht.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>