Test: Asus 1015T 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (AMD V105, 1,6GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, ATI HD 4200, Win7 Starter) rot

Asus 1015T 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (AMD V105, 1,6GHz, 1GB RAM, 250GB HDD, ATI HD 4200, Win7 Starter) rot

  • Zielgruppe: Für höchste Produktivität unterwegs und zu Hause
  • Besonderheiten: 25,7cm (10,1 Zoll) WSVGA (Auflösung 1024×600), LED Anti-Glare Type, HD Audio, Bluetooth 3.0, Bis zu 7 Std. Akkulaufzeit, 0.3 Megapixel Webcam
  • Betriebssystem (vorinstalliert): Dual OS ( Windows 7 Starter & Express Gate)
  • Herstellergarantie: 24-Monate Pick-Up & Return Service innerhalb Deutschlands & Österreich
  • Lieferumfang: Asus 1015T (mit deutschem Tastaturlayout), Akku, Netzteil mit Netzkabel

ASUS EEEPC 1015T-RED005S V105

UVP-Preis in Euro: EUR 299,00

Angebots-Preis: EUR 253,17

Ähnliche Netbook Produkte

Comments

  1. thomas_rnp says

    17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Mein ultimativer Begleiter für unterwegs, 25. November 2010

    Mein Fazit: Ich bin von meinem neuen mobilen Begleiter echt begeistert.

    Einen ausführlichen Test findet man im notebookjournal inkl. jeder Menge Messwerte. Dort ist im Prinzip bereits alles gesagt, dem kann ich nur meine ganz persönliche Erfahrung hinzufügen. Ich hatte für die Lücke zw. Handy und 15″ Notebook / Desktop PC mit 22″ ein Netbook gesucht. Nach stundenlanger Suche stand für mich fest – es sollte ein 10 Zöller mit mattem, lichtstarkem Display und einem etwas stärkerem Graphikchip sein.

    Da gibt es momentan nicht allzu viele Kandidaten, stellte sich nur noch die Frage Intel oder AMD. Ich habe mich für die AMD Variante entschieden, für mein Nutzungsprofil (Surfen mit Opera, Videos mit VLC und in der Rubrik Games ein Schachprogramm) komme ich sogar noch mit dem einen GB RAM aus. Um der nervigen Umschalterei einer Intelvariante mit N550 plus ION2 bei W7 Starter aus dem Weg zu gehen, käme nur eine Version mit W7 HP und 2GB in Frage, die dann gleich mal 100 EUR teurer ist (siehe Asus 1015PN).

    Nett ist der VGA und HDMI Anschluss für einen externen Monitor, aber man sollte keine überzogenen Performance Erwartungen an den Winzling haben. Für Photoshop und Videoschnitt setze ich mich natürlich an den Desktop PC mit dem 22 Zöller. Für mich ist er der ultimative Begleiter unterwegs im Flieger oder in der Bahn. 5 Sterne weil er dafür entworfen ist und dort seine Aufgabe super macht.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. O. Ebeling says

    14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    3.0 von 5 Sternen
    Sehr gutes Gerät mit guter Grafikleistung für ein Netbook, 27. Januar 2011

    Hab das Gerät zwar jetzt erst seit 2 Wochen, möchte aber trotzdem schon mal meinen Eindruck wiedergeben, da meine Nutzung zwar kurz dafür jedoch sehr intensiv war.

    Zuerst muss ich voran stellen, dass ich mir dieses Notebook für einen vielleicht etwas speziellen Anwendungszweck gekauft habe.
    Ich nutze das Gerät als Mediacenter an meinem 55″ LCD-Fernseher. Also Surfen, Musik, gelegentlich Video bequem vom Sofa.
    Das ich das Gerät dann auch gelegentlich mitnehmen kann, ist für mich eher sekundär.
    Deshalb habe ich mir auch speziell dieses gerät mit HDMI-Anschluss (noch recht selten bei Netbooks) und dem vielversprechenden ATI HD 4200 Grafikchip ausgesucht.
    Letzterer soll laut Produktbeschreibung auch schwachen CPUs die Wiedergabe von HD-Videos ermöglichen.

    Grafik
    Das FullHD-Bild über den HDMI-Anschluss auf meinem Fernseher Samsung LE55C650 139,7 cm (55 Zoll) LCD-Fernseher (Full-HD, 100Hz, DVB-T/-C) schwarz ist sehr gut, scharf und klar. Mit der Desktop-Skalierung von Windows 7 kann die Grafik so einstellen, dass alles vom Sofa aus bequem lesbar ist.
    Das ‘digitale Medienkraftpaket’ das AMD/ATI mit dem ATI HD 4200 Grafikchip verspricht, ist aber natürlich etwas übertrieben, aber die Leistung reicht für den Anwendungsbereich.
    Ich habe AVI-Videos und DVD-Ripps (über GB-Ethernet vom NAS Synology DS410j NAS-System ohne Festplatte (800MHz, 128MB RAM)) mit dem VLC-Player gesehen.
    AVI war immer okay. DVD-Ripps im Allgemeinen auch, aber ein DVD-Ripp hat stellweise etwas geruckelt. Ich konnte jedoch noch nicht feststellen ob das am Grafik-Chip oder am Ethernet lag.
    Das eingebaute Display, das ich ja seltener benutze, ist klar und scharf. Es ist gut entspiegelt und mit gutem Kontrast selbst mit Licht im Rücken.

    Surfen
    Surfen ist natürlich im Allgemeinen auch für ein Netbook kein Problem. Bei der Anzahl der Browserfenster und Tabs sollte man es vielleicht nicht zu sehr übertreiben.
    Als ich auf der Suche nach einer Ferienreise irgendwann 3 Fenster mit je 10-15 Tabs aufhatte und der nächste Reiseanbieter gleich 3 Videos auf der Startseite laufen lies war die Grenze dann doch erreicht. Schnell ein Fenster und dazu ein dutzend überflüssige Tabs geschlossen und es ging weiter. Mehr darf man von einem Netbook in der Preisklasse auch nicht erwarten.

    Speicher
    Mir war schnell klar, dass ich den kleinen Begleiter mit meinem Anwendungsbereich an seine Grenzen führe.
    Deshalb habe ich mich direkt für eine Aufrüstung des Speichers auf 2GB entschieden Elixir Original 2 GB 204 pin DDR3-1333 SO-DIMM (1333Mhz, PC3-10600S, CL9, 256Mx8) – Part M2S2G64CB88B5N-CG mit Netbookspezifischer Chipstruktur – passend für alle aktuellen DDR3 Netbooks.
    Die kleine Wartungsklappe auf der Rückseite hinter der sich der Speicher verbirgt und die mit nur einer Schraube verriegelt ist sitzt sehr fest. So fest das ich mehrmals im Internet recherchiert habe, ob ich nicht doch noch irgendwo eine Schraube übersehen habe.
    Es gehört Fingerspitzengefühl dazu so viel Kraft einzusetzen, dass die Klappe sich öffnet, aber nicht zerbricht.
    Ist die Klappe offen ist der Rest für einen versierten Nutzer problemlos.
    Zu beachten ist, dass ein so kleines gerät über nur einen Speicherslot verfügt in dem natürlich schon der 1GB Chip sitzt.
    D.h. man tauscht den 1GB Chip gegen den 2GB Chip und kann sich den alten 1GB Chip hinterher ins Poesiealbum kleben. ;)

    Windows 7 Starter-Edition
    Die Windows 7 Starter-Edition, die auf den meisten Netbooks vorinstalliert ist, ist für jemanden der Windows 7 kennt schon mit vielen Einschränkungen verbunden.
    Für mich ist das kein akzeptables Windows 7: keine Veränderung des Hintergrunds, keine Aero-Optik, eingeschränkte Netzwerk-Optionen sind nur einige der Einschränkungen.
    Also habe ich mich direkt an die Installation von Windows 7 Ultimate gemacht.

    Installation von Windows 7 Ultimate
    Vorher schon mal alle Treiber bei ASUS runtergeladen (erste Warnzeichen: drei Downloadpakete für WLAN ohne aussagekräftige Beschreibung des Unterschieds.)
    Die Installation lief über ein externes DVD-Laufwerk vollkommen problemlos. Das Gerät war mit den Standardtreibern weitestgehend Einsatzbereit bis…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Gudrun Penc says

    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Genial, 2. März 2011

    1a, kann alles was sein muss, easy handhabung. Empfehlenswert für alle die einen kleinen Freund unterwegs brauchen. Preislich habe ich auf Amazon das günstigste Angebot für das Netbook gefunden

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>