Test: ASRock N68C-S UCC Mainboard Sockel (AMD, AM2, AM2+, AM3, nF630, DDR2, DDR3, Micro ATX)

ASRock N68C-S UCC Mainboard Sockel (AMD, AM2, AM2+, AM3, nF630, DDR2, DDR3, Micro ATX)

  • Sound, VGA, LAN, RAID; µATX, Sound, VGA, LAN, RAID
  • 2 x SDRAM-DDR2 Slots; 2 x SDRAM-DDR3 Slots; Speicherkanäle: 2

N68C-S UCC – Motherboard Socket AM2/AM2+/AM3 NVIDIA GeForce 7025 1PCX/3PCI DDR2/DDR3 SATA RAID VGA LAN SOUND MicroATX

UVP-Preis in Euro: EUR 45,98

Angebots-Preis: EUR 36,23

Gigabyte GA-870A-UD3 2.1 Mainboard Sockel AMD AM3 870 4x DDR3 Speicher ATX

  • AMD 870, Socket AM3, UDMA133, SATA-300 (RAID), SATA-600 (RAID), eSATA (RAID), Gigabit Ethernet, FireWire, SuperSpeed USB, High Definition Audio (8-Kanal)
  • NEU

870A-UD3 SocketAM3 ATX 870 X SB850 GA-870A-UD3 – Mainboard

UVP-Preis in Euro: EUR 98,98

Angebots-Preis: EUR 84,89

Comments

  1. MB says

    14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Preis unschlagbar, Beschreibung nicht., 6. Oktober 2010
    Rezension bezieht sich auf: ASRock N68C-S UCC Mainboard Sockel (AMD, AM2, AM2+, AM3, nF630, DDR2, DDR3, Micro ATX) (Personal Computers)

    Das Board ist sehr gut ausgestattet (OC Tuner, Instant Flash, Instant Boot). In der Amazon Beschreibung steht 3x DDR2 Speicher, tatsächlich gibt es 4 Speicherbänke: 2x DDR2 (mit AM2+ CPU), 2x DDR3 (mit AM3 CPU). Zu diesem Preis gibt es im Augenblick sicher nichts besseres.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Jon Tomes says

    7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Solides Board für wenig Geld, 29. März 2011
    Rezension bezieht sich auf: ASRock N68C-S UCC Mainboard Sockel (AMD, AM2, AM2+, AM3, nF630, DDR2, DDR3, Micro ATX) (Personal Computers)

    meine freundin benötigte unbedingt einen neuen pc.
    da ich jahrelang pc’s in eigen regie zusammenschraube,
    kamen natürlich nur einzelteile in frage.
    mit ASrock habe ich bisweilen nur gute erfahrungen gemacht
    und griff sozusagen zu dem billigsten board für AM2/AM3 CPU’s.

    der pc sollte eh nur fürs internet und zum musik hören sein,
    und dafür taugt dieses kleine mainboard, welches sogar DDR3 ram
    futtert, allemale.

    hier mal ein paar pro und kontra:

    PRO:

    DDR2 & DDR3 Ram nutzbar
    UCC funktion (bedeutet das manche 3 kern cpu’s unlocked werden und dann 4 kerne haben, funktioniert mit meinem 3 kern Athlon 2)
    Grafik Onboard (für einen internet und musik pc, absolut ausreichend)
    Verarbeitung
    Lieferumfang (2x SATA Kabel, Slotblende, 2 Treiber CD’s, Anleitungen in vielen Sprachen)
    Preis

    KONTRA:

    sehr kleine bauweise (nicht viel platz für erweiterungen da nur 2 PCI & 1 PCI-E steckplätze vorhanden sind)
    SATA Steckplätze an sehr schlechter Stelle plaziert.

    es hat nicht viele kontras, da es im prinzip für den preis unschlagbar ist.
    warum also nur 4 sterne?
    nunja, ich finde dieses mainboard eigentlich klasse,
    jedoch stören mich die anordnungen der SATA steckplätze.
    wenn man eine grafikkarte auf dieses board verbaut, muß man umständlich
    die kabel um die grafikkarte herum verlegen, anstatt wie bei anderen mainboards,
    wo die sata plätze über dem pci-e steckplatz angeordnet sind.

    das sieht in erster linie blöd aus und in zweiter linie, bringt es thermische
    probleme mit sich.

    ansonsten ist dieses mainboard aber eine klare kaufempfehlung!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. der ernsthafte says

    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Enorme Aufrüstoptionen, Zukunftstauglich, wenige Probleme…, 6. Mai 2011
    Rezension bezieht sich auf: ASRock N68C-S UCC Mainboard Sockel (AMD, AM2, AM2+, AM3, nF630, DDR2, DDR3, Micro ATX) (Personal Computers)

    Habe mir das Board zum Austausch meines Abit A-N68SV gekauft, da dieses Board (obwohl gleicher Chipsatz) nur max. Dualcore-Athlons erkannte.
    Auch mein Trippelcore wurde nur als Dualcore angesprochen.

    Daher das günstige Asrock zugelegt.

    Plus:
    Grundsätzlich eine Top Idee, dass das Board fast alle AMD-CPUs vom Athlon64, -x2,-x3,-x4…. bis zum PhenomII X6 unterstützt (max. 95W CPUs). Auch ist DDR2 oder DDR3-Speicher verwendbar. Ich konnte mein altes Board rausschmeißen und das Neue einsetzten. Alle “alten” Komponenten wurden weiterverwendet (DDR2-Speicher,Phenom-Trippelcore,HDDs usw.).
    Mein Trippelcore wurde sofort erkannt und alle 3 Cores sind aktiv.
    Für Übertaktungsfreunde ist im Bios einiges an Board, auch lassen sich über Bios (UCC) deaktive Kerne freischalten, wenn Diese soweit ok sind. Jede Menge Softwaretools zum optimieren liegen bei, wenn man denn will. Sata-Kabel sind inklusive.

    Neutral:
    Kleine Probleme kann es mit den Sata-Anschlüssen geben, wenn man eine sehr lange Grafikkarten nachrüsten will, dann wird es fummelig.
    Das Handbuch ist minimal gehalten, Montagematerial liegt nicht bei. Weiterhin etwas bedauerlich ist die nur 100Mbit/s LAN-Schnittstelle, 1000 Mbit/s sollten heute kein Thema sein.

    Minus:
    Ein echtes Problem hatte ich mit dem Sata-Raid-Modus (Stripe) das zeigte zwar einen Status “Healthy” an funktionierte aber nicht ordentlich mit der Win7-Installation, – hängte sich immer wieder sporadisch auf (Treiber ?) ! (1 Stern Abzug)
    Mit einer Einzelplatte gab es im Sata-IDE-Modus keine Probleme.

    Fazit:
    Das Board kann ich (bis auf den Raidmodus) uneingeschränkt für erfahrene User als Aufrüstoption für AMD-Rechner empfehlen. Auch für alle anderen “Normalanwender” ist es flott genug und bietet alles was unter Windows7 verlangt wird.
    Für Gamer ist es sicher nur bedingt geeignet, zumindest muß eine ordentliche Grafikkarte nachgerüstet werden.

    Die Aufrüstoptionen sind enorm und in der heutigen Zeit ungewöhnlich (ich denke da an die ständigen Änderungen bei den Intel-Sockeln und DDR2/3-Varianten). Es ist ein recht zukunftssicheres Sysboard für AMD-CPUs !
    Preis/Leistung sehr gut !

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. Matthias H. says

    9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Super Performance und Top Qualität!, 9. März 2011
    Rezension bezieht sich auf: Gigabyte GA-870A-UD3 2.1 Mainboard Sockel AMD AM3 870 4x DDR3 Speicher ATX (Elektronik)

    Ich habe meinen PC aufgerüstet und mir das Gigabyte GA-870A, einen AMD Phenom II X4 955 und 4 GB Kingston Value Ram DDR3 gekauft.

    Der Umbau klappte problemlos und ich habe wieder, obwohl ich da vorher eher skeptisch war, Windows XP Professional SP3 installiert.

    Die Win-Installation verlief ebenfalls ohne ein einziges Problem, danach habe ich die Software CD von Gigabyte eingelegt und diese hat die komplette Treiberinstallation, inkl. automatischem Herunterfahren und automatischem Installationsblauf danach durchgeführt.

    So habe ich das noch nie bei einem anderen Mainboard erlebt (und ich habe schon viele PCs aufgebaut…).

    Ich war von der Leistungszunahme wirklich überrascht, so spürbar habe ich mir das nicht vorgestellt (ich hatte vorher einen AMD Athlon XP +6000 mit einem MSI-Board).

    Also ist bei Win XP doch noch einiges mit guter Hardware herauszuholen!

    Mein PC läuft absolut zuverlässig, stabil und unglaublich schnell.

    Das Gigabyte ist schon sehr gut ausgestattet, ich hatte vorher z.B. eine zusätzliche USB- und Firewire Karte eingebaut (PCI), das brauche ich jetzt alles nicht mehr.

    Super ist auch, dass die USB-Slots auch bei ausgeschaltetem Rechner funktionieren, es gibt ja immer mehr Geräte, die über USB aufzuladen sind.

    Und auch der Standby-Betrieb ist beim Gigabyte durchdacht; hierbei ist der Rechner wirklich komplett still, bei fast allen meinen alten Mainboards lief im Standby-Betrieb der Netzteillüfter.

    Fazit:

    Top Mainboard, ich würde es mir sofort wieder kaufen.
    Absolut empfehlenswert!

    Nachtrag:

    Mittlerweile habe ich auch die Installation mit Win7 64bit durchgeführt.
    Auch diese verlief komplett problemlos.

    Was man aber allgemein noch beachten sollte; standardmäßig ist im Bios IDE für die Festplatten eingestellt. Bei Verwendung von SATA Festplatten hier unbedingt auf AHCI umstellen.
    Das muss aber vor der Windows Installation erfolgen, da bei nachträglichem Umstellen Windows nicht mehr bootet.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  5. Hans-Joerg Schmidt says

    15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Vollausstattung, 13. November 2010
    Rezension bezieht sich auf: Gigabyte GA-870A-UD3 2.1 Mainboard Sockel AMD AM3 870 4x DDR3 Speicher ATX (Elektronik)

    Dieses AM3 Board ist das Beste, welches ich bisher gesehen habe.

    Die Ausstattung inclusive Firewire (1394), Crossfire Support und USB 3.0 lässt wirklich keine Wünsche offen.

    Das Retention Modul für den Prozessorkühler ist verschraubt – und nicht wie bei anderen Herstellern gedübelt. Das erleichtert erheblich die Montage von nicht Standard Kühlern.
    Ich habe den Skyte Katana zum Einsatz gebracht, einfach nur perfekt.

    Die Geometrie des Boards ist durchdacht und erlaubt den Einsatz auch meherer PCI Erweiterungskarten, nicht wie bei diesem abgespeckten Micro ATX Zeug.

    Alle Anschlüsse sind gut erreichbar, seltener zum Einsatz kommende Anschlüsse wie Parallel Port oder serieller Anschluß sind in die letzte Ecke verbannt worden – wie gesagt, ein wirklich durchdachtes Layout, wie es nur selten zu finden ist.

    Auch Tuning Fans kommen nicht zu kurz. Das Freischalten eventuell einfach nur
    deaktivierter Cores funktioniert bequem via Bios Einstellung … X3 Black Edition hab ich selber ausprobiert und zum X4 freigeschaltet. Multiplikatoren und Frequenzen sind in weiten Bereichen anpassbar.

    Die Performance ist ebenfalls kaum zu schlagen.
    Zu dem Kampfpreis muß man im Intel Regal lange Suchen und wird nichts vergleichbares finden.

    Das ist eine klare Kaufempfehlung wert.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  6. Werner H. "wrns" says

    12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Hochwertiges Mainboard mit massig Anschlüssen, 18. September 2010
    Rezension bezieht sich auf: Gigabyte GA-870A-UD3 2.1 Mainboard Sockel AMD AM3 870 4x DDR3 Speicher ATX (Elektronik)

    Hab das Gigabyte GA-870A mit einem AMD Phenom II X4 955 in Betrieb. Speicher hab ich einen OCZ Gold DDR3-1333 CL9 verbaut. Es ist relativ gross, so dass man erst alle Platten etc. aus dem Gehäuse bauen muss um es einzusetzen.
    Dual-Bios, Windows 7 64bit, USB3, 2xFirewire, etwa 8 SATA Anschlüsse und 10 USB ich weiss garnicht, was ich alles da hinhängen soll.
    Bios sehr übersichtlich und die Funktionen erklärt, sehr viele Einstellungsmöglichkeiten, Übertaktungsfunktion in Windows..
    Übertraf jedenfalls meine Erwartungen, ein Mainboard, das die nächsten paar Jahre aktuell sein wird. Klare Kaufempfehlung !!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>